Frage von ben9999, 99

Kampfsport für 4 Jährige?

Hallo leute. Meine Tochter wird in einer woche 4 Jahre alt, jetzt hab ich mir überlegt wegen Kampfsport bzw Ausdauersport im Internet nachzuforschen, natürlich stehen da positive wie negative aspekte. Ich möchte meine Tochter nicht zu einem Fight-girl machen, ich wünschte mir für sie das sie dort Disziplin und Selbstverteidigung lernt, natürlich darf der Spaß nicht beiseite gelassen werden. Welche Sportarten mit der Basis Selbstverteidigung (wir wissen ja das das junge leben nicht leichter wird) würdet ihr mir für sie empfehlen? Natürlich warten wir das Probetraining ab ob es ihr überhaupt gefällt. Mfg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Shiranam, 45

Es gibt Kurs für Kinder ab 4 Jahren. Da steht dann das Spielen im Vordergrund, keinesfalls die Kampfkunst oder die Selbstverteidigung. Dafür sind die Kinder noch viel zu jung.

Obwohl ich total kampfkunstbegeistert bin, rate ich davon ab, bereits Vierjährige zu den Kampfkünsten zu schicken. Die verstehen noch nicht, wozu was gut ist.

 Auch im Sinne der Kinderselbstverteidigung (Stop sagen, laut schreien, wegrennen, nirgends mitgehen...) sind Vierjährige noch zu jung. Das macht Sinn ab etwa 6 Jahren, egal, was Andere hier schreiben. Kämpfen, also eine Kampfkunst im Sinne der Selbstverteidigung anwenden, kann ein Kind gegen andere Kinder vielleicht ab 8 oder 9 Jahren - aber natürlich NICHT gegen Erwachsene. DAS WÄRE WUNSCHDENKEN!

Also warte, bis die Kleine etwa 6 Jahre alt ist, vorher macht echte Kinderselbstverteidigung keinen Sinn - außer, dass es für die Erwachsenen niedlich ausschaut. Die Kinder machen noch keine Kampfkunst, weil sie es noch gar nicht verstehen.

Spiel selbst mit der Kleinen. Das macht mehr Sinn.

Antwort
von OnkelSchorsch, 17

Ich bin Sportlehrer und Leiter einer Kampfsportschule.

Vierjährige Kinder haben beim Kampfsport nichts zu suchen. Die sollen im Kindergarten spielen  und herumtollen. Kampfsport für Kinder kann sinnvoll ab etwa sechs oder sieben Jahren begonnen werden, aber auch nur dann, wenn der Sport für Kinder geeignet ist und die Trainer serilös ausgebildet sind. Aspekte wie "Selbstverteidigung" dürfen im Kindersport für die ganz Kleinen überhaupt keine Rolle spielen, ebensowenig wie "Disziplin". So etwas kann erst später einfließen, etwa ab zehn oder zwölf Jahren, besser erst ab zwölf oder vierzehn Jahren.

Kinder erlernen erst die Sozialisation in unsere demokratische Gesellschaft, sie mit "Disziplin" zu konfrontieren, ist meines Erachtens völlig indiskutabel. Du willst schließlich keine willenlosen autoritätsgläubigen Trottel, sondern selbstbewusste Menschen heranziehen.

Kompetentes Kindertraining für kleine Kinder unter zwölf gibt es meiner Erfahrung nach hier in Deutschland ausschließlich beim Judo. Du könntest also mal bei Judoclubs in deiner Umgebung schauen. Aber mein Rat lautet doch eher: Warte nioch ein paar Jährchen.

Antwort
von yakoshi, 35

http://www.wt-offenbach.de/wingtsun/kinder-und-jugendliche/kids-wingtsun-5-11-ja...
Ich habe das als Kind selbst gemacht, mir hat es ein riesen spaß gemacht. Es hat mich auch selbstsicherer werden lassen, davor hätte ich mich nie getraut jemandem nur zu wiedersprechen...

Das ist keine Werbung, nur meine Erfahrung.
Man kann es sich ja mal durchlesen und ggf einen Kurs in der nähe besuchen, zum anschauen.

Kommentar von Shiranam ,

Wie alt warst Du, als Du da anfingst?

Kommentar von ben9999 ,

der trailer sieht echt klasse aus, da hat sich wer mühe gegeben. leider wohne ich nicht in Deutschland ^^ aber danke.

Kommentar von yakoshi ,

Shiranam, das weiss ich leider garnicht. Mein Vater war von dem Kampfsport sehr begeistert, dementsprechend war ich schon sehr früh immer mal wieder dort, habe auch verschiedene Kurse besucht. Ich schätze mit ca 7-8 War ich in dem ersten festem Kurs. Als ich ca 10 war bin ich dann zu meinem Vater in den Kurs, da er dann zum "Ausbilder ausgebildet" wurde... ganz genau kann ich das mit den Zeitangaben aber nicht sagen. ben9999, Man kann ja schauen ob dennoch Kurse in deiner Nähe sind. Möglich wäre es, da es relativ weit verbreitet ist, auch wenn es kaum einer kennt 😊 Der Link war nur zum vorstellen, dass man ein Bild davon bekommt, wenn es wirklich interessiert könnte man mal nach WT im umkreis googeln/suchen. LG

Kommentar von Shiranam ,

Grundsätzlich halte ich gerade Kids-WT für überaus geeignet für Kinder. Ich kenne das Konzept aus meiner ehemaligen WT-Schule.

Meine Kritik richtet sich lediglich gegen das Einstiegsalter. Du selbst warst 7 oder 8 Jahre alt. Das ist etwas ganz Anderes, als ein Vierjähriges Kind dahin zu schicken. Das weiß auch meine ehem. SiMo und sie bietet es trotzdem wieder ab 4 Jahren an. Vorher, aus eigener Überzeugung und Erfahrung, hatte sie das Einstiegsalter auf 6 Jahre erhöht. Es ist halt die Angst und die total überzogenen Erwartungen der Eltern an den SV-Nutzen, womit Geld gemacht wird. 

Also, nichts gegen diese Kurse. Schaden tuen sie nicht, weil dort nich gedrillt wird. Aber sinnvoll ist das erst ab ca 6 Jahren. Dann hat das Kind seine Umwelt schon etwas besser erforscht, bleibt nicht mehr wegen jedem Grashalm oder Stein am Wegesrand stehen, kann schon kürzere Zeit diszipliniert eine Aufgabe durchführen...

Antwort
von PumpelXD, 20

In meiner Karate Schule werden Kinder ab 3 Jahren langsam an die Kampfkunst heran geführt, dass heißt sie spielen hauptsächlich und lernen erst einmal solche Dinge wie für eine kurze Zeit ruhig dazusitzen.
Mit den Spielen werden die Koordination, Schnelligkeit ... Gefördert
Meiner Meinung nach sollten Kinder in diesem Alter nicht direkt mit richtiger Kampfkunst/-Sport oder Selbstverteidigung konfrontiert werden, sie verstehen den Sinn von solchen Dingen noch nicht wirklich. Wie andere hier schon geschrieben haben ab 6 Kinderselbstverteidigung lernen ist völlig in Ordnung, wobei es trotzdem wichtig ist das das Kind davor auch Bewegung hat und auch mit anderen Kindern unterwegs ist die das gleiche Hobby haben.

Antwort
von Dovahkiin1, 49

Mit 4 würde ich noch nicht das Kind auf Sport trimmen. Bisher habe ich auch nur Turnen als empfohlene Sportart gesehen, in einem Prospekt, ab 5 Jahren. Würde damit warten bis 6, wo dann das Sortiment erweitert ist.

Karate ist ein sehr guter Kampfsport. Fördert: Geist, Kondition, Noten in der Schule (Aufmerksamkeit), lehrt Ruhe und Umgang.

Antwort
von TheDarkSlam, 24

Wenn sie so jung ist, dann auf Keesen Fall mit Kung-Fu anfangen, wenn sie mal ein Teenager ist, wird sie sehr gut auf sich aufpassen können und gute Körper und Mentale Fähigkeiten haben.

Antwort
von Fussball17, 11

Ich würde noch warten bis Ihre Tocher 6 Jahre alt ist, weil ich finde dass man mit 4 Jahren noch nicht besonders viel lernen kann und deshalb dass Geldverschwendung ist. Aber wenn Sie es umbedingt wollen würde ich sie in einem Judo verein bringen, da sie dort die Fallschule üben und das auch für Ihre Tochter hilfreich sein kann falls sie mal irgendwie aus dem Fahrrad runter fliegt oderso :)

Antwort
von olsen, 37

Bare Knuckle fight wäre ganz gut... Hallo ? Gehts noch ? Das ist nicht Dein Ernst oder ?

Antwort
von User5217, 44

Uff ich würde sogar etwas warten bis sie älter ist. 4 Jahre ist schon sehr jung dafür

Antwort
von wilees, 20

Vielleicht geben Dir der nachfolgende Artikel oder die anderen Links einige Informationen.


Ist Kampfsport für Kinder und Jugendliche sinnvoll oder gefährlich ...

www.trainingsworld.com › Sportarten › Kampfsport

Kampfzwerge – Kampfsport für Kinder | Vaterfreuden.de - der ...www.vaterfreuden.de › Vaterschaft › Erziehungsfragen

Welcher Kampfsport eignet sich für Kinder? (Kindertraining ...www.sportlerfrage.net/frage/welcher-kampfsport-eignet-sich-fuer-kinder

Ich würde allerdings ein spielerisches Turnen im Vordergrund sehen.

Antwort
von DomiiAUT, 35

http://bfy.tw/68Il

Kommentar von ben9999 ,

hab ich doch alles schon durchgeschaut. "war doch nicht so schwierig oder?"

bei meiner frage gehts ja eher darum, was die community HIER schon erlebt hat mit ihren Kindern, nicht was auf google steht ;)

Kommentar von DomiiAUT ,

Dann habe ich die Frage falsch verstanen. Hätte sie eventuell so formuliert:

Meine Tochter wird demnächst 4 Jahre alt und ich hätte eventuell Interesse daran, Sie an einem Kampfsport teilnehmen zu lassen. Hier würde ich gerne nach persönlichen Meinungen und Erfahrungen ersuchen.

Um deine Frage zu beantworten:

Ich würde deine Tochter selbst fragen ob sie sowas interessiert und wenn ja würde ich mit deiner Tochter so ein Training besuchen damit sie es auch besser entscheiden kann. Da Kinder in diesem Alter aber noch nicht wirklich Entscheidungsfähig bezüglich diesem Thema sind würde ich es noch nicht empfehlen.

lg Domii :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten