Frage von Sonnenstern321, 64

In der Schule erbrochen. Was tun?

Hallo.

Wir haben uns einen Film angeschaut über irgendwelche Krankheiten. Ich wusste schon vorher, dass mir schlecht werden wird (ich lann sowas einfach nicht sehen), deswegen hab ich versucht, einfach nicht hinzusehen oder zu hören. Lehrer wollte mich nicht rausgehen lassen... Nach 10 Minuten wurde mir richtig schlecht.... Meine Ohren sind zugefallen und ich hatte einen richtigen Schweißausbruch. Gezittert habe ich auch. Ich wollte dann schnell aufs klo, weil ich mich übergeben musste weil mir so schlecht war. Auf dem halben weg zur tür bin ich in Ohmacht geffalen. Ich bin in einer Ecke wieder aufgestanden, und alle sagten, ich sei voll gegen die Wand mit dem Kopf vorraus gefallen. Ich kann mich an NICHTS mehr erinnern was ich vorher gesagt bzw. gemacht habe. Aber die anderen erzählten mir, ich hätte in den Mistkübel in der Klasse gebrochen. Und alle haben es gesehen und gehört... -.- und das tolle, alle haben mich einfach mal ausgelacht, sogar der Lehrer... Mir ist das so peinlich das ich einfach vor allen gebrochen habe... Was soll ich jz machen? Eine hat sich beschwert weil es so gestunken hat...

Antwort
von Realisti, 17

Ich würde nix machen. Geh morgen einfach wie immer zur Schule und gut. Verhalte dich so, als sei Nichts gewesen.

Jeder hat so seine Leiche im Keller. Das ist jetzt deine. In ein paar Tagen denkt schon keiner mehr dran.

Jetzt mal ganz ehrlich. Wenn einer mitten im Film gegen die Wand läuft und dann auch noch ohnmächtig wird, würdest du dich auch schwer wundern. Sie waren völlig überrascht, eine häufige Reaktion darauf ist eben Lachen. Das war nicht böse gemeint. Zumindest hast du deiner Nachbarin nicht auf die Füße gegöbelt, sondern es noch bis zum Eimer geschafft.

Es wird morgen den einen oder anderen blöden Spruch geben. Das ist nur in den ersten 10 Minuten so, dann hast du das Schlimmste hinter dir. Überlege dir jetzt schon mal ein paar Konter-Antworten. "Noch so ein Spruch und das nächste mal treff ich deine Füße ..." wäre so einer.... oder "Super dein Mitgefühl, wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr..."

Beim nächsten Film brauchst du nur noch damit drohen, dann diskutiert das kein Lehrer mehr mit dir.

Antwort
von BellAnna89, 10

Vielleicht traust du dich, den Vertrauenslehrer um Rat zu fragen. Was die Schüler denken, ist total egal, die lästern nächste Woche schon wieder über etwas ganz anderes. Und von denen bist du auch nicht abhängig. 

Dein Lehrer aber, der gehört einfach nur pensioniert! Er hätte dich gehen lassen sollen, als du sagtest, dass du das nicht sehen kannst. Spätestens als du gezittert hast, hätte er reagieren müssen. Und obwohl er selbst daran schuld ist, was da passiert ist (immerhin ist er verantwortlich) lacht er. Solche Schweine schimpfen sich auch noch Pädagogen! 

Ich fände es verständlich, wenn du keinen Unterricht mehr bei diesem Menschen aushalten könntest und würde versuchen, ob es möglich ist, die Klasse zu wechseln, oder dafür zu sorgen, dass das Fach von jemand anderem unterrichtet wird.

Antwort
von Swaguser1234, 34

Steh einfach dazu. Du kannst ja nichts dafür, manche Menschen sind eben bei solchen Sachen sehr empfindlich. Könntest dich noch beschweren, dass der Lehrer dich nicht rauslassen wollte, aber ansonsten einfach mitlachen, ändern kannst du nämlich eh nichts mehr.

Antwort
von Dumpii, 29

Hast du keine Freunde die zu dir halten?

Der Lehrer darf darüber nicht lachen. Wenn ich sowas höre, könnte ich mich Aufregen. Als Lehrer so ein unbebildetes Stück zu sein regt auf.

Es muss dir nicht peinlich sein, dein Körper hatte die Kontrolle verloren.
Denk dir nix bei und geh einfach weiter in die Schule, als wär nix gewesen.
Wenn sie dann über das Thema reden, ignoriere es..

Antwort
von lolboy12322, 26

Warst du eigentlich schon mal beim Arzt? Wenn du sogar Ohnmächtig wirst. Das der Lehrer die auslacht ist schon ziemlich gemein. Also ich würde mal mit der Lehrer ein ernstes Wort reden. Ein Lehrer sollte dir helfen und nicht auslachen!

Antwort
von YukkiYukki, 25

versuch das thema zu vermeiden irgendwann wird keiner mehr daran denken.

Und denk dran es ist nur peinlich, wenn du es selbst peinlich findest

Antwort
von CountDracula, 22

Bei solchen Lehrern und Klassenkameraden würde ich ernsthaft über einen Schulwechsel nachdenken.

Kommentar von Dumpii ,

Es sind aber die meisten jungen Leute so, was das schlimme ist.. Da kann man nicht viel machen. Man sollte sich einfach nicht runtermachen lassen, dann passt das schon irgendwie.

Kommentar von CountDracula ,

Das kann ich als junger Mensch nicht bestätigen. Dass die meisten jungen Leute, die Du kennst, so sind, heißt noch lange nicht, dass die meisten aller jungen Leute so sind.

Antwort
von Schokorainer, 18

Der Lehrer darf dir in einem solchen Fall weder verbieten aus dem Klassenraum zu gehen, da du dadurch Phobien entwickelst, noch darf er euch einen solchen Film zeigen,ohne euer Einferständnis, je nachdem, ob es stimmt, was du sagst, dass der Film wirklich nicht zum aushalten war. Wenn Er dich sogar dafür noch auslacht, dann richte dich an einen Vertrauenslehrer und rede mit ihm darüber. Dass selbst der Lehrer dich dafür auslacht ist nämlich das allerletzte und zeigt eine pädagogisch schwache Leistung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten