Konfuzius Zitat interpretieren und auf die Philosophie beziehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kenne das von Montessori-schulen. Hat etwas mit Unterricht zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maimaier
23.02.2016, 14:10

In dem Zusammenhang fällt mir noch eine andere Geschichte zu Konfuzius ein.

Er hatte zwei Schüler. Dem einen riet er etwas anderes, als dem anderem. Der andere beschwerte sich:

"Warum hast du mir nicht den Rat von dem anderen gegeben? Ihm erlaubst du mehr als mir, bei mir bist du strenger, ermahnst mich mehr."

"Weil ihr nicht gleich seid. Er ist zurückhaltend, maßvoll, braucht meine Ermunterung. Du bist wilder, draufgängerischer, daher halte ich dich mehr zurück."

Das zeigt, wie sehr Konfuzius praxisbezogen war, pragmatisch. Auch das obige Zitat geht in diese Richtung.

Aber eigentlich könnte dieses Zitat auch von anderen Philosophen stammen, die selbst lehren und wissen worauf es ankommt.

1

Grüß Dich lola253!

Was du mir sagst, das vergesse ich. 

Da könnte man sagen mit einem Sprichwort sagen: Worte sind Schall und Rauch. Oder auch: Es wird viel geredet in der Welt, ich kann nicht alles behalten.

Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. 

Und hierzu könnte man sagen:

Was ich nicht selbst mache, das bleibt nur unvollkommen im Gedächtnis

Was du mich tun lässt, das verstehe ich.

Doch was Du mich selbst tun lässt, das bleibt haften, weil ich direkte Erfahrung damit gemacht habe. 

Die einzelnen Aussagen kannst Du mit eigenen Gedanken, Überlegungen und Sätzen vervollständigen und ausschmücken.

Selber denken musst Du schon allein und den Konfuzianismus, den kannst Du googeln. (Wikipedia)

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung