Frage von ptu11, 139

Kostenaufwändig oder kostenaufwendig?

Ich diskutiere gerade mit Freunden wie man es richtig schreibt. Wir finden jedoch keine Lösung im Internet. Gilt sogar beides?

Antwort
von Pangaea, 64

Du darfst beides http://www.duden.de/suchen/dudenonline/aufwendig

Seit der Rechtschreibreform darf man auch "aufwändig" mit Ä schreiben, das hat man damals mit der seltsamen Begründung eingeführt, es leite sich von "Aufwand" ab. Stimmt natürlich nicht, es kommt von "aufwenden".

Ich sehe auch überhaupt keinen Grund, aufwendig anders zu schreiben als auswendig, inwendig oder wendig. Die würde kein Mensch mit Ä schreiben, und übrigens wäre das auch nach Duden falsch.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Die "seltsame Begründung" ist aber richtig, weil Aufwand das Substantiv zu aufwendig ist.

Niemand schriebe Aufwend, obwohl das die heute logische Ableitung zu aufwenden wäre, nur, weil es blöd aussieht.

Mit derselben Begründung, nämlich dass es nicht richtig aussähe, lehnten und lehnen viele Menschen, die ich kenne, die sogenannte neue Rechtschreibreform ab, trotzdem schreiben fast alle derjenigen das alte "daß" inzwischen mit ss, weil es als "dass" Einzug gehalten hat in das alltägliche Schriftbild und jetzt sieht es richtig aus.

Schreibweisen sind also nur eine Frage der Gewohnheit und nicht in erster Linie des Dudens (-;

Kommentar von Pangaea ,

Aufwand ist das Substantiv zu aufwenden, ebenso wie Einwand das Substantiv zu einwenden ist . Aber aufwendig kommt trotzdem von aufwenden.

Wendig kommt ja auch nicht von Wand, sondern von wenden.

Antwort
von MatthiasHerz, 50

Wenn im Internet keine Lösung für zusammengesetzte Wörter zu finden ist, suche nach deren Teilen.

https://www.gutefrage.net/frage/rechtschreibung-aufwendig-oder-aufwaendig

Der Duden empfiehlt die Schreibung mit e, weil sich die Schreibung mit ä und der sinnvollen Ableitung von Aufwand nicht durchgesetzt hat, was ich persönlich nur schwer nachvollziehen kann.

Die ältere Generation, und damit derzeit die Mehrheit der Rechtschreiber, ist leider reformfaul (-;

Kommentar von Pangaea ,

Wieso findest du die Ableitung von "Aufwand" sinnvoller als die von "aufwenden"? "Wendig" leitet sich doch auch von wenden ab und nicht von Wand.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Das hat dummerweise alles nur mit Gewohnheit zu tun.

Wenn es immer nur "wändig" gegeben hätte, störte sich vermutlich niemand daran. Umgekehrt wäre die Ableitung von "Aufwend" zu aufwendig für mich einfacher nachzuvollziehen.

Sprache ist nun einmal historisch gewachsen und sie sprießt immer noch fröhlich vor sich hin. Je mehr Völker ihr (Un-) Wesen in einem Gebiet trieben, desto reichhaltiger ist die Sprache.

Schon Mark Twain schrieb 1878 bei einem Besuch in Deutschland humorvoll: "Die deutsche Sprache sollte sanft und ehrfurchtsvoll zu den toten Sprachen abgelegt werden, denn nur die Toten haben die Zeit, diese Sprache zu lernen."

Kommentar von atzef ,

Das hat in diesem Fall rein gar nichts mit "Reformfaulheit" zu tun, sondern mit der Konkurrenz von Ableitungsmöglichkeiten, wie Pangaea verdeutlicht hat.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Hat er nicht. Es ist war eine Frage an mich.

Antwort
von Deponensvogel, 28

Schön, dass sich hier alle als Etymologen versuchen. 

Ich nehme mal an, du willst du konform der Neuen Rechtschreibung schreiben, oder? Wenn dem so ist, muss man sich nach §13 richten, in dem ausdrücklich die Vorschrift gilt:

Wenn es eine Grundform mit a gibt, ist statt einem e ein ä zu schreiben.

Es gibt eine Grundform mit a, das ist der Aufwand. 

d.h. NR: aufwändig

Wenn du dich nicht der Kontrolle einer Académie allemagne unterwerfen und stattdessen nach dem Usus schreiben willst, rate ich dir aber zu aufwendig.

Zusätzlich kommt noch dazu, dass sich die NR da ins eigene Loch gestoßen hat. Die Grundformen, von denen sie annehmen, dass sie die Grundformen wären, sind es nämlich meistens gar nicht (falsch: Stange – Stängel, blau – bläuen usw.)

Aus Konsistenzgründen (auswendig, inwendig usw.) rate ich nochmal zur Schreibung als aufwendig.

Da die NR nicht einmal mit ihrer eigenen Regel konform gehen kann, lässt sie auch aufwendig zu. Damit ist die Sache dann geklärt.


Kommentar von Deponensvogel ,

Übrigens lässt sich etymologisch nicht nachweisen, ob aufwendig/aufwändig eine Ableitung von abwenden oder von Aufwand ist.

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 20

Die Frage gefällt mir richtig gut, denn ich finde sie interessant, wenn man etwas genauer schaut.

Man muss viel Aufwand betreiben = Arbeit, Mühe, Zeit investieren, daher sind die Kosten so hoch, so aufwändig.
Ich würde es daher mit ä schreiben.

Das Verb aufwenden hat beide Formen:
http://konjugator.reverso.net/konjugation-deutsch-verb-aufwenden.html
Hingegen existiert aufwänden als Verb nicht.

Aber aufwändig gibt's dann wieder...

Die Schreibweise mit e ergibt für mich keinen Sinn, denn mMn hat der Begriff nichts mit wenden (drehen) zu tun.
Diese aber schon:
verwenden, bewenden lassen, sich/abwenden, entwenden

Antwort
von Dultus, 59

Hey ho.

Etwas ist Kostenaufwendig.
Warum findet ihr dazu nichts im Internet? Ihr habt es anscheinend nicht einmal versucht. Wenn du "Kostenaufwendig" suchst, ist die erste Seite, die erscheint der Duden...

http://www.duden.de/rechtschreibung/kostenaufwendig

MfG


Kommentar von ptu11 ,

doch aber anscheinend ist beides richtig, mit e alte Rechtschreibung, mit ä neue

Kommentar von Dultus ,

hmm. Aber warum dann die Frage, wenn du jetzt darauf argumentieren möchtest?

Kommentar von Noidea333 ,

Ist ja auch beides richtig, weil man beides begründen kann. Man wendet Kosten auf oder die Kosten verursachen einen Aufwand, sind deshalb aufwändig...

Antwort
von HansH41, 57

Nach der letzten Rechtschreibreform:

Aufwand, daher aufwändig.

Antwort
von natusxy0, 45

kostenaufwendig

Antwort
von dereinedude, 47

Man wendet Kosten auf. Man wändet nicht auf.

Kostenaufwendig.

Kommentar von Pangaea ,

Das sehe ich genauso. "Wendig" kommt ja auch von wenden und nicht von Wand.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Warum schreibt man dann Aufwand und nicht Aufwend? Das kommt schließlich auch von (auf)wenden und nicht von Wand.

Antwort
von Anniyooou, 55

Ich bin der Meinung es heißt Kostenaufwändig da es von Kostenaufwand kommt. (muss nicht richtig sein)  aber ich glaube schon 😄

Kommentar von Matthof ,

Würde ich auch so herleiten

Antwort
von Mazudemu, 30

Es kommt von dem Wort "der Aufwand", also ist die ursprüngliche Schreibweise aufwändig. Allerdings hat sich in den letzten Jahren immer mehr die auch richtige Schreibweise aufwendig durchgesetzt, weshalb laut Duden beide Versionen richtig sind.

http://www.duden.de/rechtschreibung/aufwendig

Antwort
von Noidea333, 20

Gemäß neuer Rechtschreibung ist beides gleichwertig. Hier ist die Auflistung dazu:

http://www.korrekturen.de/wortliste/kostenaufwendig.shtml

Antwort
von Maryondo, 21

Besten Dank. Jetzt hast du mich verwirrt XD

Antwort
von NSchuder, 33

Beides ist lt. Duden richtig.

Von Duden empfohlene Schreibung: aufwendig

Alternative Schreibung: aufwändig

http://www.duden.de/rechtschreibung/aufwendig

Antwort
von vikodin, 50

der Kostenaufwand -> es ist kostenaufwändig

Kommentar von ptu11 ,

so argumentieren auch welche :D

Kommentar von vikodin ,

ja aber google sagt was anderes... und der duden auch... 

http://www.duden.de/rechtschreibung/kostenaufwendig

Kommentar von dereinedude ,

Nett argumentiert, aber falsch.

Kommentar von vikodin ,

ist mir auch aufgefallen plödes teutsch

Antwort
von ElClown, 26

Aufwändig alter ...das kommt von Aufwand 100%

Antwort
von ElClown, 21

Ich korrigiere...Duden sagt es ist beides möglich aber aufwendig wird empfohlen :D

Antwort
von Apfelwerfer, 18

Nach Duden ist beides richtig. Aufwendig und Aufwändig.

Antwort
von kokomi, 23

duden.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community