Frage von salich96, 331

Ist es Haram in einer Bank zu arbeiten Bankkaufmann Ausbildung?

Bitte richtig beantworten . Ich habe eine Ausbildungstelle als Bankkaufmann bekommen deswegen muss ich es wissen .Leider habe ich auch kaum eine chance mehr eine andere Ausbildung zu finden . Vielen Dank

Antwort
von ManuTheMaiar, 210

Wenn du keine andere Chance auf eine Ausbildung hast, dann sollte dir das egal sein und du solltest den Job annehmen, im Namen der Religion auf Harzt 4 zu gehen ist sicher nicht besser

Ich habe mal von einem Moslem gehört das Zinsen nehmen wohl im Islam verboten ist, aber sieh es mal so, nicht du nimmst die Zinsen, dir gehört die Bank ja nicht und hast auch sicher keine Aktien der Bank gekauft, also sieh es als Job den du zu erledigen musst und fertig


Kommentar von salich96 ,

Danke , muss ich mir echt überlegen denn man gibt ja auch die Zinsen an andere Menschen . Dank mir bekommen andere ihre Zinsen dann .

Kommentar von Turkmen1996 ,

Ja ganz genau in der türkei sind doch auch Banken und reden auch von zinsen und so weiter. Nimm den job an also solch eine Chance bekommst du vielleicht nie wieder und viel Glück bei deinem neuen job. Und damit kannst du bald in der Zukunft deine Familie ernähren  

Kommentar von salich96 ,

Danke für deine Hilfe.Bin noch am Überlegen weil etwas falsches will ich für meine Religion auch nicht machen allerdings ist Bankkaufmann auch kein schlechter Beruf.

Antwort
von Stachelkaktus, 103

Ich weiß leider keine sichere Antwort auf deine Frage. Aber wenn es absolut haram wäre, wer arbeitet dann in den Banken von muslimischen Ländern?

Kommentar von salich96 ,

Manche haben ein anderes System .

Kommentar von antibakteriell ,

Nö. Heißt nur anders.

Antwort
von AbuAziz, 119

Es gibt für einen Muslim in Deutschland nur eine richtige islamische Bank, bei der er eine Ausbildung zum Bankkaufmann machen könnte: https://www.kt-bank.de/. Diese Bank wurde erst vor kurzem eröffnet.

Das Arbeiten in allen anderen Banken ist ganz klar Haram! Deine Bezahlung/Gehalt von diesen Banken ist Haram. Von Haram verdientem Geld möchte und kann kein Muslim leben.

Allah verbietet uns Muslimen Riba. Riba wird oft mit Zins oder Wucherzins übersetzt, umfasst aber mehr als die Zinsen einer Bank.

Allah sagt im Koran in verschiedenen Suren, dass Zins nicht erlaubt ist. In Sure 2 Vers 275 sagt er:

  • 275. Diejenigen, die Zins verschlingen, werden nicht anders aufstehen als jemand, den der Satan durch Wahnsinn hin und her schlägt. Dies (wird sein), weil sie sagten: „Verkaufen ist das gleiche wie Zinsnehmen." Doch hat Allah Verkaufen erlaubt und Zinsnehmen verboten.

Ganz wichtig ist in Sure 2 in Vers 278 und 279

  • 278. 0 die ihr glaubt, fürchtet Allah und laßt das sein, was an Zins(geschäften) noch übrig ist, wenn ihr gläubig seid.
  • 279. Wenn ihr es aber nicht tut, dann laßt euch Krieg von Allah und Seinem Gesandten ansagen! Doch wenn ihr bereut, dann steht euch euer (ausgeliehenes) Grundvermögen zu; (so) tut weder ihr Unrecht, noch wird euch Unrecht zugefügt.

Wenn du also Zinsen nimmst oder Zinsen gibst, dann wird Allah dich bekriegen.

Für viele Muslime ist die Bedeckung der Frau ein sehr wichtiges Thema. Aber Allah hat den Muslima, die sich nicht bedecken nicht den Krieg angesagt. Viele Muslime ignorieren leider dieses sehr wichtige Zins-Verbot von Allah.

Ich möchte dir gerne meinen beruflichen Werdegang erläutern. Aber ich möchte dies nicht hier öffentlich machen. Es hat sehr viel mit deinem Berufswunsch zu tun. Fordere mich auf dein Freund zu werden und ich erzähle es dir gerne privat.

Übrigens: du tust geradeso, als ob du ein "armes Würstchen" seist. Jemand der eine Ausbildungsstelle in einer Bank bekommen hat, hat alle Chancen auch in allen anderen kaufmännischen Berufen einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Sollte es dieses Jahr nicht mehr möglich sein, dann nutze das Jahr für dich zum Weiterbilden. Auch bei der Berufswahl und der Zeit bis dahin kann ich dich gerne beraten.

Antwort
von huldave, 142

Nicht du nimmst die Zinsen, sondern die Bank.
Wenn du dir unsicher bist, frage einen Imam

Kommentar von salich96 ,

danke. Bin am überlegen .

Antwort
von RipeClown, 133

Soweit ich weiß ja da du was mit Zinsen zu tun hast. Genauso wie es Haram ist Alkohol zu verkaufen oder zu erstellen etc. aus Genussgründen verkaufst du so gesehen Leuten Konten. Also du bringst sie dazu ein Konto bei dir zu machen wo sie auch ein Sparbuch erstellen können und Zinsen bekommen.

Antwort
von KaeteK, 66

Aber HartzIV und Weihnachtsgeld sind nicht haram?

Antwort
von nowka20, 66

in diesem falle ist allah sehr großmütig

Antwort
von aliumei13, 98

ja es ist haram wegen zins etc

Antwort
von silberwind58, 155

Warum sollte das Haram sein??? Nein,das ist ein guter Ausbildungsplatz!Alles Gute und viel Spass.

Kommentar von salich96 ,

Es hat was mit Zinsen zu tun.

Kommentar von silberwind58 ,

Ja für die Zinsen ,die es nicht gibt,kannst Du ja nichts!

Antwort
von saidJ, 139

Esselamu alejkum
Ja es ist haram  .

Kommentar von salich96 ,

Was ist wenn man nichts anderes mehr findet ? Muss man nicht seine Familie ernähren. Bin echt am uberlegen .

Kommentar von saidJ ,

du wirst doch noch bei deinen eltern wohnen da wirst du es doch nicht so eilig haben ..

Antwort
von josef050153, 87

Nach dem Islam ist Zinsnehmen verboten. Aber auch islamische Banken wie KT etc. geben und nehmen Zinsen, sie nennen es halt nur anders.

Antwort
von Schwimmpanse, 121

Im Qur'an wird ein Riba-Verbot ausgesprochen. Dieses findest du an folgenden Stellen:

- Sure 2, Vers 275

- Sure 2, Vers 278 / 279

- Sure 3, Vers 130

- Sure 30, Vers 39  

Kommentar von salich96 ,

Hmm und was ist wohl wenn man keine andere Wahl hat ?

Kommentar von Schwimmpanse ,

Da du selbst nicht den Zins erhebst und Leuten Geld verleihst, um dich daran zu bereichern, halte ich es für vertretbar, dennoch in einer seriös arbeitenden Bank zu arbeiten.

Du selbst musst für dich entscheiden, ob du den Qur'an wortwörtlich und in aller Konsequenz leben willst, oder ob du ihn lediglich als moralische Grundlage für dein Handeln annehmen möchtest. Im Endeffekt sagen uns die angeführten Suren doch eigentlich nur, dass du nicht nach dem Besitz anderer gieren sollst, dich nicht ohne Gegenleistung an fremdem Besitz bereichern darfst.

Man muss bedenken, dass es zur Zeit der Niederschrift kein institutionalisiertes und staatlich reguliertes Bankwesen gab. Das ist heute ein bisschen anders. Insofern hat sich natürlich auch die Bedeutung der Zeilen verschoben.

Kommentar von salich96 ,

Vielen Dank . In meinem Fall wäre es die Kreis Sparkasse. Ich habe keine andere Ausbildung mehr gefunden und wusste auch vor dem Bewerben nicht das es Haram sein könnte. Wie sollte ich jetzt vorgehen.Ansonsten müsste ich 1 Jahr lang zuhause bleiben . Ich will auch nichts falsches gegen meinem Glauben machen :)

Kommentar von Schwimmpanse ,

Ich würde die Ausbildung an deiner Stelle antreten.

Solltest du während deiner Arbeit aber feststellen, dass die Tätigkeit in diesem Unternehmen gegen deine Glaubensgrundsätze verstößt oder einfach nicht mit deinem Gewissen vereinbar bist, musst du natürlich die nötigen Konsequenzen ziehen.

Antwort
von Kaputmacher97, 148

Gehe am besten zu einem Imam mit hohem Status und lass die Frage von ihm beantworten.

Kommentar von salich96 ,

Danke .

Antwort
von Fabian222, 80

Es tut mir leid dich enttaeuschen zu muessen aber es ist haram, weil Zinsen im Islam verboten sind.

Es ist sehr schwer einen erlaubten Job zu finden. Suche weiter und informiere dich.

Kommentar von salich96 ,

Ich werde wohl keine andere Ausbildungstelle für 2016 mehr finden . Deswegen jetzt die Frage .

Antwort
von aicas771, 106

Wenn du dauerhaft in Deutschland leben willst, dann solltest du dich hier integrieren. Wenn du hier integriert wärest, dann würdest du nicht nach Halal oder Haram fragen, denn beides ist in Deutschland völlig bedeutungslos.

In Deutschland hat eine weltliche Berufsausbildung bedingungslosen Vorrang vor jeder religiösen Befindlichkeit, so wie auch das weltliche Gesetz immer Vorrang hat vor jeder religiösen Bestimmung. Es scheint für einige Leute hier sehr schwierig zu sein, das zu verinnerlichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community