Frage von RoyalRacing, 69

Kann mir jemand den Inhalt erklären vom Gedicht Gustav von Simone Hirth (https://www.de-gids.nl/online/2013/no1/vertaalgedicht-gustav)?

Antwort
von Marilynsflight, 48

Ich habs jezt nur flüchtig gelesen, aber ich würde mal behaupten:

Es geht um Alltägliche Dinge, Dinge die uns prägen, die wichtig sind, obwohl sie eigentlich vollkommen unwichtig sind. Die Bewältigung des Lebens oder das, was wir daraus machen. Simple Probleme (Staubsaugerbeutel) und schwere (Einsamkeit). Das was wir tun, worüber wir nachdenken.

Kurz gesagt, Kleinigkeiten die unser Leben ausmachen, ohne das wir uns an sie erinnern.

Kann sein, dass ich falsch liegen, hab mich nicht so genau damit auseinandergesetzt. Hoffe ich konnte td helfen.

Antwort
von Schlumpfbaby, 59

Was ich daraus lese ist die selbst erschaffene Unmündigkeit des Menschen in den westlichen Gesellschaften. Wir denken nicht mehr selbst, sondern lassen die Regierung dies für uns tun.

"
Es wird schon,
es läuft im Radio,
Gesetzesentwürfe und Polituren,
wo sollen wir unser Kreuz machen,
wann uns die Köpfe abreißen

"

Gleichzeitig werden wir durch die Medien in diesem Zustand des mentalen Dämmerschlafs gehalten, das einzige was uns bleibt ist der Schrei unserer Seele über diese Einsamkeit, die wir dadurch fühlen, da wir aber zu tief schlafen, hören wir diesen Schrei nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community