Frage von LydiaBennet, 130

Kann man die mündliche Prüfung wiederholen wenn rauskommt dass der Lehrer sich nicht an die Regeln gehalten hat?

Die mündliche Prüfung an meiner Schule (NRW, Gymnasium, 12 Schuljahre) soll im zweiten Teil (Fragen des Lehrers) 10 bis 15 Minuten dauern. Meine Prüfung hat nur 8:23 gedauert (ich hatte eine Stoppuhr dabei). Obwohl ich und eine andere Lehrerin gesagt haben, dass ich noch Prüfungszeit habe, hat mein Deutschlehrer gemeint, dass es ihm schon reiche. Ich hatte weniger Zeit als mir mindestens zustand (10 Minuten) und ich wurde nur über ein Thema befragt. Es ist unfair, dass ich meine Prüfungszeit, die mir zusteht, nicht bekommen habe.

  1. Wie soll ich das bitte nachweisen?
  2. Darf man die Prüfung bei dieser unrechtmässigen Lage wiederholen?
Antwort
von BigGGMML, 76

Hast du eine schlechte Note bekommen oder eine gute, weil wenn du eine gute bekommen hast solltest du gar nichts sagen und sie annehmen^^ wenn dein Lehrer z. B. gemerkt hast, dass du das Thema gut kannst warum sollte er dich weiter befragen ? Wenn du eine schlechte Note erhalten hast, beschwere dich! tu dich mit der Lehrerin die dabei war zusammen kannst sie ja dann mal darauf ansprechen.

Antwort
von SmartTim98, 65

Das stimmt so nicht. Es handelt sich um Richtwerte. Die Fragen sind auf eine bestimmte Zeit ausgelegt, wenn von dir aber nichts sinnvolles mehr kommt, muss auch nicht weitergefragt werden.

Antwort
von Novos, 72

MUSS sie 10 bis 15 Minuten dauern oder SOLL sie so lange dauern? MÜSSEN mehrere Fragen gestellt werden?


Kommentar von LydiaBennet ,

Mindestens 10, höchstens 15

Antwort
von qugart, 48

Ja, das Leben ist schon manchmal sehr ungerecht.

Nimm dir einen Anwalt, sonst wird das sowieso nix.

Oder aber du schaust den Tatsachen mal ins Auge und gibst zu, dass du dein Abi mehr oder weniger verbockt hast. Es ist ja das hier nicht das einzige Problem bei deinem Abi.

Kommentar von LydiaBennet ,

Ich weiß dass es dich einen S***** angeht, aber in der mündlichen Prüfung habe ich eine 2+. Diese Note ist tatsächlich das einzige Problem bei meinem Abi. Ich habe gehofft eine 1,2 oder sogar 1,1 zu schaffen (immer noch schlecht für Medizin) aber das schaffe ich wohl nicht mehr. Nur weil ich mich über meine Note ärgere heisst es noch lange nicht, ich habe das Abi verschissen. Aber mit einer 1,3 kann man Medizin nurnoch in Budapest studieren und das kostet insgesammt bestimmt 50.000 Euro. Es nervt mich nur, dass du glaubst mich besser zu kennen als ich mich selbst ('schau mal den Tatsachen ins Auge')!

Kommentar von qugart ,

Und? Ohne Anwalt wird das trotzdem nix.

Hach...als das Abiturzeugnis noch Reifeprüfung hieß.....

Was bleibt unterm Strich? Du warst zu schlecht in deinem Abi für das, was du dir vorgenommen hast. Ein Beinbruch? Eher nicht. Da gehts tausenden genauso.

In Deutschland gehts auch mit 3,3. Dauert dann nur ein bisschen.

Kommentar von Apolon ,

@Lydia Bennet,

Budapest ist eine sehr schöne Stadt und viele heutige Ärzte, sind froh, dass sie ihr Medizin-Studium in Budapest absolviert haben und würden es auch heute wieder tun.

Hinweis eines heutigen Chirurgen -  in Deutschland hätte ich nicht das lernen können, was in Budapest möglich war.

Gruß N.U.

Kommentar von Jonny12397 ,

1,3 ? Da würde ich ja feiern wie sonst was hahaha

Antwort
von AalFred2, 25

Da es kein Gesetz gibt, welches eine Mindestdauer von 10 Minuten für die Fragen des Lehrers vorschreibt, existiert auch keine unrechtmässige Lage. Damit haben sich beide Fragen erledigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community