Frage von Yaylou, 230

Ist es ungesund einen halben Liter Milch am Tag zu trinken?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von scheggomat, 47

Nein, es ist nicht ungesund, pro Tag einen halben Liter Milch zu trinken. 

Die DGE empfiehlt pro Tag bis zu 250g Milch und Milchprodukte, sowie zusätzlich 50-60g Hartkäse pro Tag. 

Wenn man den Käse ins Milchäquivalent umlegt, kommt man wiederum auf etwa 700g Milch (abzüglich Molkenproteine und Laktose), was bedeutet, dass man über Tag ohne Angst auch fast einen ganzen Liter Milch zu sich nehmen kann. 

Wenn du Milch so verträgst, dann trink sie ruhig. 

Und lass' dich nicht verrückt machen mit alten, überholten Mythen und Märchen, die besagen dass Milch den Knochen Calcium entzieht, den Körper verschleimt, zu 100% krebserregend ist, und weiß der Kuckuck, was noch. 

Hier ein Link zu einer knappen Zusammenfassung aus etwa 400 wissenschaftlichen Studien: 

https://www.kern.bayern.de/wissenschaft/107510/index.php

Zur Sicherheit: Beim 'Zentrum der Gesundheit' handelt es sich um eine Sekte, die durch ihre esoterischen und pseudowissenschaftlichen Artikel mit viel Faktenmixerei den Verkauf ihrer Produkte anzukurbeln will, und durch die gute Stellung in den Suchergebnissen von Google schon tausenden Menschen falsche Informationen glaubhaft gemacht haben. 

Antwort
von FelixFoxx, 42

Normalerweise ist es nicht ungesund, vorausgesetzt man verträgt Milch und darf sie auch in diesen Mengen trinken.

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 41

Nein. Du kannst so viel Milch trinken, wie du magst, vorausgesetzt du verträgst Milch.

Bitte denke aber daran, dass  Milch kein Getränk zum Durstlöschen ist, sondern ein Lebensmittel. Vollmilch enthält 38 Gramm Fett pro Liter.

Antwort
von Vivibirne, 36

Solange du ausgewogen isst & trinkst, nicht

Antwort
von HariboMSc, 25

Nein, ein halber Liter ist OK, aber ein ganzer Liter wäre besser. Eventuell eine Halbfettmilch wählen - ja nachdem ob du eher abnehmen willst oder nicht.

und: Milch ist das einzige Nahrungsmittel, das wirklich für die Ernährung von uns (Säugetiere) gemacht wurde. 
(der Apfel wächst, um seine Samen zu verbreiten!  nicht damit er von uns gegessen wird)

Kommentar von Omnivore11 ,

Wieso immer abnehmen? Immer wird so getan, als wäre jeder Mensch übergewichtig und er müsse abnehmen...

Kommentar von HariboMSc ,

es gibt jedenfalls mehr übergewichtige Menschen als Untergewichtige ...
vlt. schließe ich auch von mir auf die Allgemeinheit ;-)

Antwort
von Wolke91, 44

Nein. Im Gegenteil, Milch ist gesund, hat viel Calzium und Vitamine

Kommentar von grisu2101 ,

Das ist so generell ausgesprochen nicht richtig.

Antwort
von WosIsLos, 38

Es gibt Menschen, die vertragen Milch nicht, die sollten es dann lieber lassen.

Antwort
von backtolife, 36

solange du nicht laktoseintoleranz hast nicht

Antwort
von laurent1709, 34

solange man es vertragen kann nicht

Antwort
von 1900minga, 30

Wieso sollte das ungesund sein?

Du kannst auch problemlos mehrere Liter trinken!

Antwort
von itouch79, 36

Eigentlich braucht der Mensch keine Milch. Ich selbst trinke 1 Liter in der Woche.

Kommentar von Pangaea ,

Damit käme ich nicht aus.

Antwort
von Goodnight, 28

natürlich nicht

Antwort
von grisu2101, 34

Es kann für Dich ungesund sein, z.B. wenn Du Milch nicht verträgst. Manche Menschen merken eine Unverträglichkeit nicht. Es ist auch ein Gerücht, dass Milch für starke Knochen sorgt. Einige Gelehrte gehen noch weiter und sagen eindeutig, dass Milch fremder Säugetiere nichts für erwachsene Menschen ist, weitere Wissenschaftler vermuten sogar, sie sei teilweise Krebserregend. Ich habe jahrelang Milch konsumiert wegen schlechter Knochendichte, und sie hat sich nicht verbessert. Bei Sodbrennen musst Du Milch unbedingt meiden, weil sie zu noch mehr Säureproduktion anregt. Es ist ein weitverbreiteter Irrglaube, das Calzium in der Milch würde die Magensäure binden.
Fakt ist, dass sie sehr umstritten ist.

Kommentar von Pangaea ,

Blödsinn.

Milch  ist weder krebserregend noch ungesund noch umstritten. Du bist auf die Veganerpropaganda reingefallen.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/milch-kampagne-bringt-milch-in-zusam...

Kommentar von grisu2101 ,

Selber Blödsinn....  Sie ist für viele Menschen unverträglich und ungesund. Deswegen allerdings eine Kampagne zu starten finde ich auch übertrieben.... aber es ist eben so.

Kommentar von scheggomat ,

Nix Blödsinn. 

Unverträglichkeit ist nicht gleichbedeutend mit ungesund. 

Ein Enzym zur Milch geben, welches dem Konsumenten fehlt, schon ist sie verträglich und immer noch gesund. 

Diese Gelehrten, die Milch ablehnen, können ja nur aus der TCM oder dem Esoterikbereich kommen. Jeder andere wird einem die Milch nicht widerspenstig machen. 

Mangelnde Knochendichte kann viele Ursachen haben, hat aber mit Milchkonsum nichts zu tun. 

Auch Sodbrennen (oder dessen Linderung) hat mit dem natürlichen Calcium der Milch nichts zu tun.

Die lindernde Wirkung der Milch beruht nämlich auf dessen Pufferwirkung. Es kann viel Säure gebunden werden, ohne dass der pH-Wert (aktuelle Acidität) steigt. Irgendwann ist dieser Puffer erschöpft und der pH-Wert steigt rasant an. Durch Ermittlung der Soxhlet-Henkel-zahl ließe sich ermitteln, WANN dieser Puffer zuende geht, er gibt nämlich unabhängig vom pH-Wert die potentielle Acidität an, erfasst also alle sauren Bestandteile. 

Jetzt kommt der Knackpunkt:

Weil bei Sodbrennen die getrunkene Milchmenge fast immer zu groß ist (ein Glas voll, etwa 150-200ml), sinkt der pH-Wert im Magen zu tief ab, sodass weitere Säure produziert wird. Die Pufferwirkung der Milch endet dann wieder abrupt und die Beschwerden sind wieder da. Vielleicht sogar schlimmer.

Wenn man aber auf Oma hört, die sagte "Aber nur einen Schluck!" hat man das Problem nicht. Überschüssige Säure wird gebunden, keine weitere produziert und man hat seine Ruhe. 

Kommentar von grisu2101 ,

Ich habe auch nirgendwo behauptet, dass mangelnde Knochendichte mit Milch zu tun hat. Ich habe wohl aber gesagt das diese nichts hilft, denn das wird oft propagiert.

Ein Enzym allein macht die Milch nicht verträglicher....

Und wenn Milch puffert, kann Wasser das noch besser, denn es ist weniger Fetthaltig.

Kommentar von scheggomat ,

Wenn Milch deiner Meinung nach nichts mit Knochendichte zu tun hat, warum erwähnst du sie dann als nicht wirksames Mittel gegen mangelnde Knochendichte? 

Die häufigste Ursache für die Unverträglichkeit von Milch ist die mangelnde Fähigkeit, Laktose zu verdauen. Da fehlt schlicht und einfach ein Enzym, ß-Galactosidase (oder auch Laktase genannt), ohne das diese Verdauung sprichwörtlich in die Hose geht. 

Solange man also keine Allergie gegen einen Milchinhaltsstoff hat, ist sie so wieder verträglich. Gesund war sie die ganze Zeit. 

Zum Sodbrennen:

Das Milchfett hat mit der Pufferwirkung *nichts* zu tun.

Wasser puffert nicht, es verdünnt nur. 

Kommentar von Omnivore11 ,

weitere Wissenschaftler vermuten sogar, sie sei teilweise Krebserregend. 

Unsinn! Nur Veganerlobbyisten propagieren das!

Kommentar von grisu2101 ,

Unsinn, auch andere vermuten das. Zudem bin ich kein Vaganer oder Veganerlobbyist....  https://www.youtube.com/watch?v=Og-QVL3RZTE

Kommentar von Pangaea ,

Aber du plapperst deren absurde Behauptungen nach.

Kommentar von grisu2101 ,

Nein, ich habe es in meiner Familie selber erlebt. Und ich bleibe dabei: Milch ist  nicht generell für jeden Menschen gesund, sondern für viele ungesund, und davon merken es einige nicht einmal.

Ich könnte Dir auch vorwerfen dass Du auf die Milchwerbung reinfällst...

Antwort
von helloDonut, 28

Eigentlich ist Milch nur für die Kälbchen.

Kommentar von Omnivore11 ,

Eigentlich ist Milch nur für die Kälbchen.

Eigentlich sind Eier nur zur Vermehrung. Warum klaut sie dann der Uhu?

Wie etwas von der Natur primär vorgesehen ist, hat NICHTS, rein gar nichts mit der Beurteilung der Gesundheit zu tun!

Und diese kleinen Dinger heißen Kälber und nicht "Kälbchen"

Kommentar von Pangaea ,

Nichts auf der Welt ist ausschließlich "für" irgendwelche Tiere. Salat ist nicht nur für Raupen, Äpfel sind nicht nur für Würmer, Hühner sind nicht nur für Füchse, Mäuse sind nicht nur für Katzen, und Gras ist nicht nur für Pferde.

Jede Spezies frisst das, was sie verträgt, und Menschen haben eben vor tausenden von Jahren herausgefunden, dass sie - als Allesfresser - auch Milch vertragen. Aber Gras eben nicht.

Antwort
von Marshall7, 26

Nein ist nicht ungesund ,im Gegenteil ,ist gesund Milch trinken.

Antwort
von Gilgaesch, 23

Nö, ist sogar sehr gesund, solange es wirklich pure Milch ist XD

Kommentar von grisu2101 ,

Nicht unbedingt..... Die Werbung hat nunmal viel für die Milch getan in den letzten Jahrzehnten.... lese Dich mal rein.

Kommentar von Gilgaesch ,

Ich hab mich mal reingelesen und kenne auch die Studien darüber. Es kommt natürlich darauf an, was für welche man trinkt und ob man es überhaupt vertragen kann aber grundsätzlich ist es nicht unbedingt schädlich viel Milch zu trinken.

Man muss es aber auch differenzieren, auch ist nicht gesagt welche Milch getrunken wird in der Frage.^^

(PS: Viele Studien haben auch den Fehler, dass sie Milchprodukte und nicht Milch an sich untersuchen. Milchprodukte sind wieder einganz anderes Thema)

Kommentar von grisu2101 ,

Es geht in der Frage um MILCH, und die ist PUR, und trotzdem nicht immer und nicht für jeden  "sehr gesund". 
Wenn man über Milch spricht, dann meint man Milch, und nicht irgendwelche Milchprodukte oder andere Milcharten.
Und die "PURE MILCH" ist längst nicht immer "sehr gesund".

Kommentar von grisu2101 ,

Ich sage Euch mal was.... wir dachten früher auch so, bis Milch (Kuhmilch) unseren Sohn fast umbrachte, zuerst als Säugling, dann nochmal im Erwachsenenalter. Denn er hat eine enorme Milchunverträglichkeit, die niemand bemerkte, auch die Kinderärzte nicht.
Deswegen fahre ich auf generelle "Milch ist gesund" Aussagen so ab.

Meiner Meinung nach war Milch früher ein Abfallprodukt der Agrarwirtschaft. In den 80-ern saßen wir auf einem "Milch und Butterberg", man hat das Zeug an uns verschenkt!! Auch ich weiss das noch.... Man hat sie durch Werbung dann so richtig gepusht. Und mittlerweile gibt es wieder so viel Milch, dass die Preise verfallen und Landwirte pleite gehen. Das Thema ist sehr umstritten....

Kommentar von Pangaea ,

Be Unverträglichkeit ist das unverträgliche Lebensmittel natürlich für die betreffende Person ungesund.

Einen Erdbeerallergiker kannst du mit einem Schälchen leckerer Erdbeeren umbringen.

Trotzdem sind Erdbeeren weder ungesund noch umstritten.

Kommentar von grisu2101 ,

Ist richtig.... aber Milch ist umstritten, und das ist hier das Thema.

Und darum ist es nicht richtig, generell zu sagen Milch sei gesund, und das ist auch das was ich hier sagen will. Dafür gibt es zu viele Menschen, die das Zeugs (teilweise wissen sie es nicht einmal..) nicht vertragen.

Antwort
von Omnivore11, 16

Nein! Das ist sogar sehr gesund, weil Milch nun mal gesund ist.

Antwort
von joheipo, 17

Veganer würden jetzt hysterisch aufkreischen.

Aber natürlich ist das nicht ungesund.

Antwort
von Muhammed50s, 18

Nein🙄

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community