Frage von Kruemelx95, 86

Kitten von Freigang auf Wohnung gewöhnen?

Hallo :-) Ich möchte mir gerne 2 Kitten zulegen, hätte auch einige Angebote. Diese sind bisher allerdings teils draußen aufgewachsen, bei uns ist leider nur eine Haltung in der Wohnung möglich. Ist es möglich sie noch unterziehen? LG :-)

Antwort
von BrightSunrise, 18

Wenn sie an den Freigang gewöhnt sind, ist das keine gute Idee.

Sieh dich nach anderen Katzen um, die den Freigang noch nicht kennen. Wie wäre es mit welchen aus dem Tierheim?

Solltest du dir Kitten holen wollen, solltest du darauf achten, dass sie mindestens zwölf Wochen alt sind.

Grüße

Kommentar von Kruemelx95 ,

Ich hab alle Tierheime in unserer Umgebung abgeklappert. Die neuen Kleinen sollen alles Freigänger werden, sind vergeben oder oder oder. Ja, bei Suchen die Privat laufen achte ich auf das Alter :-)

Kommentar von BrightSunrise ,

Und was ist mit älteren Katzen die Freigang nicht kennen?

Antwort
von FunnysunnyFR, 27

Toll werden es die Katzen nicht finden. Kann sein das sie dir aus Frust erst mal die Wohnung zerlegen.

Wenn sie noch jung sind, gewöhnen sie sich mit der Zeit daran, eingesperrt zu sein.

Machen mußt du da nicht viel, um sie umzugewöhnen. Nur peinlich darauf achten das du die Fenster zu lässt, auch nicht ankippen !!!

Und das du genug Katzbäume und Verstecke hast. Katzenspielzeug.

Aber was willst du sonst tun? Die Tiere werden sich damit ab finden, das es kein Draußen mehr giebt. Alle Wohnungskatzen haben sich damit abgefunden, und müssen deshalb nicht unbedingt unglücklich sein.

Besser wäre natürlich, wenn du Kätzchen finden würdest, die "draußen" gar nicht kennen.

Was man nicht kennt, kann man nicht vermissen.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 8

Es kommt sehr darauf an, wie alt die Kleinen sind und wie oft und lange sie draussen waren.

Katzen, die ausschliesslich draussen gelebt haben, so wie meine Strassenkatzen, wirst Du niemals zu reinen Wohnungskatzen umerziehen können, aber trotzdem bleiben auch meine Strassenkatzen bei schlechtem Wetter oder im Winter gerne viel und lange im warmen Haus, aber wenn sie raus wollen, müssen sie einfach raus.

Antwort
von Emmacharlotte1, 15

Also mein Kater ist zugelaufen und hat Monate nur draußen gelebt bei uns. Als ich ausgezogen bin wollte ich ihn mitnehmen. In der neuen Wohnung musste er sich natürlich erstmal eingewöhnen. Nach 2 Tagen war alles gut soweit. Er sollte dann auch eigentlich Recht bald an draußen gewöhnt werden aber er hat sich mit allen Pfoten dagegen gewehrt rauszugehen ^^ als ich später wieder zurück ziehen musste nach Hause war er zwar wieder draußen ( aber nicht dauerhaft) aber er war immer lieber drinnen. Jetzt erneut nach einem Umzug kann er garnicht mehr raus und hat damit auch gar keine Probleme. Er liebt es hier.

Meine kleine Katze ist auf nem Bauernhof aufgewachsen also auch draußen. Jetzt kann sie halt aber auch nicht mehr raus und sie hat dich dran gewöhnt. Hat etwas gedauert aber ihr geht es gut und sie ist zufrieden. Sie hat viel Spielzeug und ich spiele auch mit ihr und ihren Kater zum knuddeln. ;)

Also die Katzen gewöhnen sich von draußen an drinnen. Natürlich ist es nicht ideal aber wenn es nunmal nicht anders geht.

Hauptsache sie haben genug Abwechslung und Beschäftigung. :)

Ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort
von Gingeroni, 22

Würd ich nicht machen..Da muss man halt manchmal das Wohl der Tiere in den Vordergrund stellen..
Ich hatte mal einen Kater der immer ein Freigänger war und dann von einer Frau viele Jahre in eine Wohnung gesperrt wurde.
Er ist irgendwann sehr kratzbürstig geworden und im Tierheim gelandet.
Ausserdem find ich es schade ,wenn ein Tier nie wie eine richtige Katze leben kann.. Mit jagen und klettern und allem ..

Antwort
von crazycatwoman, 23

ich habe zwei katerse, die sind jetzt 15 und 14 jahre alt. der ältere kommt von einem bauernhof (wir sagen immer, er ist "halbwild" aufgewachsen, da dort die katzen eigentlich nur "nebenbei" geduldet wurden) und der jüngere ist ein "wildfang", der ansonsten ertränkt worden wäre. 

beide leben glücklich in der wohnung - wir gehen allerdings ab und zu auf dem hof spazieren. 

ICH bin der meinung, hol dir die kitten - sie gewöhnen sich um

schön wäre natürlich ein "katzen-be-netz-ter balkon", das haben meine auch

Kommentar von Kruemelx95 ,

Ich überlege es mir, Bedenken habe ich natürlich schon, will ja auch das es ihnen gut geht :-) mein bester Freund hat zu Hause 4 Kater und die sind alle Freigänger gewesen... Hm :D

Antwort
von Kaizen95, 38

Mein Kater war damals auch viele Jahre ein Freigänger. Als wir dann umgezogen sind, konnte er auch nicht mehr rausgehen und er hat sich relativ schnell dran gewöhnt. 

Kommentar von Kruemelx95 ,

Hat er denn in der Zeit der Umgewöhnung an Drinnen die Möbel auf den Kopf gestellt und das Sofa oder Tapete zerkratzt oder ging das noch?

Kommentar von Kaizen95 ,

Er ist allgemein gerne auf den Fensterbrettern rumgeklettert und hat dabei mal was runtergeworfen. Zerkratzt hat er eigentlich im Zuge der Wohnungshaltung nicht. Das einzige was zerkratzt war, waren die Türen, wenn er in ein Zimmer wollte. Was meistens nachts mein Zimmer war.

Antwort
von Blondin2000, 8

das ist sehr schwer. Da die Katze dann dauernd bei dir in de Wohnung von Fenster zu Fenster hüpft und raus will. Da Sie es ja gewohnt waren. Und das geht mit der Zeit richtig auf den Keks. Also ich würde mir an deiner Stelle lieber Katzen suchen die entweder aus Hauskatze gehalten worden sind. Oder einfach ein Katzenbaby und das dann als Hauskatze groß ziehen. Das klappt wunderbar.. Doch umstellen von freigänger zu Hauskatze sehr schwierig und nerven aufreibend.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 6

bei kitten geht das meistens. und es sollen ja zwei werden..

Antwort
von cocostoertchen, 44

Schade, dass sie nun eingesperrt werden. Schließlich sind sie es nicht gewohnt in vier Wänden zu leben und du nimmst ihnen die Freiheit und unterdrückst ihre Bedürfnisse.

Großartige Tipps kann ich dir leider nicht geben, da Katzen keine Hunde sind und daher ihren eigenen Kopf haben. Gestalte es ihnen so lebhaft und abwechlungsreich wie möglich, da sie das aus der freien Wildbahn gewohnt sind.

Kommentar von Kruemelx95 ,

Ich kann leider nichts dafür das sie nur drinnen gehalten werden dürfen bei uns. War auch nur eine Frage. Immer diese Leute, die gleich ihren Senf über all dazu geben müssen...

Kommentar von cocostoertchen ,

So ist das, ich setze mich die meiste Zeit meiner Freizeit für Tiere ein so gut ich kann und beteilige mich für den Tierschutz,..als so ein Mensch der immer gleich seinen Senf dazu geben muss, kann ich mich leider nicht zurückhalten. Aber mit solchen Kommentaren muss man auch rechnen,..nicht alle Menschen sind auf den Kopf gefallen und vergessen das Tiere uns nicht unterlegen sind und ein Recht auf ein eigen bestimmtes Leben haben. 

Ich hoffe es wird ihnen gut ergehen.

Kommentar von crazycatwoman ,

alles hat vor und nachteile: ich lebe in einer großstadt, da mögen freigänger vielleicht etwas glücklicher sein, werden aber meist nicht besonders alt. wohnungskatzen haben vielleicht ab und zu mal langeweile, sind aber deutlich weniger gefahren ausgesetzt

Kommentar von cocostoertchen ,

Ja  da hast du recht, es geht ja auch hauptsächlich darum das Hauskatzen die so geboren wurden und es nicht anders kennen sich gut damit fühlen, aber Freigängern zerrt es sicherlich an den Nerven.

Kommentar von FunnysunnyFR ,

Letztens ging es in einer Frage um das Rauslassen von Katzen. Also Freigänger haltung. Ich weiß nicht mehr wie der User hieß, aber er hat hier die Leute belöffelt, wie man so verantwortungslos sein kann, Katzen in die böse, gefährliche Welt raus zu lassen. Katzen sollten prinzipell nur drin gehalten werden, damit ihnen nix passiert.

Was für Schwachsinn.

Was ich damit sagen will ist, steitet doch nicht um drinn oder draußen. Macht es lieber den Tieren zu liebe in Jeder Haltungsform so angenem wie möglich.

Klar kann einer Freigänger Katze was passieren, genau so kann aber auch eine Stubenkatze glücklich sein.

Kommentar von cocostoertchen ,

Ja beiden kann es gut ergehen, aber der wechsel ist das problematische meiner Meinung nach. Wenn ich ein Mensch wäre der viel draußen ist, seinen Hobbys nachgeht und dann von heute auf morgen daran gewöhnt werden müsste drin im Büro zu sitzen und Regeln zu befolgen und jemand zu sein der ich nicht bin würde es mir nicht gut gehen.

Aber Diskussionen sind immer interessant :)

Kommentar von Kruemelx95 ,

Wow da hab ich ja was angefangen :D

Kommentar von cocostoertchen ,

Anscheinend heikles Thema

Antwort
von Mayelle, 39

naja sie werden sich schon daran gewöhnen, wenn sie nicht mehr raus dürfen.

Antwort
von Suomenleijona, 23

Ich würde es nicht tun, du machst den Kätzchen sonst keinen Gefallen. Unsere Katze wäre durchgedreht, wenn man si eingesperrt hätte.

Antwort
von Saisonarbeiter2, 26

lass das. einen freigänger einzusperren ist tierquälerei

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community