Frage von lokiloko123, 288

Kann man bei Amazon betrogen werden?

Also ich habe schon oft bei amazon bestellt, doch jetzt habe ich für jemanden nach einem Laptop geschaut und einen Verkäufer namens "bffnation" gefunden der lauter Produkte oft zum halben Preis anbietet. ( https://www.amazon.de/gp/aag/main?ie=UTF8&asin=&isAmazonFulfilled=&i... ). Nun stellt sich mir die Frage ob das Betrug ist bzw. ob man bei amazon auch einen Schutz davor hat, wenn das Geld bei Ankunft des Produkts überwiesen wurde durch Amazon, man das Paket öffnet und man betrogen wurde? Wenn z.B. der Verkäufer das Geld dann schnell abhebt? Bekommt man dann das Geld von amazon erstattet, denn wenn auf dem Konto des Verkäufers nichts mehr drauf ist können sie ja Zahlungen nicht zurückziehen?

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Amazon, 210

JA! Es gibt aktuell eine Betrugsmasche bei Amazon:

Verlockend günstige Angebote von Amazon-Verkäufern und die Kunden werden aufgefordert, vor der Bestellung die Verkäufer per Mail zu kontaktieren.
Dann versuchen die, die Bestellung und Bezahlung "an Amazon vorbeizuleiten" über nicht verfolgbare Kanäle.
Und dann ist das Geld weg, aber eine Ware kommt NIE.

In solchen Betrugsfällen hilft auch der Amazon-Käuferschutz NICHT, denn Bestellung und Bezahlung wurden ja an Amazon VORBEI durchgeführt.

Kommentar von Manfred111 ,

Es heisst ja ich soll diesen anbietern per email schreiben. Wenn ich dies nicht tuhe geht der kauf ja über Amazon oder? dann hätte ich käuferschutz ect.

Antwort
von Lupulus, 206

Ok. Ich habe jetzt auch mal die angegeben Adresse des Händlers eingegeben und das sah keineswegs so aus als würde da jemand wohnen bzw. ein Geschäft drin sein.

Schau mal auf den angehängten Screenshot.

Allgemein zu Amazon: wenn der Einkauf auch wirklich über Amazon abgewickelt wird, bist du auf der sicheren Seite. 

Kritisch bzw. fast sicher Betrug ist es, wenn vor dem Kauf per Mail Kontakt aufgenommen werden soll. Dann wird der Verkäufer immer versuchen, den Deal an Amazon vorbei zu lenken. Und anschliessend stehst du ohne Geld, ohne Ware und ohne Unterstützung da.

Kommentar von lokiloko123 ,

Das Bild jat ja nichts mit dem auf amazon angegebenen Namen zu tun.

Kommentar von Lupulus ,

Wo in der zitierten Aussage ist die Rede vom Namen?

Kommentar von hailfire13 ,

ja eben

Antwort
von TheGermanNexus, 118

Also ich denke , das du diesem Verkäufer trauen kannst , da wenn man sich mal die Kommentare anguckt sind alles Kommentare von verifizierten Käufern , ich selber habe 1 mal was von ihm bestellt ein Tablet.

Es hatte zwar eine Woche gebraucht bis es dann endlich da war , aber es funktioniert alles super bis heute.

Antwort
von 18Wheeler, 162

Komm´se rein, komm´se ran. Hier werden sie genauso beschi##en wie Nebenan! :-)

Das gilt nicht nur bei Ama(rsch)zon. Je größer die I-Net Plattform, umso leichter ist es für Betrüger, ihre Masche durchzuziehen. Also: Je mehr User eine Seite nutzen, umso wahrscheinlicher ist es, das möglichst viele auf den Betrug reinfallen.

Guckst Du: http://www.stern.de/digital/online/amazon--betrug-mit-angeblichen-technik-schnae...

Ebenfalls interessant: https://www.amazon.de/gp/help/customer/forums/ref=cs\_hc\_g\_tv?ie=UTF8&foru...

Antwort
von MatheRaph, 92

Naja, ich selbst habe dort einmal einen Goldbaren gekauft, der sich dann als falsch herausgestellt hatte.

PayPal hat dies dann aber übernommen, überprüft und ansonsten auch alles gemacht. Sogar das ganze Geld zurückbekommen.

MatheRaph

Antwort
von Jogi1977, 111

Hallo, ich habe dort ebenfalls mehrere Artikel gesehen die zu günstig sind, ebenfalls sind die Bewertungen schon älter. Nach weiterem suchen im Internet denke ich entweder nur über Amazon Käuferabsicherung oder Finger weg.

Antwort
von Smoke123, 129

Ja man kann da auch betrogen werden. 

Auffällig sind neue Händler ohne Bewertung die Produkte wesentlich günstiger anbieten. 

Kommentar von lokiloko123 ,

Ok. Ich habe jetzt auch mal die angegeben Adresse des Händlers eingegeben und das sah keineswegs so aus als würde da jemand wohnen bzw. ein Geschäft drin sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community