Frage von takeontheworld, 206

Ich spüre kaum was beim GV?

Ich bin weiblich, 20 Jahre und ich habe in meinem Leben mit 2 Männern geschlafen, und ich habe jedes Mal kaum etwas gespürt. Ich hab schon hin und wieder was gefühlt und teilweise hat es sich auch gut angefühlt aber den Großteil der Zeit spüre ich kaum etwas. Ich bin auch noch nie gekommen. Ich hab mich schon öfters gefragt ob ich asxuell bin aber von dem was ich gelesen habe, wollen asexuelle Menschen überhaupt keinen GV haben. Ich hab kein Problem damit aber ich muss es auch nicht umbedingt und wie gesagt, ich spüre sowieso kaum etwas.. was kann das Bedeuten?

Würde mich über ernstgemeinte Antworten freuen. Lg takeontheworld

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex & Sexualitaet, 43

Deine Erlebnisse sind gar nicht so ungewöhnlich und auch wenn hier bei GF gerne mit "Asexuell" herumposaunt wird, so glaube ich nicht, dass Du davon betroffen bist. Du interessierst Dich für guten Sex - sonst würdest Du hier nicht fragen! Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings hoch, dass die beiden Männer, mit denen Du Deine bisherigen Sexperimente hattest, über die Bedürfnisse einer Frau einfach nicht Bescheid wussten. Die meisten Jungs haben ihre sexuelle "Ausbildung" durch Pornofilme erhalten - und dort wird lediglich der Eindruck erweckt man müsse nur "irgendwas" in "irgendeine" ihrer Körperöffnungen zu stecken damit diese in Ekstase versetzt wird. Dass eine Frau mehr braucht, um guten Sex zu erleben, wissen die Wenigsten... .

Wichtig ist zunächst einmal mit offenen Karten zu spielen und Deinen Partner auch wissen zu lassen, dass Du (noch) nicht gekommen bist! Beim "guten alten Rein-Raus.-Spiel" kommen die wenigsten Frauen regelmäßig zum Höhepunkt. Viele Frauen heucheln trotzdem Begeisterung über sein Tun (sag' nie einem Mann er könne nicht Autofahren oder sei schlecht im Bett...), da sie ihm schmeicheln wollen - und er sieht dann natürlich beim nächsten Mal keinerlei Veranlassung etwas zu ändern - ein Teufelskreis beginnt...

Wenn Du in diese Falle bereits getappt bist, dann ist es natürlich schwierig nach Monaten oder Jahren plötzlich damit herauszurücken, dass Du noch nie gekommen bist. Ein "Lass uns heute mal etwas Anderes probieren..." ist da diplomatischer... .

Ein guter Anfang wäre natürlich Dich selbst erst einmal besser kennen zu lernen indem Du ausprobierst, was Dir wie gut tut. Viele Frauen genießen den Wasserstrahl aus der Brause in der Badewanne, andere nutzen Spielzeuge wie Vibratoren oder wissen wo sich ein Kissen oder ein Finger besonders gut anfühlt. Diese Erfahrungen kannst Du dann an Deinen Partner weitergeben... .
Beim Verkehr habt ihr die besten Chancen, wenn Du auf ihm reitest, das Kreuz durchdrückst damit Du Deinen Kitzler an seinem Schambein reiben kannst. Viele Frauen bevorzugen es wenn hierbei der Mann dort nicht rasiert ist. Natürlich kannst Du Dich beim Verkehr auch selbst mit der Hand um den Kitzler kümmern - aber von Cunnilingus hast Du sicher mehr:

Die zuverlässigste Möglichkeit, um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, ist nämlich das LECKEN - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. die Frau zu erkennen gibt was ihr gefällt. Hier bist Du mit konkreten Anweisungen gefragt - die meisten Jungs versuchen anfangs hauptsächlich die Zunge "reinzustecken", was allerdings vergebenes Liebesmüh' ist... . Das selbe Problem haben die meisten beim "Fingern", während sie eigentlich am Kitzler verwöhnt werden möchte und er probiert wie viele Finger "reinpassen" und wie weit... .

Sag wo es sich am besten anfühlt und scheue Dich nicht zu korrigieren ("Weiter oben", "schneller", "langsamer", "nicht so fest", "pass auf Deine Zähne auf..." usw.) - Deinem Partner fehlt das entsprechende Organ und er kann nur von Dir lernen, wie es am Schönsten ist!

Am besten ist Ihr praktiziert "Ladies first" - d.h. erst nachdem er Dich mit Zunge und/oder Fingern zum Orgasmus gebracht hat, kommt der eigentliche Verkehr. Damit habt ihr dann beide Euren Spaß und Du bleibst nicht auf der Strecke. Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" und "beim Verkehr" zu kommen, sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... . Du hast allerdings gute Chancen beim anschließenden Verkehr das eine oder andere zusätzliche Mal zum Höhepunkt zu kommen, da das Erregungslevel einer Frau nur langsam absinkt und Du daher eine gute "Startposition" hast... .

Hundertprozentige Rezepte zum Orgasmus gibt es trotzdem nicht, denn das wichtigste Sexualorgan einer Frau sitzt nicht zwischen den Beinen, sondern zwischen den Ohren. Wenn eine Frau den Kopf nicht frei hat oder sich verkrampft (z.B. weil sie unbedingt "richtig vaginal" kommen will) wird das nix..
Die eigentliche Herausforderung ist ja auch nicht die Frau zum Orgasmus zu bringen - das ist mit etwas Erfahrung kein Problem - sondern die Spannung entsprechend langsam aufzubauen, sie hinzuhalten und den Höhepunkt hinauszuzögern indem man im entscheidenden Moment einen Gang runterschaltet und sie erst dann kommen zu LASSEN, wenn Sie kurz vorm Durchdrehen ist...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von takeontheworld ,

Danke erstmal für deine ausführliche Antwort! Mein jetziger Partner weiß es auch und er fragt auch oft worna es liegt und was er ändern kann damit es mal besser funktioniert. 

Mir fallt es schwer über solche dinge zu reden, ich habe das nie gelernt und in meiner familie war sex auch ein thema über das nie geredet wurde. 

Ich denke es ist wirklich am ehesten Kopfsache und daran muss ich arbeiten . .

Kommentar von Knochi1972 ,

und daran muss ich arbeiten . .

Das klingt ein bisschen, als würdest du das Problem allein bei dir suchen. Das solltest du nicht. Klar, es ist nicht jeder Mann zum Traumlover geboren, aber wenn ihr beide euch mit der Lösung des Problems beschäftigt, kommt ihr sicher weiter, und es macht euch sicher mehr Spaß, gemeinsam zu erkunden, was euch gefällt, und vielleicht auch offen darüber zu reden.

Apropos Arbeit: Lasst Sex nicht zur Arbeit werden. ;-)

Antwort
von Crysali, 60

Das ging mir auch lange Zeit so. Die Ursache dafür zu finden, das ist schwierig, denke ich, und sehr individuell. Es kann mit emotionaler Reife zusammenhängen, mit potentieller Asexualität, mit Gefühlen, wie Angst oder Widerwillen.

Um dir einen Rat zu geben, nimm es dir nicht zu sehr zu Herzen oder steigere dich hinein. Stark erregt zu sein ist nicht einfach. Du sagst, dass du bisher mit zwei Männern geschlafen hast, ich habe selbst mit 5 Männern geschlafen, bevor ich überhaupt ohne Probleme zum Orgasmus gekommen bin. Davor hatte ich immer Probleme, da ich nichts oder nur wenig gespürt habe.

Versuche, bei der Selbstbefriedigung dich stark darauf zu konzentrieren, Erregung aufzubauen. Oft ist es nicht erforderlich, dass man direkt "mit der Tür ins Haus fällt". Spiele mit deinen Brustwarzen oder google nach ähnlichen Ideen, um andere erotische Zonen deines Körpers zu finden. Nach einigen Malen könntest du spüren, wie du schneller Erregung aufbaust.

Partnerwahl ist auch sehr wichtig. Mit einem One-Night-Stand wirst du vielleicht nicht so eine schöne Erfahrung haben wie mit einer Person, in die du vielleicht etwas verschossen bist oder bei der du Gefühle hegst.

Kommentar von takeontheworld ,

Mit der ersten Person war ich 3 Jahre zusammen und die 2te ist mein Freund im Moment. Also ich kann das sowieso nicht wenn ich nicht Gefühle für jemanden habe.

Antwort
von Masuya, 100

Asexuell und Sexuell befinden sich in einem Spektrum. 

Also es gibt sag ich mal Leute, die gar keinen Sex wollen und nichts dabei verspüren und die Menschen, die nach Sex süchtig sind.. dass sind die beiden Gegenpole und dazwischen gibt es unzähliges.. und somit auch du mit deiner Sexualität :) 

Man kann wohl sagen, dass du eher zur Asexualität tendierst. Kannst ja mal bei YouTube schauen: 

Habe ich mir erst vor kurzem angeguckt und ich finde, sie erklärt es auch ziemlich gut. ^^

Kommentar von LynnGunn ,

Das Video habe ich heute erst entdeckt! Ist echt super :] 

Kommentar von Masuya ,

Ich freue mich, dass das Video an Reichweite gewinnt... da in unserer Gesellschaft - so wie sie es ja auch sagt - Sex so stark im Mittelpunkt steht, dass jeder Sex geil finden muss, dass jeder gerne Lecken und Blasen mag.. und wehe wenn nicht.. dann können sich manche Leute schon keine Beziehung mehr mit einer Person vorstellen, die kein Oralsex mag. 

