Frage von iloveu1995, 68

Können scheue Wellensittiche durch zahme Vögel ebenfalls zahm werden?

Hallo :)

Um mich kurz zu halten. (Hat mehr oder weniger gut geklappt :D)

Ich habe normalerweise zwei Wellis. Beide ca ein knappes Jahr alt. Allerdings sind sie nicht zahm, was ich an sich auch nicht schlimm finde da sie trotz dessen ein glückliches Leben führen. Seit gestern habe ich aber einen 3. (flugunfähigen) jungvogel (Das Alter kann ich wirklich nur schätzen, er ist noch sehr klein, ich denke ca 2 Monate) zuhause, aus der Zucht von der Mutter meines freundes (Er tat mir so unglaublich leid, er saß ganz alleine auf dem Boden der voliere und schaute mich mit großen Augen an, die anderen haben ihn aufgrund dessen verstoßen) und da musste ich den kleinen Mann einfach mit nachhause nehmen. Zuhause stellte ich fest das der kleine super super aufgeschlossen ist, fast schon dankbar das ich ihn daraus geholt habe. (ich tendiere allerdings aufgrund dessen eher das der kleine Mann das aufgrund seiner Erkrankung tut) Er kletterte sofort auf mir herum und schlief auf mir ein. Da ich die Ursache für seine unfähigkeit zu fliegen aber nicht kenne, habe ich den kleinen in einen extra Käfig getan. Morgen werde ich mal zum Tierarzt gehen und das checken lassen. Das merkwürdige ist, er flatttert mit den Flügeln und fliegt auch aber halt wirklich nur kurze Strecken und sinkt dann ab. Auch sein Gefieder wirkt ganz leicht struppig und er zwitschert recht wenig. Aber fressen, trinken, klettern und spielen tut er ohne Probleme.

Nun gut ich schweife ab. Da ich noch einen handzahmen mit ihm sozusagen verpaaren möchte (wenn ich das ok vom arzt habe) und auch die scheuen gemeinsam mit den handzahmen im selben Zimmer stehen habe nur in getrennten Käfigen, frage ich mich welche Auswirkungen das haben wird. Werden die scheuen auch etwas zutraulicher mir gegenüber da sie ja sehen das ich ihnen nichts tue.? Oder eher die zahmen scheu? Es ist ein bisschen verwirrend . ich hoffe ihr versteht was ich meine!

Antwort
von goldangel23, 68

laut unserer wellizüchterin hilft ein zahmer vogel wohl einem scheuen dabei zu merken, dass die hand nichts schlimmes ist.
sinniger wäre es aber, wenn du aus den beiden gruppen eine machen würdest. das wäre für alle schnäblchen sicher angenehmer.

in der gruppe meiner schwester leben nun zwei völlig normale wellis mit einem komplett flugunfähigen und einer nur bedingt flugfähigen zusammen. die voliere wird nun behindertengerecht ausgestattet (mit seilen und ästen, dass die zwei auch über all hin können) und der boden wird zusätzlich gepolstert, falls mal einer fällt

Kommentar von iloveu1995 ,

Ah okay :) 

Naja ich war heute beim TA und er wird wieder fliegen können, es liegt daran das seine Muskulatur zu schwach ist. 

Ich will zu aller erst meinen kleinen fit bekommen. Anschließend möchte ich mir einen vierten holen. Allerdings wird das sehr knifflig mit der vergesellschaftung.

Kommentar von Hagebuttenkeks ,

Allerdings wird das sehr knifflig mit der vergesellschaftung.

Warum das? Eigentlich sehe ich da keine Probleme. Natürlich sollte der 4. Welli erst einmal auch in einem separaten Käfig untergebracht und einem Eingangscheck unterzogen werden, bevor er samt Käfig zu den anderen gestellt wird, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz heraus aneinander gewöhnen können.

Kommentar von iloveu1995 ,

Knifflig war vuelleicht das falsche Wort. Eher ängstlich. Aber aus Platzgründen (ich Räume sogar ein komplettes Zimmer für eine Innenvoliere aus), bzw "Käfiggründen"...  Ich habe einfach Angst das der vierte sich nicht wohlfühlt alleine in einem Käfig solange. Weißt du wie ich das meine? Klar steht der in der Nähe der anderen. Aber ich möchte nur das es meinen kleinen Freunden gut geht.

Kommentar von Hagebuttenkeks ,

(ich Räume sogar ein komplettes Zimmer für eine Innenvoliere aus)

Wow, finde ich klasse :)

Ich habe einfach Angst das der vierte sich nicht wohlfühlt alleine in einem Käfig solange. Weißt du wie ich das meine? Klar steht der in der Nähe der anderen. Aber ich möchte nur das es meinen kleinen Freunden gut geht.

Kann ich verstehen. Er wird sicherlich dann auch zu den anderen wollen, sobald er sie erblickt. Aber in den ersten Tagen könntest du ihn vielleicht in einem separaten Zimmer halten, in dem du dich auch öfter aufhältst. Ist ohnehin besser bis zum Eingangscheck bei einem vogelkundigen Tierarzt. Ist sicherlich nicht schön für den Kleinen, aber so soll eben das Risiko möglicher übertragbarer Krankheiten minimiert werden..Und falls du z.B. vom VWFD eine Henne übernimmst, so kannst du dir den Eingangscheck schon fast sparen, da die Tiere alle untersucht wurden :)

Kommentar von iloveu1995 ,

Naja, wenn man sich schon Tiere zulegt dann bitte auch so das es ihnen gut geht :) 

VWFD? Ich bin leider nicht so betagt was Abkürzungen angeht :D was ist das?

Expertenantwort
von Hagebuttenkeks, Community-Experte für Vögel & Wellensittich, 64

Das merkwürdige ist, er flatttert mit den Flügeln und fliegt auch aber halt wirklich nur kurze Strecken und sinkt dann ab.

Noch bevor ich deinen Kommentar las, war mein erster Gedanke, dass es daran liegen könnte, dass es sich eben noch um einen Jungvogel handelt, der noch nicht allzu geübt ist. Oder waren sonstige Auffälligkeiten am Gefieder oder den Flügeln?

Warst du bei einem vogelkundigen Tierarzt?

Werden die scheuen auch etwas zutraulicher mir gegenüber da sie ja sehen das ich ihnen nichts tue.?

Grundsätzlich schauen sich die scheuen Wellis eher das Verhalten ihrer mutigen Artgenossen ab. Es könnte also sein, dass deine anderen beiden Wellis mehr Vertrauen zu dir fassen. Natürlich wird nicht jeder Welli zahm und von Natur aus eher scheue Wesen werden vielleicht auch nicht so zahm wie eben die anderen.

Schön, dass du einen 4. Welli holen willst. Welches Geschlecht haben denn deine beiden einjährigen Wellis und welche Wachshaut hat der Neuzugang? Denn es gilt natürlich auf ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis zu achten.

Kommentar von iloveu1995 ,

Ja ich war gestern dort und sie versicherte mir, dass er einfach in seiner alten voliere sozusagen "gemobbt" wurde und deswegen auch nicht zu Kräften kam. Der kleine muss erstmal zu Kräften kommen bevor er sich am fliegen üben kann. Das ist wohl auch der Grund das der kleine sehr sehr viel Nahrung aufnimmt. Leider kam es vorhin vor das der kleine sich leicht verletzt hat als die anderen Frei durch mein Zimmer flogen. (er möchte doch auch si gerne fliegen) Unter dem linken Flügel trat etwas Blut hervor. Habe die Blutung erstmal gestillt und ihn unter die Wärmelampe gesetzt. Ich werde ihn im Auge behalten. 

Also wie du sagtest habe ich eine Henne (die weiße aus meiner anderen Frage) und zwei Hähne. Der kleine ist auch ein Hahn. 

Kommentar von Hagebuttenkeks ,

Also brauchst du eine weitere Henne :) Achte bitte darauf, dass sie auf jeden Fall schon ca. 6 Monate alt ist, damit du dir wirklich sicher bei dem Geschlecht bist.

Unter dem linken Flügel trat etwas Blut hervor.

Da wird er sich wohl an einem Blutkiel vielleicht verletzt haben. Vielleicht kannst du mal schauen, ob noch ein kaputter Federkiel steckt, falls dies der Grund für die Blutung war. Unter eine Wärmelampe würde ich ihn nach so einem Vorfall nicht gleich setzen, da dies die Durchblutung fördert, was wiederum zu stärkeren Blutungen führt.

Kommentar von iloveu1995 ,

Ooh ich find das echt toll das du mir so hilfst. Ihm gings kurz danach schonwieder super. Heute Nacht lag die betroffene Feder vorm Käfig, die Spitze war blutig, also wird es sicherlich so gewesen sein. Ich dachte immer, Wärme hilft bei allem :D aber gut zu wissen :) 

Der kleine baut schon richtug auf, mittlerweile kann er sich über längeren Zeitraum schon auf Naturholzstangen halten und minimal Strecken fliegen. Alles noch etwas wacklig aber es geht voran. Daaaaankeeee für deine Hilfe :)

Kommentar von Hagebuttenkeks ,

Dass die Feder komplett draußen ist, ist gut. Gerne bleibt mal ein Teil noch stecken und die Blutung kann so nicht richtig gestoppt werden, so dass der betroffene Federkiel gezogen werden muss.

Nein, Wärme hilft leider nicht bei allem ;) Bei Verletzungen im Schädelbereich z.B. ist eine zusätzliche Wärmezufuhr ebenfalls von Nachteil.

Das freut mich wirklich. Und toll ist es, dass dieser Vogel zu dir kam. Leider landen kranke oder verletzte Tiere häufig bei Laien, die mit der Situation überfordert sind und sich auch nicht weiter informieren.. :/

Antwort
von gregor443, 6

Nein. Das trifft regelmäßig nicht zu!

Sondern eher das Gegenteil!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community