Frage von Cherryredlady, 74

Ist eine Freundschaft zwischen einem Erwachsenen und einem Kind möglich?

Ich würde jetzt mal so grob sagen, dass ich mit "Kind" jemand zwischen 10 und 15 Jahren meine und mit "Erwachsener" das Alter 25+.

Hier Mal eine Beispielsituation: Ein Kind besucht öfters mal seine Nachbarn (die selbst keine Kinder haben), weil diese mit den Eltern befreundet sind und manchmal auf das Kind aufpassen. Meint ihr, zwischen den Nachbarn und dem Kind kann sich trotz des Alterunterschiedes eine Art Freundschaft entwickeln?

Oder jemand wohnt mit mehreren Erwachsenen in einer WG. Dann zieht der jüngere Bruder/die jüngere Schwester auch ein. Kann sich es zwischen den anderen Mitbewohnern - die nicht mit dem Kind verwandt sind - auch eine Freundschaft zu eben diesem Kind geben?

Ich schätze mal, beste Freunde mit jemandem zu sein, der wirklich einer komplett anderen Generation angehört, ist sehr schwierig. Aber es gibt ja auch viele Interessen, wie bspw. bestimme Sportarten, die bei jeder Altersgruppe beliebt sind und daher verbinden können.

Antwort
von warehouse14, 28

Klar geht das.

Ich hatte schon als Kind nie wirklich gleichaltrige Freunde. Und selbst heute noch sind meine (besten) Freunde meist mindestens 15 Jahre älter als ich.

Mit jungem Gemüse aus meiner Generation kann ich kaum was oder besser gesagt nix anfangen. Nicht einmal den Musikgeschmack hab ich mit denen gleich.

Aber ich bin auch Autist.

Also ohnehin nicht das Maß aller Dinge. ;)

Freundschaften sind auch nur zwischenmenschliche Beziehungen. Und ohne Bezug zueinander kommt man auch nicht gut miteinander aus.

warehouse14

Antwort
von Nordseefan, 51

Im Prinzip ja, nur wird diese Freundschaft nie gleichbereihtigt sein. Einfach deshalb weil der Erwachsene halt Erwachsen ist und eine ganz andere Sicht auf viele Dinge hat wie das Kind.

Aber dennoch kann man sich ja gut verstehen, sich mögen, die gleichen Interssen haben.

Antwort
von Tragosso, 17

Naja, es ist ein Unterschied ob man 10 oder 15 ist. Ein Erwachsener kann natürlich mit einem Jugendlichen befreundet sein. Mit einem Kind auch, aber eben nicht auf Augenhöhe. Erwachsenenprobleme und Themen überfordern das Kind, so dass diese vermieden werden müssen.

Kommentar von ischdem ,

ist mit Vernunft aber auch mit "Schmerzen" in der Seele zu ertragen..erfordert aber eine grooooooooooooooße Reife und menschl. Erfahrung...

Antwort
von ischdem, 28

ja das gibt es...wenn der ERwachsene sich erwachsen verhält, dh und weiss das die Eltern "das Sagen haben" .....

aber irgendwann wird das Kind auch erwachsen und sich hoffentlich an die gute Zeit mit dir erinnern......

oder sich nicht erinnern ...das tut dann weh...serh weh...

Kommentar von ischdem ,

PS: mein beste Freundin war meine Mutter.....und Ihre Freundin viel viel älter...

Antwort
von MarkHerzog, 30

Freundschaften sind bestimmt nicht altersabhängig, nur die Häufigkeit ist doch mehr im Kreis von Gleichaltrigen zu finden. Der häufigste Grund der eine Freundschaft verhindert ist das sich die älteren Personen als Respektspersonen präsentieren wollen und vil nicht mehr ganz zeitgemäß sind. lg Interessante Frage


Kommentar von ischdem ,

das kommt auf eine sehr grosssse menschl. Reife an.dann ist das möglich.

Kommentar von MarkHerzog ,

Ich würde dann doch mehr von menschl. Größe sprechen. Wie es auch sei, es sollte dann schon passen. Herz, Reife und Größe, es ist nicht die Körpergröße gemeint um hier flüchtige Annahmen zu vermeiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community