Frage von BuzzTyca, 7.287

Kann ich der "Deutsche Annington" trauen?

Hallo Community, zur Zeit bin ich im Raum Dortmund auf Wohnungssuche und stoße immer wieder auch den Anbieter "Deutsche Annington". Ich habe keine persönlichen erfahrungen mit denen aber ein Bekannter sagte mir, ich solle die Finger von denen lassen. Habt ihr Erfahrungen mit denen, und wenn ja, welcher Art?

LG Buzz

Antwort
von rotreginak02, 6.885

Definitiv NEIN.

Die haben hier im Ruhrgebiet zahlreiche Objekte aus den 70ern aufgekauft, statt zu sanieren lediglich die Fassaden schön bunt bemalt, die Mieten erhöht und bei Mängeln rühren sie sich nicht....

Ich kenne sowohl zahlreiche Ex-Mieter als auch zahlreiche seriöse Berichte aus dem Fernsehen, auf die sich meine Meinung stützt.

Antwort
von ChristianLE, 6.478

Ich kann die Deutsche Annington (die heißen jetzt übrigens Vonovia) grundsätzlich nicht empfehlen.

In der Vergangenheit war das Unternehmen dafür berüchtigt, seine Objekte verwahrlosen zu lassen, bzw. kaum Reparaturen durchzuführen.

Aktuell arbeitet das Unternehmen allerdings an seinem Image, so dass ich glaube, dass derartige Probleme hoffentlich der Vergangenheit angehören.

Über eines solltest Du dir aber im Klaren sein: Ein Börsennotiertes Unternehmen wird immer versuchen, den maximalen Gewinn aus einer Immobilie zu ziehen. Das heißt, dass Sanierungen/Instandhaltungen sicher nicht auf einer "Luxus-Ebene" erfolgen, sondern auf einfachem Niveau.

Weiterhin ist hier mit regelmäßigen Mieterhöhungen zu rechnen.

Antwort
von Girschdien, 5.944

tja....

http://www.stern.de/wirtschaft/immobilien/deutsche-annington-die-miet-hai-ag-361...

Kommentar von BuzzTyca ,

Okay, das bedarf wohl keiner weiteren Kommentare. Danke für den Link :-)

Antwort
von kreuzkampus, 5.917

Ich würde mich ums Verrecken nicht bei Vonovia, früher Annington, einmieten. Meine Tochter hat vor Jahren bei Annington gewohnt. Die haben sogar noch über ein Jahr lang grundlos über die Auszahlung der Mietsicherheit gefeilscht. Die seriösesten Vermieter sind und bleiben eingetragene Wohnungsgenossenschaften.

Antwort
von archibaldesel, 5.081

Das ist einer der ganz Großen in Deutschland mit mehr als 300.000 Wohnungen. Ob die nett sind, kann ich dir nicht sagen, aber ich bin sicher, dass sie sich im Rahmen der Gesetze bewegen. Das Mutterunternehmen ist sogar im DAX notiert.


Kommentar von Girschdien ,

Sie hatten in den letzten Jahren eine verdammt schlechte Presse...

Kommentar von archibaldesel ,

Die Deutsche Bank auch. Beide sind wahrscheinlich nicht die Hüter von Anstand und Moral.

Kommentar von ChristianLE ,

aber ich bin sicher, dass sie sich im Rahmen der Gesetze bewegen.

und genau das ist im Mietrecht eher negativ als positiv zu sehen. Solche Großkonzerne schöpfen die rechtlichen Möglichkeiten (z.B. Mieterhöhungen) bis zum Maximum aus. Auf Kulanzentscheidungen zugunsten der Mieter kann man auf der anderen Seite vergebens hoffen.

Kommentar von rotreginak02 ,

Das Mutterunternehmen ist sogar im DAX notiert.

Genau das ist der Haken. Die wirtschaften nach dem Mini-Max-Prinzip [Minimaler Einsatz- Maximaler Gewinn]..... für das Unternehmen gut, für die Mieter bisher nicht.

Kommentar von archibaldesel ,

Es gibt ökomomisch kein Minimax-Prinzip. Entweder ein Minimalprinzip: Mit minimalem Einsatz ein definiertes Ziel erreichen, oder ein Maximalprinzip, mit definierten Mitteln einen maximalen Erfolg erzielen. Eine Kombination ist faktisch nicht möglich.

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96konomisches\_Prinzip

Trotzdem verstehe ich, was du sagen wolltest. Natürlich arbeitet ein solcher Vermieter nach  dem Prinzip der Gewinnmaximierung.

Kommentar von ChristianLE ,

Trotzdem verstehe ich, was du sagen wolltest. Natürlich arbeitet ein solcher Vermieter nach  dem Prinzip der Gewinnmaximierung.

Es läuft hier darauf hinaus, dass nicht jeder Vermieter in Deutschland derart hohe Gewinnerzielungsabsichten verfolgt. Die klassische Ausnahme stellen hier die Genossenschaften dar.

Insbesondere an Standorten mit einer hohen Nachfrage an Wohnraum kann die Vonovia / Deutsche Annington ihr Konzept voll ausschöpfen. Warum soll ich in Wohnungen investieren, bzw. Bestandsmieter bei Laune halten, wenn die Immobilien immer vollvermietet sind? Hier kann trotz des schlechten Zustands der Wohnungen im Zweifel sogar noch die Miete erhöht werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community