Frage von Schulranzen11, 100

Ist es schwer, Cello zu lernen oder nicht. Was denkt ihr?

Hallo. Ich will dieses Instrument schon seit 3 Jahren spielen und jetzt habe ich die Chance, das zu tun. Ich persönlich habe keine Erfahrung mit Streichinstrumenten. Ich spiele seit 6 Jahren Klavier und bin 15. Ist Cello denn generell schwer und worauf muss man denn da anfangs achten? LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von potterhead1, 66

Jedes Instrument ist schwer!

Ich spiele jetzt das fünfte Jahr Cello und @Agiltohr: So ein Unsinn! Das erste Jahr ist es ein bisschen schwer, auch weil es für Anfänger schwer ist, die "dicken" Seiten runterzudrücken, aber du bekommst innerhalb von ein paar Wochen Hornhaut. Das erste viertelte Jahr ist etwas langweilig, weil du vorwiegend Tonleitern spielen wirst, aber es gibt wirklich sehr schöne Stücke für alle Stadien! Ich würde dir eine Heftreihe empfehlen, die heißt:    Cello Time, Cello Time Joggers, Cello Time Runners, Cello Time Sprinters, es gibt mehrere Bände, aber das musst du mit deinem Lehrer ausmachen, empfehlenswert wäre Musikschule oder ähnliches. Es ist auch Unsinn, das du mit Cello nur Klassik spielen kannst, es gibt zwar eine große Auswahl an Sonaten oder Etüden, aber es gibt auch Pop-Stücke oder Filmmusik, wie z.B. Fluch der Karibik, Harry Potter, the Avengers ( hab ich alles schon gespielt ;), muss es also geben.)

Worauf du am Anfang wirklich achten musst ist die Bogenhaltung. An die einzelnen Lagen der Finger gewöhnst du dich, und da hörst du auch, wenn es falsch ist, aber wenn du den Bogen dir falsch angewöhnst, bekommst du es nur schwer wieder raus!

Es ist auch wichtig, dass du am Anfang konsequent übst, wenn du dir ständig "kein Bock" denkst, dann ist ein Instrument keine gute Wahl.

Vom Klavier fällt es dir mit den Fingern bestimmt nicht schwer, an den anderen Schlüssel wirst du dich gewöhnen müssen, aber das kommt schon!

Antwort
von Agiltohr, 100

Ja es ist relativ schwierig. Mit entsprechendem Übepensum kann man nach ca 5 Jahren gut spielen, das bedeutet, dass man die Lagen kenn, weiß, wie man mit dme Bogen umgeht usw. Natürlich nicht auf hohem Niveau, aber man kann schon ein bisschen spielen. Es gibt aber für alle Lernstufen sehr schöne Stücke, daran wird es also nicht mangeln.

Antwort
von oetschai, 84

"Ich will dieses Instrument schon seit 3 Jahren spielen und jetzt habe ich die Chance, das zu tun."

Hm... wenn du das WIRKLICH WILLST, dann frage nicht danach ob es schwer/schwierig zu erlernen ist - TU ES, NUTZE DIE CHANCE und FANG AN; je eher, desto besser.

Kommentar von Schulranzen11 ,

Okay, danke  :D

Wollte mich halt nur darauf einstellen, ob es eine Challenge wird oder nicht 

Kommentar von oetschai ,

Nun ja... Kinderspiel wirds wohl nicht werden, auch wenn du musikalisch schon vorgebildet ist. Was ich eigentlich zum Ausdruck bringen will, ist, dass dir das (vermeintliche) Wissen um die Schwierigkeiten im Vorfeld absolut nichts bringt - ein Weg kann noch so steil sein, er kann nur "bezwungen" werden, indem du ihn beharrlich gehst. Die Erfahrung hast du aber vermutlich beim Klavierspiellernen schon machen dürfen... ;-)

Antwort
von Jazzguitar, 73

Wird ne challenge - wie jedes andere Musikinstrument aber auch. Motivation ist der Schlüssel zum Erfolg. Fang einfach an, wenn sich das jetzt so anbietet. In weiteren 3 Jahren wirst du es dir danken, versprochen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten