Frage von CoolDraco, 57

Ich vertraue niemandem mehr - Hilfe?

Hallo liebe Community,
ich wurde heute mal wieder sehr fest verarscht und innerlich verletzt, ich weiss gar nicht wie oft mir das schon passiert ist.
Auf alle Fälle war es der wichtigste Mensch in meinem Leben, dem einzigen dem ich voll und ganz vertraut habe.
Ich bin so ein Mensch, der einfach jemand anderes in seinem Leben braucht, ich komme nicht alleine klar.
Ich vertraue nun absolut niemandem mehr, ich bin innerlich einfach komplett zerbrochen und habe niemanden mehr zu dem ich gehen könnte.
Freunde - Nein, Eltern - Nein, Familie - Nein.
Ich kann keinem mehr vertrauen aber ich brauche einfach einen Menschen der mir das Gefühl gibt dass es mich braucht und der mir zuhört.
Was soll ich nun machen..?
Und nur so als Tip am Rande: Ich suche keine Aufmerksamkeit, nur ernst gemeinten Rat.
Danke im Voraus, auch nette Worte würden mir schon helfen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LucienneJordan, 26

Hi CoolDraco,

sich verlassen und betrogen zu fühlen, kenne ich sehr gut. Mittlerweile vertraue ich niemandem mehr, aus Angst, erneut enttäuscht zu werden. Aber genau deswegen ist man auch schnell einsam. Ich versuche meinem Umfeld gegenüber möglichst ehrlich zu sein. Wenn ich neue Menschen kennenlerne, dann versuche ich, sie zu durchschauen, bevor ich ihnen etwas anvertraue.

Es mag hart klingen, aber manchmal muss man ein Risiko eingehen und scheitern, sonst wird man auch nie etwas Gutes erwischen.

LG - Lucy

Antwort
von Methwurst, 22

Das ist vermutlich die Pubertät und da müssen wir alle durch.

Leider kann dir kein Fremder am späten Samstagabend dabei helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community