Immobilienmakler werden, ohne Vorkenntnisse?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich brauchst Du überhaupt keinen Lehrgang, sondern nur den Gewerbeschein nach § 34c GewO.

Was Dir dann allerdings fehlt, sind sämtliche rechtliche Grundlagen. Damit begibst Du dich dann hinsichtlich der Haftung schon auf sehr dünnes Eis.

Wie alt bist Du? Warum machst Du nicht einfach eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann?

Ansonsten wirst Du hier aufgrund der aktuellen rechtlichen Situation als neuer Makler kaum einen Fuß auf den Boden bekommen.

Du das neue Bestellerprinzip sind schon etliche Makler von der Bildfläche verschwunden. Das große Geld machst Du hier sicher nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtlich bräuchtest du bisher nicht einmal einen solchen Lehrgang, jeder darf sich betätigen. Allerdings verlangt die seriöse Arbeit in dem Bereich natürlich schon umfassende Kenntnisse. Darüber hinaus wittern da viele das schnelle Geld, gerade auch nachdem jetzt die Auftraggeber bei Mietwohnungen den Makler bezahlen müssen, hat die Branche an Attraktivität verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es mich mal böse und überspitzt formulieren:

Immobilenmakler sind die, die die Leute über den Tisch ziehen (können). In Deinem Fall wärst Du der Immobilienmakler, der über den Tisch gezogen würde.

Im Ernst: Das Geschäft lebt von drei Dingen: Erfahrungen, Kontakten und einem guten Ruf.

Das alles lässt sich nicht in Fernlerngängen erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung