Katze frisst lieber Felix und Whiskas?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Katzen an anderes Futter gewöhnen ist nicht ganz so einfach. Man kann immer ein wenig von dem neuen Futter unter das gewohnte Futter mischen und das neue Futter nach und nach immer mehr dazu geben. Katzen sind halt sehr eigen. Eine Umstellung von heute auf Morgen wird nicht funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MARO1,

Whiskas, Felix, Kitkat, Brekkis ect. haben nur einen großen Namen, aber das Futter an sich ist schlecht. Whiskas z.B. enthält lediglich 4% Fleisch und der Rest ist Füllmaterial aus tierischen Abfällen, inklusive Federn, Klauen, Getreide und Zucker. Und das gehört nun wirklich nicht in einen Katzenmagen. Zumal Zucker Diabetes begünstigt. Ein gutes Katzenfutter ist es erst dann, wenn es mindestens 60% Fleischanteil enthält und sich, außer Reis, kein Getreide oder Zucker darin versteckt. Alles andere ist für Katzen ungesund und macht auf Dauer Krank.

Whiskas hat auf zwar mal auf seiner Homepage geschrieben:
„In Internetforen liest man immer mal wieder von „Zutaten“ wie Kot, Urin, Häuten, Sägespänen oder Klärschlamm, die Tiernahrungshersteller angeblich in ihren Produkten verarbeiten. Das ist aus der Luft gegriffener Unfug. Laut Futtermittelgesetz sind solche Materialien für die Herstellung von Tiernahrung streng verboten. Würden wir sie dennoch verarbeiten und käme dies bei den gesetzlichen Kontrollen heraus, so wäre das unser Aus. Das macht doch keinen Sinn. Ein Hersteller setzt das Vertrauen seiner Kunden doch nicht derart leichtfertig aufs Spiel.“

Aber die Realität ist leider anders. Was NICHT verboten ist, kannst du in den EU-Richtlinien nachlesen (bitte zum "Material der Kategorie 3" runter scrollen, dies ist für die Tierfutterherstellung zugelassen)
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=URISERV:f81001

Gutes Futter, was auch für die Katze gesund ist, sollte mindestens ein Fleischanteil von 60% enthalten ist und das KEIN Zucker oder Getreide verarbeitet wurde !

Gute Hochwertige Futtermarken sind: Animonda, MAC`s, Miamor, Josera, Catz Finefood, Bozita, Purina, Grau, Happy Cat, Smilla, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Petnatur... 

Alternativ gibt es noch BARF. (Da kann ich dir auch gerne Auskunft zu geben, wenn du magst)

Hochwertiges Futter ist nun mal kein Billig Futter und kostet auch dementsprechend paar Cent mehr. Aber für die Gesundheit deiner Katze, sollten paar Cent doch nicht so schwerwiegend sein.

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haku774
28.04.2016, 21:22

Hey Nani :)

Kannst du mir erklären wir das funktioniert mit dem barfen? Ich hab davon jetzt schon mehrfach gehört aber wollte nicht so doof nachfragen. Aber es interessiert mich schon ^^

0

Felix, Whiskys und Co hat viele Geschmacksverstärker, sie schmecken und riechen also intensiver für deine Katze. Sind Katzen daran gewöhnt kommen ihnen die guten Futtersorten mit hohem Fleischanteil im Vergleich geschmackloser vor. Doch wenn du das Futter langsam umstellt indem du erst mal mischt werden sie sich daran gewöhnen. Es ist noch keine Katze verhungert weil ihr das Futter nicht so gut schmeckt. Wenn sie Hunger hat frisst sie auch animonda und Co. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich geb meiner Katze auch nur KiteKat (4% Fleisch) und ab und zu bekommt sie eine teuere Dose mit einem sehr hohen Fleisch Gehalt. Manchmal koche ich ihr aber auch Hähnchen Fleisch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Denise1993i
30.05.2016, 22:48

Und ganz ehrlich? Die meisten Katzen werden mit KiteKat, Felix, whiskas etc. Gefüttert und werden trotzdem mega alt...

1

Also wenn ihr rein auf die gesundheit achten wollt so ist das essen mit dem höheren fleischanteil besser. Whiskas etc arbeitet mit zusätzen und zutatenmischungen die für eine art abhängigkeit sorgen. Frolik für hunde ist da ein sehr extremes beispiel. oft dauert es mehrere wochen bis sich tiere wieder umgewöhnt haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf gar keinen Fall diesen Abfall füttern. Kinder würden auch lieber Schokolade fressen,füttert Ihr das denen deshalb???   NEIN. Katzen sind reine Fleischfresser. Achtet auf hochwertiges Futter OHNE Getreide oder ZUCKER. Ihr könnt es mäkeligen Fressern schmackhaft machen mit Edelhefeflocken. Einfach übers Futter streuen. (Gibts im Reformhaus). Oder Käse.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal: 30%Fleisch sind immer noch zu wenig!Es müssen mindestens 60% sein.Ich würde es so machen,dass ich beide Futter Sorten vermische.Und dann immer weniger und weniger das schlechte Futter dazu mischen,bis sich die katze gewöhnt hat und man das Schlechte Futter auslassen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch zu mischen um auch hochwertiges Futter zu füttern !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung