Ist Ferrofluid giftig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Generell besteht das Ferrofluid ja aus Eisennanopartikeln, die mit einem Tensid kolloidal in einer Flüssigkeit suspendiert sind. Die Eisenpartikel selbst sind nicht giftig - bei dem Öl und dem Tensid weiß ich nicht was die verwendet haben, ich sehe aber keinen Grund warum die dafür hätten etwas bedenkliches verwenden sollen, da es mit komplett ungefährlichen Substanzen funktioniert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von henzy71
17.06.2016, 14:33

An sich richtig. Nur wurde es jetzt noch mit Glasreiniger (der Henker weiss welchen) gemischt......

0
Kommentar von iCameSawKnew
17.06.2016, 14:39

Ich sehe grade noch, bei dem Link den du geschickt hast, dass das Ferrofluid in einer "klaren Flüssigkeit" schwimmt. Das ist vermutlich ein organisches Lösungsmittel gewesen, wenn du das länger eingeatmet hast dann könnte da schon etwas schwummrig werden. Aber die meisten von diesen, die einfach verkauft werden dürfen, sind nicht weiter giftig, aber als Ketone/Alkohole machen sie oft benommen.

0

Das Ferrofluid ist im Grunde eine Mischung aus magnetischem Metallstaub (Eisen oder Kobalt) und Öl.
Dazu noch einige Tenside die die Oberflächenspannung der Mischung verändern.

In Anbetracht der Tatsache, dass du das Zeug jetzt nicht gerade getrunken hast, solltest du dir keine Sorgen machen.
An der Tankstelle fällst du ja auch nicht direkt tot um, wenn es etwas nach Diesel riecht :)


Desweiteren müsste der Händler die Flüssigkeit mit Warnhinweisen kennzeichen, sollten Gesundheitsschädliche Substanzen enthalten sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von henzy71
17.06.2016, 14:34

Wahrscheinlich an sich nichts gesundheitsschädliches dabei, aber gemischt mit Glasreiniger (der Henker weiss welchen) wird die Vorhersage schon schwieriger.....

0

Was möchtest Du wissen?