Frage von eaknmc, 60

Immer wieder Regelschmerzen. Was tun?

Jedes mal wenn ich meine Regel bekomme habe ich am ersten Tag krasse schmerzen. Bauchschmerzen, brustschmerzen, rückenschmerze, übergebe mich oft, mir wird kalt dann wieder warm usw. Jedoch fängt mein Praktikum am 18ten an und am 19ten bekomme ich sie wieder.. und ich möchte nicht schon am 2ten Tag fehlen.. kennt jemand tipps?? Hab schon 1000 Pillen geschluckt nichts hilft.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dolormin, Business Partner, 12

Hallo eaknmc,

wenn Deine Beschwerden so stark sind solltest Du auf jeden Fall einen Frauenarzt um Rat fragen. 

Wenn Dein Frauenarzt organische Ursachen ausgeschlossen hat, kannst Du Dir auch selbst ein wenig helfen. Wir haben auf unserer Seite Dolormin.de im Reiter "Schmerzratgeber" unter dem Stichpunkt "Regelschmerzen" viele Informationen zu dem Thema zusammengestellt. 

Schau doch einfach mal vorbei!

Die häufigste Ursache für das schmerzhafte, krampfartige Zusammenziehen der Gebärmutter ist eine erhöhte Bildung von bestimmten Botenstoffen, den Prostaglandinen. 

Werden zu viele Prostaglandine freigesetzt, können sie zum Teil krampfartige Unterleibschmerzen hervorrufen. Über die Blutbahn gelangen die Botenstoffe auch zu anderen Organen und können dort Menstruationsbeschwerden - verschiedene Begleitsymptome wie z.B. Übelkeit, Durchfall oder Kopfschmerzen - bewirken.

Magnesium und Vitamin B6 können die krampfartigen Regelschmerzen deutlich lindern. Magnesium nimmt maßgeblichen Einfluss auf die Dauer der Muskelanspannung in der Gebärmutter. Fehlt dem Körper dieser Mineralstoff, dauern das Zusammenziehen der Muskeln und damit die Schmerzen, länger an.

Vitamin B6 wird benötigt, um das Magnesium für den Körper überhaupt verwertbar zu machen. Steht es nicht zur Verfügung, ist auch das Magnesium unbrauchbar. 

Wir hoffen Dir ein wenig geholfen zu haben.

Viele Grüße, 

Dein Dolormin®-Team

Antwort
von sheepsandlions, 25

Meine Schwester hatte auch immer total krasse und heftige Schmerzen, sodass sie sich stundelang im Bett gewälzt hat und nur geweint hat. Sie ging zum Frauenarzt und der hat gemeint, das es manche Frauen eben diesbezüglich leichter oder eben schwerer haben, es ist unfair aber wahr. Sie hat dann angefangen die Pille zu nehmen und dann ging's wieder. Ein weiterer Grund für solche Schmerzen kann aber auch eine Eierstockzyste sein! Am besten zum FA gehen und alles mal abchecken lassen. :)
LG :*

Kommentar von eaknmc ,

Das werde ich tun, danke vielmals :*

Antwort
von Andretta, 24

Mir hat damals Homöopathie sehr geholfen.  

Vielleicht gibt es ja einen Arzt bei Dir in der Gegend, der da Erfahrung mit hat. 

Notfalls besorge Dir ein Homöopathiebuch zur Selbsthilfe, z.B. aus dem GU Verlag, das ist ganz o.k.

Gute Besserung und viel Erfolg :-)

Antwort
von Soeber, 12

Zum Frauenarzt gehen und Dein Problem ansprechen. Das ist nicht wirklich normal. Man wird Dich dann auch eventuell mithilfe eines Ultraschalles untersuchen. Aber bevor Du wieder sehr viele Tabletten schlucken tust was ziemlich ungesund ist würde ich zum Frauenarzt gehen.

Gruß

Kommentar von eaknmc ,

Ich war schon bei nem Frauenarzt sie hat mir so ne pille gegeben die ungefähr so wie die antibaby pille funktioniert, geholfen hat es mir aber nicht.. ich geh mal zu nem andern Frauenarzt.. danke :)

Kommentar von Soeber ,

Würde ich auch machen. Irgendwas wird es geben. Gruß

Antwort
von Alessandro1999, 30

Vlt mal untersuchen lassen, Ultraschall etc ...

Vlt andere Pillen, sie können von deinem Körper erkannt werden und dannw ird das Imunsystem aktive

Antwort
von CcaroLinaa, 24

Geh mal zu deiner Frauenärztin und sprich mit ihr. Wenn du die Pille nimmst, kann sie dir auch eine andere Verschreiben, die bei sowas hilft. Eine Freundin von mir hatte das auch und seit dem sie eine neue Pille hat, ist das viel besser geworden.

Kommentar von Alessandro1999 ,

Meine Worte :) stimm ich zu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten