Frage von sportchi, 48

Jemand Erfahrung gemacht mit E-piano (yamaha arius ydp 140)?

Hallo, Ein richtiges klavier ist mir leidee zu teuer:/ Wäre es ein guter Ersatz? Das ist das einzige was noch im budget liegen würde:/ Oder lieber doch ein hemingway? Welches denkt ihr ist besser? Kenne mich damit leider nicht so gut aus? Erzählt mir mal bitte was über das yamaha e piano? Bitte:) LG

Antwort
von dalko, 29

Hallo sportchi,

Ich hatte mehrere Klaviere, auf denen ich gelernt habe, regelmäßig kam der Klavierstimmer und wartete die Instrumente, nicht ganz billig. Dann kamen Umzüge, fürchterliche Schlepperei, ein Klavier wurde dabei beschädigt, Instandsetzung ca. 4000 DM.

Dann war ich es leid und kaufte ein Digitalpiano von Yamaha (um das Jahr 1998 herum).

  • Es spielt sich wie ein richtiges Klavier
  • Es klingt wie ein richtiges Klavier, wobei ich zwischen dem Klang eines großen Konzertflügels und einem normalen Klavier umschalten kann (und natürlich noch anderen Instrumentenklänge wie Kirchenorgel, Spinett usw.)
  • Es muss natürlich nicht gestimmt werden, es entstehen also keine laufenden Kosten
  • Ich kann spielen, wann ich will. ohne jemanden zu stören, denn ich kann ja bis zu zwei Kopfhörer anschließen, das geht bei einem normalen Klavier nicht.

Es hat bis heute einwandfrei funktioniert, bei 2 Umzügen war es in wenigen Minuten zerlegt und leicht zu transportieren. Ich bin froh, dieses Yamaha angeschafft zu haben.

Das Yamaha Arius YDP-140 hat diese Daten:

  • Tasten: 88 gewichtete Tasten
  • Polyphonie: 64-stimmig 
  • Klangfarben: 6 (AWM Dynamic Stereo Sampling) 
  • Pedale: 3 (Dämpfer, Sostenuto, Soft) 
  • Lautsprecher: 2x 6W 
  • 1 Spur Recorder: 100KB im SMF Format (ca. 11000 Noten) 
  • 50 interne Preset Songs 
  • Effekte: Hall 
  • Transpose Funktion 
  • Dual, Layer 
  • Anschlüsse: 2x Kopfhörer, MIDI IN/OUT 
  • Abmessungen inkl. Notenpult (BxTxH): 1357x420x819mm 
  • Gewicht: 41.00kg 
  • Besonderheiten: Metronom (32-280 BPM)

Es ist äußerlich meinem alten Digitalpiano sehr ähnlich, aber viel besser ausgestattet als mein Instrument und dabei viel preiswerter. Ich kann dir nur dazu raten und du wirst es mit Sicherheit nicht bereuen.

Grüße, Dalko

Antwort
von sr710815, 28

das 140er scheint wohl älter zu sein. dann YDP 142 & neu 143

https://www.musicstore.de/de\_DE/EUR/Yamaha-YDP-143-B-Digitalpiano-Black/art-EPI...

Sonst fängt es an beim Yamaha P 45 oder nötigenfalls bei Thomann DP 26 für 299 € neu

Antwort
von Sigimike, 39

Da mein Budget auch klein war, habe ich ein "M-Audio Keystation 61" gekauft.
Den habe ich nach einem Jahr kaputtet (Kerzenwachs).

Zur Zeit spiele ich mit dem neuen Gerät ;) Nektal LX88 - Es ist gut und hat einige funkionen. Gibt auch eine Artist Version von Studio one dazu.
Ich zahlte 249.- Franken für das Nektar Gerät, und 80.- für das von M-Audio.

Das sind jedoch MIDI-Keyboards, sprich:
Man muss es an den Computer anschliessen. Dieser wandelt das MIDI-Signal in die Klänge wie Pianos, Grand Pianos, Flöten, Harfen, Gitarren, Schlagzeug, ach, ganze Orchester lassen sich damit spielen ;)

Das Grundprogramm wie Cubase oder Studio one kostet ja auch schon bereits. Die VST-Software (Klänge die importiert werden) kosten gleich noch einmal. Nun, so kam ich am günstigsten davon.

Dein Yamaha arius ydp 140 sieht gut aus. Ich weis halt nicht wie viele Instrumente da eingespeichert sind. Desshalb mach ich das Via PC - Weil ich so auch Styles von Yamaha Tyros 3 Istallieren kann ;)

Willst du echt nur Piano spielen, wird das mit deinem sicherlich auch funktionieren. Am Pc kann man jedoch Komponieren ;)

Check mal ob du dieses Gerät auch an einen PC anschliessen kannst.








Kommentar von sportchi ,

Also ich will nur wissen ob es wie ein Klavier klingt oder so ähnlich :) was man technisch damit alles machen isr mir nicjt so wichtig es muss sich gut anhören ;)

Kommentar von sportchi ,

Ich will nicht so was komponieren😅

Antwort
von Sigimike, 29



Gibt paar Videos auf Youtube.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community