Ist das peinlich Hausmeister in der Schule zu werden?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nein warum sollte es?

Du suchst eine Arbeit die nicht so stressig ist, dann informiere dich mal im Internet, was ein Hausmeister an einer Schule alles macht.

Wenn du schon so fragst, ob das peinlich ist, dann kann ich dir nur antworten, ehrlich verdientes Geld ist nie peinlich, wenn man eine Arbeit sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,
Also ich hatte immer richtig coole Hausmeister. Bei mir waren die Hausmeister auch sehr beliebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Hausmeister sind eigentlich relativ "beliebt" - solange sie einen nicht gleich total anmotzen, nur weil man im Winter mal die Heizung hochgedreht hat.... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte das Peinlich sein? Es ist ein ganz normaler Job, viele andere auch. Soweit ich weiß, ist man sogar im öffentlichen Dienst angestellt.

Du hast sogar eine große Verantwortung in diesem Job. Hilfreich wäre allerdings schon eine technische Berufsausbildung gemacht zu haben, da man ja viel mit der Instandhaltung der Gebäude, technische Anlagen usw. zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ist doch eine anständige vertrauensvolle Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum denn? An der Schule, an der ich arbeite, ist unser Hausmeister ein wichtiger Bestandteil unseres Teams mit einer sehr verantwortungsvollen,vielfältigen Aufgabe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist nicht peinlich. Das ist ein ganz normaler, anständiger Beruf. Wer sowas peinlich findet, ist arrogant und überheblich und hat nicht viel Achtung vor anderen Menschen und deren beruflicher Tätigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Beruf und was soll daran jetzt peinlich sein :D?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

peinlich eigendlich nur dann, wenn du so deine ehemaligen Mitschüler wieder siehst... aber das ist eher selten der fall z.B. wenn du vorher auf dem gymasium warst, nach der 9. mit hauptschulabschluss abgebrochen hast um dann hausmeister zu werden... DAS würde ich nicht unbedingt machen :-)

anderes möglciches szenario: deine mitschüler mussten so viele ehrenrunden drehen, dass sie dich wieder sehen. aber dann sollte es eigendlich für die peinlich werden... immerhin hast du ja die schule geschafft, nicht die :-)

unterm strich ist es eher peinlich für unsere komplette gesellschaft, dass man schief angeguckt wird, wenn man einen "einfachen job" macht und nicht studiert etc. wir haben teilweise eh schon viel zu viele akademiker...

gute freundin von uns ist "nur" elektrikerin und muss immerwieder feststellen, wie viele leute doch mittlerweile zu dumm (oder vielelicht auch zu faul) sind um mal eben eine glühbirne zu wechseln...

lg, Tessa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nur peinlich wenn es dir peinlich ist. Wenn du dir wegen den Schülern sorgen machst, kann ich nur sagen dass der Hausmeister immer sehr gemocht wurde. So war es zumindest bei uns damals

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Was empfindest du denn daran als peinlich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HasimK81
12.11.2016, 01:14

Weiß nicht wegen freunde und so

0

Warum sollte das peinlich sein?

Ganz normal wie jeder Hausmeister-Beruf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung