Frage von Lavia12, 40

Ich überlege eine ausbildung als pferdewirtin zu machen. Lohnt es sich? Wie sehen die jobangebote nach der ausbildung aus?

Ich gehe jetzt in die neute Klase und will nach der 10ten eine Ausbildung anfangen. In meiner engeren Wahl stehen Pferdewirt fachrichtung klassische reitausbildung oder tiermedizinische fachangestellte (tierarzthelferin). Als TFA findet mamn relativ leicht eine stelle und tierärzte giebt es viele in deutschland und auch überall. es wäre also vernünftiger eine solche ausbildung zu machen. Allerdings war es schon immer mein traum mit pferden zu arbeiten und ich reite jetzt fast 10 jahre. allerdings giebt es solch großen reitstelle viel seltener als tierärzte was bedeutet das man nachder ausbildung schwerer einen job findet ( falls ich mal umziehen sollte usw. ) desshalb was denkt ihr solte ich nach verstand handeln und eine ausbildung zur tiermedizinischen fachangestellten anfangen oder auf mein herz hören und eeine ausbildung zum pferdewirt wagen

vielen dank für die antworten im vorraus LG Lavia12

Antwort
von Resa900, 22
Ausbildung zur TFA (Verstand)

Ich würde auf den Verstand hören...

Es ist ja schön und gut wenn du eine Ausbildung machen möchtest, die du mehr magst, als die andere, aber was bringt dir die Ausbildung, wenn du in ca. 5 Jahren Arbeitslos bist, weil du keine Stelle als Pferdewirtin bekommen hast?

LG Resa900

Antwort
von Akka2323, 19
Ausbildung zur TFA (Verstand)

Pferdewirtin schlecht. Schlechter Verdienst, ungünstige Arbeitszeiten, nichts für ein Leben lang, eher für ein paar Jahre. 

Antwort
von RoentgenXRay, 23

Gibg es einen noch schlechter bezahlten Beruf als Pferdewirt?

Kommentar von Lavia12 ,

die bezahlung interessiert mich nich wiklich

Kommentar von RoentgenXRay ,

Weil du vor hast mit 40 noch bei Mutti zu wohnen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community