7 Antworten

Hallo, hatte selbst Latein und es ist für jeden anderes. Wenn du gut im auswendig lernen bist dann ist es was für dich. Im Latein Unterricht wird nur deutsch gesprochen das heisst es wird nicht geübt. Latein ist vom Grund Prinzip sehr leicht man muss nur AUSWENDIG lernen. Jedes Wort hat einen Stamm an dem eine Sendung hinzugefügt wird. Als Beispiel ein Verb. Du müsstest also das Verb kennen und die Übersetzung und du musst wissen wo der Wortstamm ist an dieses fügst du dann die Endung des Personalpronomens an und dann noch die Endung der Zeit. Im Grunde ergibt sich ein Wort aus zusammen gepuzzelten Endungen welche man ALLE auswendig kennen muss.

Liebe Grüsse!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von samsunggala6
08.04.2016, 18:43

Vielen dank ich muss morgen den Zettel abgeben welchen Fach ich wählen muss ich habe mich für Latein entschieden ich habe einfach angst, weil es meine dritte Fremdsprache ist.

0

Eigentlich nicht.

Ich vermute, viele tun sich schwer, da sie die Grammatik nicht von Anfang an mitlernen.

Im Lateinischen gibt es keine Artikel, aber dafür sechs Fälle (Zusätzlich zu denen, die es im Deutschen gibt, noch Vokativ und Ablativ).

Die korrekte Übersetzung hängt also ausschließlich davon ab, dass man den Kasus des Wortes erkennt (bei Verben welche Person und Tempus) und dementsprechend richtig übersetzt.

Vokabeln sind natürlich auch wichtig, aber ohne Grammatik wird die ganze Übersetzung inhaltlich sinnlos.

Wenn du von Anfang an aufpasst, ist Latein eine sehr einfache Sprache, die noch nicht einmal gesprochen werden muss. Wenn du aber zu faul bist, dir von Beginn an die Grammatik zu merken, wirst du es schwer nachlernen können und dann kannst du die lateinischen Texte auch nicht richtig übersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man nicht wirklich Bock hat viel zu lernen.....dann ja (spreche aus Erfahrung )
und vergewissere dich das die Lehrer gut sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nicht, wenn man fleißig ist und immer brav lernt; es gibt im gegensatz zu Französisch aber nicht so viele Außnahmen und die Aussprache ist kein Thema

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze jetzt einfach mal, dass du überlegst in der Schule Latein zu wählen. Französisch z.B. kannst du dir wie Englisch vorstellen. - Von der Art des Unterrichts und auch von der Sprache. Im Lateinischen ist der Unterricht auf deutsch und man muss immer auf viele Details in den Wörtern achten. Wenn du also ein gutes logisches Denkvermögen hast, dann sollte Latein auf jeden Fall machbar für dich sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von samsunggala6
08.04.2016, 18:46

Denke ich auch das Problem ist nur das Latein meine dritte Fremdsprache ist

0
Kommentar von samsunggala6
08.04.2016, 18:50

Was ist daran so lustig?🤔

0

Es ist, wie "SamuSchm" schon sagte (wenn auch wie ein kleines Kind), dass es unnötig ist. Aber wenn man von Anfang an gut mitlernt, alle Wörter und jede Grammatik so lernt, dass man sie nicht vergisst, (Was ich leider nie getan hab) ist es nicht schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung