Frage von et20010, 65

Ist eigentlich Calcium oder silber edler?

Antwort
von atoemlein, 13

Vom Warenwert her Silber.

Und da du die Frage mit "chemie" getagt hast, meinst du vielleicht die "Edelhaftigkeit" bezüglich der Elektrodenpotentiale (Edelmetall).

Auch da ist klar das Silber edler (höheres sog. Normalpotential).

Wenn zwei Metalle in Kontakt kommen und z.B. mit einem Elektrolyten verbunden sind (Salzwasser) dann

  • schützt das unedlere das edlere vor Korrosion, indem es sich opfert
  • und das edlere zerfrisst das unedlere

Kalzium ist dabei ganz weit bei den unedlen, wie die meisten der 1. und 2. Hauptgruppe im Periodensystem. Es ist so unedel und reaktionsfreudig, dass es in der Natur nie rein vorkommt, nur gebundener Form.

Antwort
von Joerglek7, 27

Calcium ist ziemlich unedel ;) und auch wesentlich unedler als Silber :)

Antwort
von TimoBicker, 29

Wie meinst du Edler? 

In der Chemie wäre es Silber, wenn es um den Wert oder so geht ist es auch Silber.

Das erkennst du an den Hauptgruppen des PSE:

Calcium, Ca ist in der 2. Hauptgruppe und so weiter. Wer näher bei dem ,,edelsten" Zustand der Elemente, der letzten Hauptgruppe die Edelgase liegt, ist edler. Gold und Silber sind, in der Chemie zumindest, gleich edel.

Kommentar von botanicus ,

An dieser Antwort stimmt so ziemlich überhaupt nichts. Oh Mann! 

Kommentar von TimoBicker ,

Und was stimmt nicht? Nur beschweren aber nicht helfen, die Lücke zu füllen, dass sind die richtigen!

Kommentar von TimoBicker ,

Erklären Sie mir jetzt, was falsch sein sollte? Wie soll ich es besser können wenn niemand mich verbessert?!

Kommentar von atoemlein ,

Es ist nicht total falsch, aber ausschlaggebend sind die Normalpotentiale. Aber man kann schon grob zuordnen, dass linkd unedle Metalle und rechts die edleren sind.

Gold ist dabei etwas edler als Silber, Platin liegt übrigens dazwischen.
Und tatsächlich hat elementares Fluor rechts eines der höchsten Potentiale, ist also der "edelste" Stoff; kein Metall mehr, aber noch kein Edelgas.
Der Ausdruck Edelgas hat dann mit dieser "Edelkeit" nichts mehr zu tun. Edelgase sind inert (gehen keine chemischen Reaktionen ein und können demnach auch kein anderes Metall zerfressen).

Kommentar von botanicus ,

... außerdem erkennt man "an den Hauptgruppen" in diesem Zusammenhang gar nichts, die Lage zu den Edelgasen hat nichts damit zu tun, und Au und Ag sind mitnichten gleich edel. Sie unterscheiden sich im Redoxpotential sogar gewaltig.

Expertenantwort
von botanicus, Community-Experte für Chemie, 33

Wirf mal beide ins Wasser :-)

Kommentar von TimoBicker ,

wieso?

Kommentar von PWolff ,

Dann wirst du sehen, dass eins der Metalle sich "vornehm" zurückhält, während das andere "bäuerisch" eine "Kneipenschlägerei" anfängt.

Kommentar von botanicus ,

Alternativ kannst Du auch mal versuchen, Silberschmuck oder Calciumschmuck auf der Haut zu tragen ... oder besser doch nicht :-)

Kommentar von atoemlein ,

Calcium kann man nicht "ins Wasser werfen", weil man es gar nie elementar vorliegen hat...

Kommentar von botanicus ,

Warum sollte man es nie elementar vorliegen haben? Wenn ich Ca kaufe, habe ich eine Packung mit reinem Ca. Das genügt ja wohl bei der handelsüblichen Reinheit für die Richtigkeit meiner Aussage.

Antwort
von fitnesshase, 11

Calcium 80cent im Supermarkt! Haha

Kommentar von botanicus ,

Kein Supermarkt verkauft Calcium. Haha.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten