Frage von Philas, 111

Jahrelang nichts getan, was soll ich tun?

Hallo!

Ich brauche Hilfe in Sachen Beruf. Ich habe das Abitur 2012 gemacht, dann 3 Monate etwas studiert, was ich nicht wollte und anschliessend 6 Monate bei McDonald's gearbeitet, was ebenfalls Horror war. Ausser diesen zwei Dingen habe ich NICHTS getan, ausser sehr depressiv bei meinen Eltern dahinzuvegetieren. Jetzt ist wieder Frühling und Anmeldezeit und ich mache mir grosse Sorgenn; was soll ich bloss tun?

Danke vielmals für die Hilfe!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnjavonWins, 17

Es ist nicht ungewöhnlich, wenn man sein Studium abbricht und schon gar nicht, wenn man es nicht mochte.

Dann erst mal zu jobben ist eine gute Erfahrung. 

Was ist denn in den Jahren tatsächlich gewesen, die Du bei Deinen Eltern "dahinvegitiert bist"??

Was hast Du wirklich gemacht? Hast Du evtl. den Haushalt gemacht, oder den Garten, oder die Buchhaltung, oder...?

Hast Du abgeklärt, ob bei Dir eine Depression vorliegt? Das Nichts-mehr -Tun -können und totale Egal-Gefühl wären Hinweise darauf. Da wäre es sehr gut, dies mal bei einem Arzt abzuklären. Denn eine Therapie würde Dir dann helfen.

Dann empfehle ich Dir,  zu überlegen, was Du gerne möchtest. Schreib Dir mal Deine Wünsche und Träume ganz für Dich allein auf: Möchtest Du bei den Eltern ausziehen? Möchtest Du eine eigene Familie? Möchtest Du Kinder? Was sind Tätigkeiten, die Du gern machst?

Was liest Du gerne? Welche Sportart magst Du? Das sind nur so Beispielfragen, aber finde mal heraus, was Dir Spaß macht, was Dich interessiert, was Dir wichtig ist.

Überlege Dir: Kommt ein Studium noch in Frage? Soll es vielleicht eine Ausbildung sein? Welche Tätigkeit spricht Dich an? Welche Art von Ausbildung oder Bildungsweg brauchst Du dafür?

Dann such Beratungsstellen auf und lass Dich kompetent beraten! 

Nimm Dir das nicht nur vor, sondern mach Dir einen konkreten Plan mit allen Punkten, die Du angehen willst.

Ich gebe Dir hier noch einen link zu einem Artikel, wenn es darum geht, seine Ziele umzusetzen: http://anjavonwins.de/karrierestrategien-ziele-erreichen-und-umsetzen/

Kommentar von Philas ,

Danke tausendmal für diese hervorragende Antwort! Das ist wirklich sehr hilfreich.

Antwort
von SuMe3016, 52

Was WILLST du denn tun?! Etwas zu machen, woran du kein Interesse hast kannst du gleich knicken, weil das dann eh nichts wird. Du musst halt überlegen, was du dir in der Zukunft gut vorstellen kannst. Immerhin wirst du 8-9 Std am Tag in deinem Job verbringen. Das kann einem das Leben schon schwer machen.

Antwort
von Thelostboy342, 11

Hey :)
Du hast Abitur - tu mal nicht so, kannst weitaus schlimmer dran sein ;)

Wenn du kein Studium findest war dir liegt, würde ich dir echt zu einer Ausbildung raten - man muss nicht unbedingt studiert haben um gut dran zu sein ... Besonders nicht, um zufrieden zu sein !

Mach auf jedenfall etwas, du wirst sicher eine gute Beschäftigung finden womit du gut Geld verdienst!

Antwort
von MorthDev, 50

Wir sollen dir sagen, was du machen sollst? Geh arbeiten: Mach das woran du Spaß hast und lass den Staat dir das Geld nicht in den Ars.. schieben.

Kommentar von Philas ,

Und der nächste Idiot der mit Geld schmarotzen kommt. Was hat es bloss damit auf sich? Danke trotzdem.

Kommentar von MorthDev ,

Danke, dass du mich beleidigst. Habe dich mal gemeldet.

Kommentar von Philas ,

Ooooh wie traurig! Mach doch.

Antwort
von hgdfzd, 24

Lerne etwas leichtes wie Erzieher oder Sozialpädagoge.

Antwort
von torrezol, 61

Neet

Geh halt studieren und schmarotz Geld vom Staat dafür?

Kommentar von Philas ,

Was soll das denn für ein dummer Kommentar sein? Ist das das, was du tun würdest oder wie? Offensichtlich bin ich mir nicht sicher ob ich studieren will, da ich ja das eine abgebrochen habe. Und mit Geld vom Staat schmarotzen hat das nichts zu tun!

Kommentar von torrezol ,

Alter, du tust mir irgendwie ein bisschen Leid. Du brichst dein Studium ab, um bei McDonalds zu arbeiten, obwohl du das Studium bezahlt bekommst.

Bist du wirklich so depressiv, dass du ein Studium nicht durchhältst? Warst du mal beim Psychiater? Der kann dir Medikamente verschreiben.

Kommentar von Philas ,

Dein armseliges Mitleid kannst du für dich behalten. Du brauchst es mehr.

Kommentar von torrezol ,

Ist mein Rat dir nicht gut genug?

Kommentar von Philas ,

Was war der Rat nochmal...?

Kommentar von torrezol ,

Lass dir mit deiner Depression helfen und geh studieren.

Kommentar von Philas ,

LOL.

Kommentar von Philas ,

Ok, danke trotzdem.

Kommentar von SuMe3016 ,

Was soll denn diese Ferndiagnose? Bist du Psychiater? Es gibt viele Gründe ein Studium abzubrechen, dazu muss man nicht zwangsläufig psychisch krank sein.

Kommentar von torrezol ,

Les mal die Frage. Er sagt, er ist depressiv.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten