Frage von tg0806, 320

Kann man lange Strecken regelmäßig mit einem Mofa/Roller zurücklegen?

Ich muss in kürze jeden Werktag zu meiner Lehrstelle fahren. Die Strecke ist ca. 35 KM lang also pro Tag 70 KM. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren kommt nicht in Frage, da diese so früh nur sehr selten und nicht direkt Fahren. Momentan besitze ich die Mofa Prüfbescheinigung und werde Sieben Monate nachdem ich die Lehre angetreten Habe BF17 bekommen. Ich habe noch ein altes Mofa, dass mir aber eig. zu schade dazu ist jeden Tag bei jedem Wetter 70 KM zu fahren. Ich dachte ich Kaufe mir einen Gedrosselten Roller (25 KM/H) fahre dann damit jeden Tag und sobald ich BF17 habe entdrossele ich diesen (45 KM/H). Dann fahre ich damit noch ein Jahr und dann darf ich ja Auto fahren.

Der Roller sollte also 19 Monate lang mich jeden Tag zur Arbeit bringen können. Meine Frage lautet also welcher roller Empfehlenswert wehre ob ein neuer China-4-Takt-Roller oder ein guter gebrauchter Roller besser wehre. Desweiteren Frage ich mich wie ich die Modernen Roller möglicht lange fahren kann. Wie kann ich die Lebensdauer möglichst hochhalten also sowas wie warmlaufen lassen oder so. Was muss ich sonst noch beachten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Diddy57, 178

Hallo,man kann das wohl, einer gutgepflegten Mofa macht das nichts aus.Aber wie hier schon geschrieben, 70 km ist dafür schon ne Ecke zeitlich gesehen.Mein Vorschlag, hol dir ne gebrauchte unverbastelte Piaggio.Da können deine Kinder noch mit fahren bei ein wenig Pflege.Fahre selbst ne TPH von Bj.'96.Hat jetzt mehr als 51000 km auf der Uhr,ohne einen Werkstattbesuch.

Kann ich dir wirklich nur empfehlen.Und warmlaufen lassen ist blödsinn.Der Motor braucht dafür ca.5 min.Es reicht wenn du die Karre anmachst,deinen Helm aufsetzt,die Jacke zu machst und dann losfährst.Und komm nicht auf die Idee dir irgendeinen 4 Takter Chinamüll zu kaufen.Denn dann kannste dein Lehrlingsgehalt sofort wieder in die Werkstatt bringen, denn da wird er meistens stehen.Wünsch dir schöne Feiertage! :-))

Kommentar von Diddy57 ,

..danke fürs Sternchen und Frohe Weihnachten!! :-))

Antwort
von peterobm, 216

solche Strecken kann man auch mit dem Mofa zurücklegen, nur solltest du viel Zeit dafür einplanen. Bei 25 km/h und 35 km hast da locker 1,5 Std nötig, Morgens und Abends. 

Kommentar von goekhan06 ,

also ich brauche mit meinem 60kmh schon 1.2h für 40km, dann braucht man mit einem mofa ja mind. 2h 

Kommentar von peterobm ,

man kann von der Geschwindigkeit auf die Zeit rechnen, die Verkehrsführung ist davon aber ausgenommen. Ampeln Stau usw sind nicht erfasst.

Kommentar von tg0806 ,

Vielen Dank für die Antwort, aber (fast) kein Mofa fährt 25 KM/H. Du hasst recht, dass es auf dauer wahrscheinlich nervig wird. Aber es sind ja "nur" sieben Monate, danach dwrf ich ja "45" KM/H fahren. Meine Frage ist, welcher Roller empfehlenswert ist und was ich tum Kann um die Lebensdauer zu erhöhen

Kommentar von goekhan06 ,

warmlaufen lassen, regelmäßg flüssigkeiten kontrollieren, mehr fällt mir gerade nicht ein... nichts nachrüsten, was man nicht braucht!

Kommentar von vierfarbeimer ,

Warmlaufen lassen ist Unsinn, umweltschädigend und gesetzlich verboten. Ein Verbrennungsmotor muss belastet werden. Unnützer Leerlauf belastet und verschleißt die Motorlager unnötig.

Kommentar von peterobm ,

die China-Roller würde ich aussen vorlassen, da käme JEDE infrage. Pflege und Wartung lässt auf ein längeres "Leben" schliessen, obwohl; in der Technik können auch Fehler auftreten. 

Antwort
von 90123, 144

Sorry ich weiß, dass es nicht die Antwort auf deine Frage ist, aber das kannst du total vergessen!

Ich meine : 7 Monate, 5 tage in der Woche, abends und morgens mindestens 1:30h?

Da würde ich an  deiner stelle mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren (evtl. ein Rad mit in die U-Bahn oder so ), da bist du mindestens genau so schnell und musst nicht extra Geld für den Roller ausgeben!

Antwort
von xSpeedfight2, 145

Ich wett mit dir, wenn du dir ein neues roller kaufst das er irgendwann in den 19 monaten eh kaputt geht. Jeden tag 70km/h sag ich jetzt mal sind zu viel für ein roller und das 19monate lang da hat dein roller am ende ja über 20.000-30.000 km/h und danach ist er nix mehr wert.

Antwort
von Saurier61, 145

Hallöle...

Wetter? bei Schnee, Regen, Hagel, Eis, Sturm?

Selbst bei regendichter warmer Kleidung... mit dem Helm gibt es bei Schnee und Starkregen echte Probleme..du siehst einfach nichts mehr... ich stand deswegen mal 2 Stunden unter einer Brücke... 

Sturm hat mich einmal einfach samt Mofaroller einfach umgehauen... etliche Prellungen an den Beinen...

Kommst du wegen so was zu spät... oder kannst wegen dem Wetter gar nicht erst losfahren... was sagt dein Arbeitgeber...?

Denk mal drüber nach...

Kommentar von tg0806 ,

Klar, ist kein Vergnügen aber ich denke, das ist die beste Möglichkeit, momentan

Kommentar von Saurier61 ,

zur Not kann man dann ja immer noch die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, oder einen Teil mit Roller und den Rest mit Bus oder Bahn

Kommentar von tg0806 ,

Vielen Dank, daran habe ich auch schon gedacht. Wenn man von Gutem Wetter ausgeht, würde sich das nicht wirklich lohnen. Bei schlechtem Wetter insbesondere bei Schnee und Eis ist das eine gute Alternative.

Wie kann ich die Lebensdauer des Rollers möglichst hochhalten also sowas wie warmlaufen lassen oder so. Was muss ich sonst noch beachten?

Antwort
von SageichnichtXD, 116

Ich empfehle dir einen Aprilia sr50 Ditech
Direktenspritzer 2,5 L auf 100km das ist gut er fährt sich sehr sehr gut und die Lebendsdauer eines Rollers erhälts gu glaube ich wenn man ohne Drossel fährt da die Roller eign gebaut sind um 60kmh oder mehr zu fahren macht man sie mit einer Drossel kaputt bzw durch Drossel dreht der Motor hoch aber man fährt nur 25 kmh

Antwort
von goekhan06, 145

also, bin bis vor ca. 2 wochen, 3 monate mit dem roller 45km h gefahren, jeden tag 30km und einmal die woche 80km(37km hin und 37zurück) 

es ist möglich jedoch wirklich sehr nervenzerreisend und hin und wieder sehr stressig, wenn du jedoch keine andere möglichkeit hast, ist es auf jedenfall möglich. Ich würde jedoch nicht mit einem 25er 70km fahren...würde ja stunden dauern, brauche mit meinem schon 1,2h für 40km und er fährt 60. 

Kommentar von nordpark16 ,

3 Monate wären machbar ,aber 19 Monate .....glaub ich nicht dran..

Kommentar von goekhan06 ,

ich auch nicht, daher wurde er verkauft. auto sagt hallo.

Antwort
von nordpark16, 132

Vergiss es . Jeden Tag 70km schafft kein 50er Roller unbeschadet.  Auch sind das jeden Tag 1,5 Stunden hin und wieder zurück.

Zu den Chinagurken: Nach deinem Km Verbrauch biste alle 14 Tage in der Inspektion. Erste bei 300km, dann bei 1000, 2000 usw. Die meisten sind bei 5000Km durch. Soll heißen : machst du die Inspektionen nicht , ist die Garantie futsch..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community