Frage von MissMariposaa, 95

Ist meine Therapeutin die richtige für mich?

hallo

ich bin leider chronisch psychisch krank , Depressionen,starke angststörung,Antriebsstörung,sozial isoliert und aufgrund dieser umstände nicht arbeitsfähig seit jahren (bin 23),ich befinde mich sozusagen in einer heftigen krise momentan. ich bin seit Dezember bei einer Therapeutin,nur leide bringt es Garnichts !!! Ich habe ihr erzählt das ich den Führerschein angefangen habe und jetzt kein antrieb zum lernen für die Theorie habe.sie kommt mir da mit rationalen vorschlägen wie,machen sie das,ich erstelle ihnen einen plan usw..wenn ich ihr sage ich bin so depressiv ich müsste in eine Klinik versteht sie das nicht ! Sie nimmt mich nicht ernst und versteht nicht das ich in einer Krise bin ! Unsere Gespräche verlaufen nur rational und überhaupt nicht psychisch. Sollte ich die Therapeutin wechseln??? Hatte übrigens seit meinem 12. Lebensjahr therapeutische Erfahrungen und 4 klinikaufenthalte.

Antwort
von Serela, 19

Psyche funktioniert rationaler, als viele glauben, dein Geist ist der entscheidende Faktor. Das Dumme an der menschlichen Psyche ist, dass ihr ohne entsprechendes Training kurzfristige Sicherheit wichtiger ist als langfristige Verbesserung. Dein Tagesbewusstsein kann unter der Situation furchtbar leiden, aber dein Unterbewusstsein hat sich daran gewöhnt, die Dinge auf eine bestimmte Weise zu regeln. Du hast dir angewöhnt, auf eine bestimmte Weise zu reagieren, weil es dann etwas ist, was du kennst, was dir Sicherheit vermittelt. Was ich schreibe, könnte dir zum Beispiel wie Psychogelaber vorkommen. Dann sagt dein Unterbewusstsein so viel wie "Hör nicht auf das, was die dir da erzählen, ich hab da ein System in dir etabliert, das funktioniert, und die wolln das kaputtmachen." Dummerweise funktioniert es nicht wirklich, es verursacht Leid, es ist daher nötig, es zu verändern. Das hat nichts mit kaputtmachen zu tun, sondern mit verbessern. Dadurch passiert etwas mit dir, und davor hat etwas in dir immer Angst, aber wenn du dich langsam daran gewöhnst, dass etwas, dass dich verändert, auch etwas Gutes sein kann, dann wird dein Leben Stück für Stück immer besser und besser. Irgendwann begreifst du dann sogar, dass du dein Leben zu unglaublichen Höhenflügen bringen kannst. Du wirst es mir jetzt wahrscheinlich noch nicht glauben, aber es ist viel viel viel mehr möglich als wir oft meinen.

Antwort
von Vinterbarn, 15

Wenn ich ganz ehrlich sein soll, denke ich nicht, dass schon nach knapp zwei Monaten eine Besserung in Sicht ist. Leide ebenfalls u.A. an Depressionen und bin auch seit Dezember in Behandlung, fühle mich auch noch nicht besser. Fühle mich aber pudelwohl bei meiner Thera. Also ja, über einen Wechsel solltest du ggf. mal nachdenken...


LG, Vinterbarn 

Antwort
von loema, 47

Kann es sein, dass sie Verhaltenstherapie anbietet?
Dann macht sie alles richtig und du hast dich beim Aussuchen vertan.

Kommentar von MissMariposaa ,

ja Verhaltenstherapie und emdr. aber ist das eine Verhaltenstherapie bzw hört sich das danach an? mir kommt es vor wie Smalltalk...

Kommentar von loema ,

Es soll dir hier und jetzt dabei helfen weiterzukommen. Egal was war. Das ist der Ansatz. Und der ist gut.

Antwort
von Shany, 57

Wenn das kein Fake ist und Du Dich bei Ihr nicht,,verstanden``fühlst ja dann wechsel die Ärztin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community