Frage von seldaaaaa, 63

Kann man 3 Fächer gleichzeitig studieren?

Hallo,

ich würde gerne Physik, Mathematik und Philosophie studieren. Jedoch habe ich bisher nur Kombi Studium gesehen dh. nur 2 Fächer.

Kann man an irgendeine Uni auch vielleicht 3 Fächer gleichzeitig studieren?

Danke im Voraus und LG

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 14

Die Kombinationsstudiengänge beinhalten in der Regel die Studiengänge der Geisteswissenschaften, der Wirtschaft und Rechts- und Staatswissenschaften. Naturwissenschaften sind dort seltener vertreten, zumindest kenne ich keinen, bei dem man Mathe oder Physik kombinieren könnte.

Außerdem kann man viele Geisteswissenschaften auch nur im Rahmen eines Kombinations-Bachelors studieren. Wenn du also etwa Philosophie studieren willst, das aber strukturell nicht mit Physik oder Mathe kombinieren kannst, brauchst du sogar noch ein viertes Fach.

Diese Fächer, die du aufführst, könnte man vielleicht im Rahmen eines Lehramtsstudiums kombinieren. In der Regel kann man aber auch hier nur zwei Fächer kombinieren und du hast noch einen Studienanteil in Fachdidaktik und Erziehungswissenschaft, so dass man nicht ganz so in die Tiefe geht, wie bei einem reinen Fachstudium

Da für die Ein-Fach-Bachelor-Studiengänge keine Strukturen existieren, um diese zu kombinieren, ist dies allein organisatorisch schwierig. Du wirst dann mit Überschneidungen von Lehrveranstaltungen und Prüfungen zu kämpfen haben.

Auch inhaltlich sind die Studiengänge so angelegt, dass du sie Vollzeit studierst. Du musst zwischen den Veranstaltungen also auch Lesen, Üben oder die Seminare vorbereiten, so dass du bei zwei Vollzeit-Fächern schnell an deine Grenzen stößt.

Es gibt aber natürlich Studenten, die es schaffen, zwei Fächer voll zu studieren. Du musst dir aber bewusst sein, dass du dadurch a) wahrscheinlich deutlich über die Regelstudienzeit kommst und b) am Ende gleichzeitig "nur" in einem Job arbeiten wirst. Ja nachdem, wo du hinwillst, ist ein zweites Vollzeit-Studienfach unter Umständen also schlicht Energieverschwendung.

Drei volle Fächer sind aber illusorisch. Das ist sowohl vom Aufwand her als auch organisatorisch nicht mehr zu schaffen.

Es gibt aber auch hier Kombinationsstudiengänge in Lehramt und Bachelor, die das ermöglichen. Dort sind aber auch die entsprechenden Wochenstundenzahlen und Prüfungsleistungen in der Regel deutlich reduziert.

Ich würde dir empfehlen, dass du erstmal mit einem vollen Fach anfängst und schaust, wie du zurecht kommst. Wenn du nach zwei oder drei Semestern merkst, dass du dich langweilst, dann kannst du dich immer noch in einen zusätzlichen Studiengang einschreiben.

Antwort
von zahlenguide, 8

selbst wenn es das gäbe, würde ich es sein lassen - ich bin auf die Idee gekommen 4 Fächer zu studieren, aber habe mir erstmal 2 rausgesucht.

Jetzt weiß ich wie viel in einem Studium auf dich zu kommt, schon wenn du 2 Fächer hast - ich muss jede Woche 3 Bücher lesen und eine Hausaufgabe machen sowie für Prüfungen lernen - und das nur bei 2 Fächern und das Studium wird nicht leichter sondern schwerer.

Überleg dir also sehr gut, ob du dir so viel Druck aufhalsen willst.

Übrigens ist es so, dass an den meisten Unis - z.B. der Humboldt- Universität in Berlin - du sowieso noch ein drittes Fach hast, wo du mal für 3 Seminare reinschaust.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten