Ist mein Sohn schwul?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Guten Tag (:

Ich kenne, dass von paar Jungs aus meinem Freundeskreis (zwischen 16 u. 18 Jahre alt), die entweder sehr spät Interesse an Mädchen hatten oder einfach noch nicht dem Mädchen begegnet sind, dass sie gesagt haben "wow, von der will ich die Aufmerksamkeit", meistens waren es auch einfach nur Freundinnen und teilweise sogar so eine enge Freundschaft, dass man sagte, die ist wie meine Schwester, mit der fang ich nichts an.

Auch ists bei meinem Freundeskreis so, und ich hänge eigentlich überwiegend nur mit Jungs ab, dass die Freundschaft unter Jungs meist noch inniger sind, als von Frauen oder genauso innig. Und freuen sich auch so riesig, wenn sie den anderen sehen, eine Nachricht vom anderen bekommen usw. 

Also, dass kann sein, dass es was normales ist. Oder aber, er hat wirklich richtige Gefühle zu seinem Kumpel, die weit von Freundschaft hinausgeht.

Entweder man geht dann auf die sehr direkte Schiene und spricht ihn ganz frei darauf an und sieht dann anhand der Reaktion, was dran sein könnte oder man beobachtet das ganze noch länger und stellt vielleicht immer mal wieder so ganz unauffällig Fragen wie: "hey magst du dieses Wochende paar Mäddels einladen, zum Grillen?" oder wenn er auf einer Party war mal so bisschen fragen mit wem er da so war, ob er ein nettes Mädchen kennengelernt hat (wenn das für Sie nicht zu weit in die Privatsphäre des Sohnes geht) und dass man dann mit der Zeit, wenn das Gefühl einfach nicht weggeht, ihn ganz vorsichtig drauf anspricht. 

LG und einen schönen Abend Ihnen noch (:

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NordlichtBernd
13.06.2016, 21:02

Partys sind überhaupt nicht sein Ding. Er hasst Menschenmassen und allzu viel Trubel. Lieber im Kreis seiner Freunde etwas unternehmen und wenn die Samstagbend nicht verfügbar sind, heißt es jetzt immer, DVD-Abend mit P., PS3-Marathon mit P., nächtliches Geocachen mit P., Musik machen mit P. (mein Sohn am Keyboard, P. mit Gitarre)...

Gott sei Dank mag ich den Jungen. XD

0

Es kann sein dass er schwul ist, muss aber nicht so sein. Ich freue mich auch wenn sie ein guter Freund (nicht zusammen) meldet. Aber ich gebe ihnen  als Jugendlicher mal einen Tipp. Mischen sie sich lieber nicht in seine Sexualität, Beziehungen oder sonst was ein, da es ihnen egal sein sollte ob ihr Sohn schwul, bi, pan, hetero oder ähnliches ist. Falls er schwul ist, kann eine falsche Reaktion von ihnen auch sehr verletzend werden. Sie können ihm vieleicht nebenbei irgendwie klar machen, dass sie nichts gegen Schwule haben, falls es so ist. Wenn er Schwul ist, wird es ihm vieleicht etwas helfen, sich alleine zu öffnen.

Liebe Grüße, ich hoffe sie finden guten Rat! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NordlichtBernd
13.06.2016, 20:54

Danke! :)

Ja, ich werde mich definitiv nicht einmischen, sondern weiter still und heimlich beobachten. Ich lasse ihn schon seit Jahren (seit mein erster Verdacht diesbezüglich aufkam) wissen, dass ich kein Problem mit Homosexualität habe. Wir schauen beim Abendessen oft zusammen Nachrichten und wenn das Thema Homo-Rechte oder -Diskriminierung aufkommt oder auch nur ein homosexueller Promi in den Schlagzeilen auftaucht, gebe ich meine Meinung dazu kund. Manchmal stellt er mir gezielt provokante Fragen, so als wollte er mich austesten, und ist dann meist über meine Antwort sichtlich zufrieden. Das sind ebenfalls Verdachtsmomente, die ich oben ansprach, aber aus Platzgründen nicht näher ausführen könnte.

1

Ich denke, du solltest recherchen über diesen neuen Freund anstellen. Schau auf sein Facebook Profil, hat er eine feste Freundin? Wie sehen die Fotos mit Freunden aus etc.

Das mit dem Grinsen bedeutet gar nichts. Ich habe auch einen Freund, bzw. Besten Freund, wo ich oft lachen oder Grinsen muss, wenn er mich anschreibt oder wir uns treffen. Interpretiere da nicht so viel rein.

Es gäbe noch eine letzte Möglichkeit, die aber sehr hinterhältig ist. Schnapp dir sein Handy beim schlafen oder noch besser das Laptop oder PC, geh auf den Internet browser und schau auf den Internetverlauf. Such nach pornoseiten und die Videos die er anschaut. Dann hast du sofort eine Antwort wad los ist.

Sollte er alles gelöscht haben oder keine Pornoseiten im Verlauf, dann hast du einen seeeehr gewissenhaften Burschen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NordlichtBernd
13.06.2016, 20:32

Ähm, nein, also meinen eigenen Sohn stalken will ich nun nicht, vielen Dank. XD

Er hat keine feste Freundin und wenn ich das richtig mitbekommen habe, hatte er noch nie eine Beziehung, genau wie mein Sohn. Ich kenne ihn mittlerweile ganz gut. Ist nicht zu vermeiden, wenn er mehrmals die Woche bei uns rumhängt und auch mal zum Abendessen bleibt.

0

Du kennst deinen Sohn am besten und die Indizien sprechen schon etwas dafür. Wenn dem so sein sollte, ist es halt so. Zeig ihm einfach weiterhin dass er dir vertrauen kann, so wird er sich im wenn-Fall schon noch erkenntlich zeigen. Hauptsache er weiß dass er stets auf dich zählen kann. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es ist durchaus möglich, für viele ist es ein innerer Kampf es sich selbst einzugestehen das man anders ist, manche brauchen etwas länger und manche kämpfen ihr ganzes Leben dagegen an oder begehen Selbstmord.  Wenn sie allerdings diesen Kampf mit sich selbst gewonnen haben ist dann der nächste Kampf  der ob und wie man es den Personen beibringt die einem wichtig sind, manche beginnen parallel dazu sich auch nach Partnern umzuschauen was sie zusätzlich belastet, aber wenn erst mal alles geregelt ist läuft es.

Ich würde sagen das dein Sohn den inneren Kampf schon gewonnen hat und nun damit beschäftigt ist sich um seinen Freund und sein Outing zu kümmern. Du solltest ihn die Entscheidung überlassen ob und wann er es dir sagt und ihn dann Verständnis voll so gut zu unterstützen wie du kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen bei denen die sexuelle Orientierung später ausprägt als bei anderen. Du kannst entweder deinen Sohn fragen, was im Falle der Heterosexualität ziemlich komisch wäre, oder du wartest ab. Wenn er Schwul ist wird er sich schon irgendwann outen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich ist er schwul. Und? Wäre das für dich eine Katastrophe, wenn er homosexuell veranlagt wäre? Würde für dich eine Welt zusammenbrechen oder würdest du ihn weniger lieben, als bisher? 

Sprich offen mit ihm über das Thema und lass ihn spüren, dass du ihn weiterhin liebst, ihn in jeglicher Weise unterstützt und ihn glücklich sehen willst. Niemand kann etwas für seine sexuelle Veranlagung, die wird jedem Menschen in die Wiege gelegt! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kekstasse
14.06.2016, 23:59

Warum sehen so viele Leute ein Verbrechen darin, nur weil jemand die Frage stellt, ob eine bestimmte Person homosexuell ist? 😞 Ich als Homosexuelle hätte kein Problem damit, diese Frage gestellt zu bekommen. Im Gegenteil, es würde manches einfacher machen.

Wenn du die Kommentare gelesen hättest und den Tonus der Frage richtig gedeutet hättest, wüsstest du, dass für ihn definitiv nicht "die Welt zusammenbrechen würde", also was soll die provokante Frage? Er wollte doch nur wissen, ob seine Vermutung begründet ist. Was ist daran verkehrt? 

0

Das muss nicht zwingend heißen, dass er schwul ist. Vielleicht ist er einfach zu schüchtern ein Mädchen anzusprechen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NordlichtBernd
13.06.2016, 20:29

Ich hatte eigentlich nie den Eindruck, dass er schüchtern ist. Ruhig ja, aber nicht schüchtern. Allerdings kriege ich natürlich nicht alles in seinem Leben mit, keine Frage, also wer weiß?

0

Selbst wenn er schwul sein sollte kannst du da nichts machen! Homosexualität ist etwas das man entweder gar nicht oder zumindest nur sehr schlecht verdrängen kann. Lass ihm seine Freiheit in dieser Ebene, sprich mit ihm darüber und sage ihm das du ihn trotzdem so liebst/ gern hast wie er ist, das ist das beste was du tun kannst. Schließlich leben wir in einem freien Land und nicht in einem Land oder im Mittelalter wo es als Straftat oder Schande zählt/zählte homosexuell zu sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt für mich genauso wie für dich. 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Menschen entdecken ihre wahre sexuelle Neigung sehr spät.

Für einen 17 Jährigen, der schon als Kind sensibel war und wenig Kontakt zu anderen wollte, ist die eigene Sexualität sicher nach wie vor fremd und neu.

Vielleicht orientiert er sich immer noch, denn Du schreibst, er hat nicht viele Freunde/Kontakt. Er hat mit beiden Geschlechtern kaum Erfahrung. Auch eine bisexuelle Neigung könnte sich daher irgendwann bestätigen - das weiß Dein Sohn vermutlich selbst nicht so genau.

Dieser neue Freund "P." steht für mich persönlich jetzt nicht als Indikator für einen schwulen Sohn.

Es ist doch möglich, dass sich Dein Sohn einfach "nur" gut mit P. versteht. Wenn ich das Gesicht meines Lebensgefährten manchmal sehe, wenn er mit seinem besten Kumpel telefoniert, müsste ich auch denken, er sei schwul ;-)

So, wie ich Deinen Text, bzw. Deine Schreibweise interpretiere, bist Du ein fürsorglicher Vater, der seinen Sohn beobachtet und sich sorgt. Für mich klingt es, als hätten Du und Dein Sohn ein gutes Verhältnis zueinander - also einen guten Draht.

Das Vertrauen ist sicher da - wenn Dein Sohn schwul sein sollte und er sich sicher ist, wird er es Dir sicher eines Tages sagen. Gleichzeitig darfst sicher auch Du das gegenseitige Vertrauen nutzen und Deinen Sohn fragen - obwohl das nicht einfach und vielleicht auch nicht besonders klug/taktvoll ist.

Mach' Dir nicht zu viele Gedanken - freunde Dich innerlich mit allen Möglichkeiten an und vertraue darauf, dass Dein Sohn mit Dir darüber spricht, wenn der Zeitpunkt der richtige ist.

Hauptsache, er ist glücklich ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sollte dazu sagen: wenn er wirklich schwul ist, ist es für mich absolut in Ordnung. Klar, zu Anfang war mir bei dem Gedanken noch etwas mulmig, aber ich hatte ja ein paar Jährchen Zeit, mich daran zu gewöhnen. Ich liebe meinen Sohn und werde ihm immer den Rücken stärken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

:-) frag ihn... Vielleicht schriftlich falls euch beiden das Reden über sowas schwer fällt...

"Lieber xy, ich weiß man redet mit seinen Eltern nicht gerne über liebesdinge, aber ich habe den "Verdacht" das du verliebt bist... Sollte ich damit richtig liegen, dann sollst du wissen das ich damit kein Problem hätte und du ihn jederzeit mitbringen kannst! Hab dich lieb! Papa" 

Irgendwie sowas... Ich denke er wird das "ihn" darin schon verstehen ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mag sein, ist doch gut dass er verliebt ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

zuerst ein mal, ich bin selber schwul und bei mir war die Situation ähnlich wie bei deinem Sohn.

Klar man kann sagen, da er wenig Kontakt zu Mädchen hatte, dass er jetzt sich erst richtig orientieren muss, aber bei mir war das nicht anders.

Als ich jünger war, da verbrachte ich meine gesamte Zeit auch nur mit Jungs und Mädchen haben mich überhaupt nicht interessiert.

Mit der Zeit habe ich einfach festgestellt, dass ich mich mit Jungs viel wohler fühle als mit Mädchen und nach einer langen Zeit habe ich die erstehomosexuelle Erfahrung gemacht. Klar ich habe auch sehr lange gebraucht um das wirklich zu akzeptieren, aber jetzt bin ich sehr glücklich.

Das mit dem Typen Namens P. ist so ne Sache. Entweder empfindet er wirklich was für ihn oder das ist eine rein freundschaftliche Beziehung.

Wenn mein bester Kumpel mit mir schreibt grinse ich auch bis über beide Ohren, denn er bedeutet mir sehr viel, aber das als Freund.

Und wenn ich mit meinem Freund schreibe, dann bin ich auch happy, denn er ist der eine mit dem ich wohl und geborgen fühle. Er ist für mich mein ein und alles.

Du könntest ihn näturlich fragen, aber das würde ich lassen. Als ich mich noch nicht geoutet hatte, war es für mich ein heikles Thema das anzusprechen.

Lass ihn Zeit, wenn ihr wirklich so eine enge Beziehung habt, dann wird er es dir sagen.

Mfg

David

PS: Sorry für Rechtschreibfehler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von don2016
30.11.2016, 22:25

hi David...ich sage schon ma bei Rechtschreibefehler, wer welche findet, kann sie auch behalten...hohohoho

0

Wäre es denn schlimm, wenn es so wäre ? Ich denke nicht, dass du aus den beschriebenen Ereignissen eine Sexualiät ableiten kannst. Vielleicht ist er nicht der Typ, der die Kontrolle verliert, sobald ein weibliches Wesen in seiner Nähe ist. Zu P. könnte er auch eine beste Freundschaft aufgebaut haben.

Du könntest ihn fragen, allerdings könnte es auch besser sein, auf seinen ersten Schritt zu warten. Ich empfehle Google, es gibt einige sehr gute Artikel über dieses Thema, die sich an Eltern mit diesen Problemen richten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das grinsen über beide Ohren kenne ich, das ist auf jeden Fall schon mal ein ernster hinweis darauf, dass Gefühle im Spiel sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte sein, aber ich (w/14) freue mich auch total, wenn Leute anrufen/mir schreiben, die ich sehr mag. Meine Freundinnen sagen dann, ich steh auf den Jungen, aber es ist meistens einfach nur was witziges oder so ähnlich.

Wenn er schwul ist, geht er doch gut damit um, oder? Vielleicht ist er sich auch nicht sicher, ist bi oder erzählt dir wirklich garnichts über sein Liebesleben.

Ich glaube, du solltest ihn auf jeden Fall unterstützen, vollkommen unabhängig von seiner Sexualität :)
Aber so wie der Text geschrieben ist, mache ich mir auch gar keine Sorgen darum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NordlichtBernd
13.06.2016, 20:22

Ich habe ihn immer unterstützt - und er mich, da besteht also wirklich kein Grund zur Sorge.

Für mich ist es eben auffällig, dass er sich bei seinen anderen Freunden, die er viel länger kennt, so komplett anders verhält als bei P.

0
Kommentar von kuchenschachtel
14.06.2016, 08:10

Dann freu dich für ihn :) ich glaube, es ist ziemlich schwer, seine Sexualität (in dem Alter) zu finden. Viele wollen es Anfangs nicht glauben oder denken einfach nicht darüber nach und finden auch später raus dass sie eigentlich eher auf das gleiche Geschlecht stehen :3

0

Selbst wenn er schwul sein sollte, ist das nicht schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NordlichtBernd
13.06.2016, 20:13

Ich hab nie behauptet, dass ich es schlimm finde. Ich bin eigentlich sogar erleichtert, wenn sich mein Verdacht bewahrheiten sollte. Diese Ungewissheit macht einen wahnsinnig! ;)

2
Kommentar von ewolfe
13.06.2016, 20:18

Ah glauben Sie mir, für einen Homosexuellen in der Findungsphase ist diese Ungewissheit viel schlimmer ;)

aber Sie haben absolut recht und ich bewundere Ihre Art mit der "Situation" umzugehen!

0
Kommentar von ewolfe
13.06.2016, 20:32

Naja es ist nicht bei allen gleich "schwierig" aber viele (mich eingeschlossen) durchlaufen eine Art Akzeptanzphase... Diese nennt sich auch das Innere Outing und ist der schwierigste Teil eines Outings. Man muss lernen sich so zu akzeptieren wie man ist.
Bsp.: ich wollte doch immer eine eigene Familie mit Kindern.
Ich wollte heiraten.

Am schlimmsten sind meiner Erfahrung nach aber sie Momente in denen man sich fragt:" was habe ich falsch gemacht? Warum ausgerechnet ich? Immer muss mir alles schlechte passieren....

Das kann sich eine ganze Weile ziehen bis man sich wirklich akzeptiert. Danach folgt dann noch das Outing vor Freunden und Verwandten, was aber meist nicht so schwierig ist wie das Innere.

Aber wie gesagt nicht bei allen Homosexuellen ist es gleich.

Sie haben definitiv recht aber Homosexualität wird leider nicht so toleriert wie es immer dargestellt wird... Es gibt noch viel aufzuholen.

0

Und wenn, was wäre so schlimm dran? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NordlichtBernd
13.06.2016, 20:19

Gar nichts. Will nur wissen, ob ich mir das nur einbilde oder ob was dran sein könnte.

0