Ist Dressurreiten eine qual?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es kommt darauf an welche Art von Dressur du meinst. Meinst du die schöne, leichte Art mit dem Pferd zu kommunizieren? Die Pferde werden fein und sorgfältig geritten, sie haben Spaß an der Sache. So etwas siehst du Pferden an. Nein, so etwas ist keine Quälerei. So etwas ist Kunst. Dressur reitet man übrigens nicht nur mit aufgenommen, kurzen Zügeln. Es gibt viele Reiter, die es ohne Zaumzeug schaffen eine piaffi hinzukriegen. Oder meinst du die Dressur die einem meistens zumindest auf den heutigen Tunierplätzen gezeigt wird? Die, wo man verschwitzte Pferde, die mit Hyperflexion und blutigen Mäulern geritten werden. Die, die ihre Augen verdrehen und den Blick immer auf den Boden geht. Nein, das ist doch keine kunst! Warum man das macht? Das Pferd muss sich fügen, heißt es. Es muss lernen, zu gehorchen.  Das Publikum? Ach , das kriegt doch nichts mit! Das hat doch keine Ahnung von gedoppten, kaputt gerrittenen Pferden. Welche dan verkümmern, wo ihr Name nur kurz aufflammte und wieder erlosch. Solche Pferde sind Sportgeräte! Das ist Quälerei! Es wirft ein schlechtes Bild auf den schönen Sport. Die Rollkur wird mittlerweile nicht mehr nur in der Dressur gezeigt, auch im Western-und Springsport ist sie unterwegs! Kunst ? Leichtigkeit ? Einigkeit? Gemeinsamkeit? Von wegen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dressur ist absolut natürlich fürs pferd. jede einzelne lektion, die dort abgerufen wird, kommt auch in der natur vor. im link findest du hervorragende "beweisfotos" dafür.

http://www.marc-lubetzki.com/13305

bei der dressur unter dem sattel kommen natürlich noch statisch-physikalische aspekte zum zug, wie etwa reitergewicht, veränderte statik, veränderte belastung der knochen, muskeln, sehnen, gelenke, kurzzeitige lageveränderung eines teils der inneren organe.

dafür muss das pferd gesondert gymnastiziert werden, es müssen muskeln aufgebaut werden und das pferd in die lage versetzt werden, sich auch mit den veränderten physisch-mechanischen gegebenheiten trotzdem gesund, also ohne übermässigen verschleiss zu bewegen.

ein gut gerittenes dressurpferd zeigt die im link gezeigten bewegungen im absoluten gleichgewicht und in höchster vollendung.

es stellt sich eher die frage ob und in wie weit das dressur reiten für den menschen natürlich ist ;-)

ist der reiter mental und körperlich in der lage sein pferd gesund zu fordern und zu fördern? ist er in der lage seine eigenen grenzen und die des pferdes zu erkennen - und zwar nicht nur die körperlichen, sondern auch die geistigen und die seelischen? ist er in der lage, die besonderen fähigkeiten  bei sich selbst und seinem pferd zu erkennen? ist er in der lage, diese gezielt zu fördern? ist er in der lage, gezielt eigene schwachpunkte und die des pferdes durch gezielte arbeit daran zu überbrücken?

es hängt eigentlich immer alles an solchen fragestellungen an dem blöden begriff "dressur". dem, was da geschieht und was es in wirklichkeit ist, wird ein solch klobiger ausdruck in keiner weise gerecht.

ich würde da vielleicht eher von feinem reiten reden oder - um am ehesten beiden gerecht zu werden, nämlich reiter und pferd - würde ich es "verschmelzung" oder "dialog" nennen. reiter und pferd bilden eine einheit, sind voll aufeinander konzentriert und befinden sich miteinander im einklang.

auf deine frage: eindeutig nein. ECHTES dressurreiten ist keine qual fürs pferd - im gegenteil. es bereitet dem pferd freude und fördert seine gesundheit unter dem reiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
19.01.2016, 19:17

übirgens - diese einheit findet man ganz, ganz selten auch im springen...

ich hab letztens ein wenig fern gesehen - und ich war begeistert von dem, was dort gezeigt wird:

https://m.youtube.com/watch?v=88PZC7uVLz4

harmonie im "grossen sport" - auch das geht erfolgreich (die beiden wurden zweiter), mit harmonie zwischen reiter und pferd, mit einem einfachen trensengebiss, einem einfachen englischen reithalfter, mit einem sichtbar zufriedenen und fein gerittenem pferd.

wenn man da vielleicht anfangen würde, zusätzlich stilnoten zu vergeben und in der dressur harmonienoten (schweif schlagen = punktabzug etc.) wären wir auf dem richtigen weg: die guten belohnen, die schlechten bestrafen.

wer ein pferd reitet, dass sich mit seiner aufgabe oder seinem reiter nicht wohl fühlt, darf damit nicht in die geldränge reiten können.

es könnte so einfach sein...

5

"Die Dressur ist für das Pferd gemacht, nicht das Pferd für die Dressur"

Nein, korrekt ausgeführt ist Dressur keine Qual. Es gibt sie auch nicht nur in der englischen-, sondern in jeder Reitweise, und sie ist sogar sehr wichtig.
Sie fördert Muskulatur und Rittigkeit des Pferdes.

Nur ein korrekt bemuskeltes und rittiges Pferd kann seinen Reiter sicher und "schonend" tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. 

Schlechtes Reiten ist immer schädlich, gutes Reiten ist wichtig für die Pferde. 

Entweder nicht reiten oder gut reiten. 

Nein, das was du im Fernsehen siehst ist keine Dressur, wie sie gehört. Das sind überzüchtete Sportpferde. 

Schau dir mal Doma Vaquera an. So sollte Dressur aussehen können, wenn es richtig gemacht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jegliche unkorrekt ausgeführte Reiterei ist eine Qual für Pferde. Egal, wie sie sich nennt.

Gutes Reiten ist keine Qual für ein rittiges und gut ausgebildetes Pferd, denn es sollte gelernt habe, gerne mit dem Menschen zusammenzuarbeiten. Zudem ist Dressur notwendig, um ein Pferd überhaupt gesund reitbar zu machen/halten. Denn die Dressur trägt zur Gymnastizierung des Pferdes bei, die dem Pferd überhaupt die notwendigen Muskeln verschafft, um einen Reiter tragen zu können, ohne gesundheitlich darunter zu leiden. 

Dressur sollte in jedweder Reitweise zur Gymnastizierung des Pferdes geritten werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das kommt darauf an wie hohe Dressur du reitest ich finde ab M sind da schon ein paar Sachen dabei die nicht so bequem sein können von S ganz zu schweigen. Aber 'leichte' dressurübungen' sind wichtig für die muskulatur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach schon, da dies mehr als unnatürliche Bewegungsabläufe sind. Ich bin auch kein Fan von Springreiten, in freier Wildbahn würde ein Pferd wohl kaum über derart hohe Hindernisse springen und mal abgesehen davon, kann das Pferd bei einem Sturz sehr schwere Verletzungen erleiden.

"Neben Sporenstich und Gertenhieb, brutalem Reißen im Maul oder
erbarmungslosem Strafexerzieren steht vor allem eine Gepflogenheit in
der Kritik, die für Außenstehende nur schwer zu beurteilen ist, von
vielen Fachleuten aber als tierschutzwidrig angesehen wird: Das
übertriebene "Aufrollen" des Pferdehalses. [...] Über längere Phasen wird dabei der Pferdehals so stark nach unten gebogen, daß die Nüstern fast die Brust berühren. "In die Brust beißen" nennen Reiter diese Haltung, die das Pferd zu totaler Unterwerfung zwingt."

http://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/pferdesport-dressur-pervers-zwangsmethoden-hoch-zu-ross-1259290.html

Aber wirklich beantworten könnte uns das wohl nur ein Pferd...

Liebe Grüße BrightSunrise :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LyciaKarma
19.01.2016, 18:06

Die Bewegungsabläufe sind natürlich. Dass sie aber so raumgreifend sind ist angezüchtet und das ist oft nicht gut, da hast du Recht. 

Wenn man mit Sporenstich und Gertenhieb und Maulreißerei reitet, dann reitet man keine Dressur. Dann reitet man gar nicht, sondern dann ist man einfach nur grottenschlecht. Mehr nicht. 

7
Kommentar von Hilaris
19.01.2016, 18:20

In der Cavallo oder so war mal ein Artikel über diejenigen, die meinen, Dressur wäre unnatürlich. Darin stand das wenn man ein Pferd auf der Weide beobachtet man viele Dressurlektionen beobachten kann.

3
Kommentar von JaneDoe18
19.01.2016, 18:38

Nenn mir eine unnatürliche Bewegung, und ich sage dir, wo du sie in der Natur findest. ;)
Klar, das "gestrample" das man heute häufig sieht hat nicht mehr viel mit natürlich zu tun, sondern ist ein Ergebnis von gezielter Zucht. Genau so, wie die einzelnen Rassen.

Und du liegst vollkommen richtig, dass ein Wildpferd vermutlich meist den Weg um ein Hindernis herum wählen würde, doch heute gibt es tatsächlich sehr springfreudige Pferde. Wieder ein Ergebnis gezielter Zucht.

Wenn du also gegen Dressurreiten, gegen Springreiten bist, reitest du dann überhaupt? Und wie?

8

kommt immer drauf an!

das was man im Fernsehen sieht ist kein Dressur, das ist Tierquälerei! 

wenn man Dressur Richtig und Schonend Reitet dann ist es Gesund und sogar Wichtig! 

Springen ist das Schlimme! über Hohe Hindernisse, das ist auf Dauer nicht Gesund, nicht schön weil es nicht der Natur des Pferdes Entspricht, und die Verletzungen die dabei entstehen können sind auch nicht ohne...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
19.01.2016, 20:07

Übertreib doch nicht immer so - alles was man im Fernsehen sieht - ist doch quatsch, da gibt es auch welche die echt schöne und ordentliche Dressur vorstellen. Mano immer diese blöden Verallgemeinerungen.

Auch mit dem Springen - wir haben eine Stute bei uns im Stall (schon bisschen älter und nicht mehr ganz fit) aber wenn die ein Hinderniss sieht, dann hat ihre Besitzerin alle Hände voll zu tun, um sie abzuhalten da drüber zu springen.

9

,,Es ist egal auf welche Weise man falsch reitet"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn mans richtig macht und Pferdegerecht reitet dann Nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere Dressurreiten!

Für mich ist das ein Gottesgeschenk. Wie kann das eine Qual sein?

Natürlich kann man aus allem eine Qual machen, aber Du fragst ja nach Dressurreiten und darüber schreibt schon Xenophon in seinen Werken Hipparchikos und Peri Hippikes.

Sind glaube, die ersten "Wendyhefte" in Eurer Sprache ausgedrückt. Nur sie sind etwas besser.

Hm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst ob es schöner wäre fürs Pferd wenn es in Freiheit auf einer grünen Wiese mit seinen Freunden und Familie machen kann was es will?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dressur kann Pferd und Reiter spaß machen. Bild von Facebook: Eva Roemaat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei RICHTIGER! Ausführung nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?