Ich denke, da hat man es auch sehr schwierig und kämpft auch wie sie mit dem Gedanken "finde ich überhaupt einen Kerl, der mich haben will, auch wenn ich keinen Sex möchte?" - also ich würde eigentlich direkt sagen "nein", aber es gibt natürlich auch Kerle, denen es nicht so wichtig ist und welche, die selbst eher zur Asexualität tendieren. 

Kommentar von takeontheworld ,

Danke dir, werd ich mir anschauen :)

Kommentar von takeontheworld ,

Ich denke nicht das ich asexuell bin, ich hab mir auch schon sehr viel dazu durchgelesen und angeschaut. Aber es ist ja nicht so wie bei ihr oder anderen dass ich mir denke omg ich will kein sex, das ist nicht der fall. Ich will es ja auch und ich mag es auch aber körperlich spúre ich einfach kaum etwas.. 

Kommentar von Masuya ,

Da stellt sich mir die Frage, wie du etwas mögen kannst, wenn du nichts dazu spürst...

Kommentar von Masuya ,

Achso.. und ^^ 
Ich dachte denn eventuell daran, dass ein Hang zur Asexualität darin besteht, dass du dabei einfach nichts spürst.. es zwar magst, du nicht wirklich erregt wirst. 

Naja.. oder es war halt irgendwas mit deinen Sexualpartner..zu kleiner/dünner Penis? 

Wie sieht es auf mit Selbstbefriedigung.. der eben Erkundungen? Spürst du da etwas?
Eventuell kannst du ja auch zu deiner Frauenärztin gehen, um mit ihr einmal zu sprechen und abzuchecken, ob alles in Ordnung ist. 

Antwort
von vifzack, 53

Willst du es wirklich? Der Kopf muss dabei, bereit sein. Hast du sexuelle Gefühle? Kribbeln, wenn du jemanden begehrst? Probiert es mit Stimulation deiner Vulva. Ist das angenehm? Lelo und ein Aphrodisiakum und ein gut riechendes Gleitmittel sind ebenfalls oft eine Sünde wert. Also viel Spaß beim GV

Kommentar von takeontheworld ,

Ja ich denk schon das ich es auch wollte. Aber trotzdem kann ich mich irgendwie nicht fallen lassen

Kommentar von vifzack ,

wenn du denkst willst du es nicht. denken schadet beim Verkehr. Frau dich drauf, etwas in dir zu spüren. spiele mit deiner muschi entdecke was dir besonders behagt. lerne dich selbst kennen. guter tipp der gpunkt befindet sich ca. 1,5 bis 2cm vorne oben. versuche eine raue haut zu spüren. meistens nicht mitten im Zentrum. wirst du dabei immer Erreger bist du auf einem guten weg.

Antwort
von Evoluzzer213, 92

Vielleicht hast du einfach Probleme, dich fallenzulassen.

Den Kopf frei zu machen dafür.

Vielleicht hatten die beiden Männer auch nicht die richtige Technik, wenn du nie gekommen bist oder sie konnten dich nicht richtig ausfüllen.

Kommentar von takeontheworld ,

Ja damit hab ich auf jedem Fall Probleme. Aber wirkt sich das wirklich so stark auch körperlich aus? 

Kommentar von Evoluzzer213 ,

Natürlich, das psychische Wohlbefinden ist das wichtigste beim Sex ohne das gehts nicht oder wird unterirdisch schlecht.

Wenn du Stress oder Druck hast oder sonstwas, dann kannst du nicht abschalten und den Moment genießen.

Kommentar von takeontheworld ,

Ich glaub aber nicht dass ich stress oder druck habe.. ich wurde nie dazu gezwungen oder unter druck gesetzt, ich hab mir auch immer ausreichend zeit gelassen bis ich auch das Gefühl hatte es zu wollen. Aber meinen Kopf kann ich trotzdem nicht ausschalten, keine Ahnung ob das Unterbewusst is oder woran es sonst liegen könnte..

Kommentar von Evoluzzer213 ,

Vielleicht magst du deinen Körper nicht.

Vielleicht empfindest du GV als schmutzig.

Vielleicht hast du blöde Erfahrungen damit gemacht und diese verdrängt.

Vielleicht magst du das Gefühl nicht, jemandem die Kontrolle zu überlassen oder jemanden so nahe an dich heranzulassen

Kommentar von takeontheworld ,

Ersteres trifft teilweise zu, ich arbeite daran. Die anderen 3 punkte stimmen definiv nicht 

Kommentar von Evoluzzer213 ,

Da hast du auch schon einen deiner Gründe.

Wie kann man sich darauf verlassen, dass andere einen anziehend finden wenn man sich selber nicht nackt im Spiegel betrachten möchte?

Wenn du dich für dich schämst, baust du eine Hemmschwelle auf und machst dir Sorgen ob dein Partner dich für attraktiv und sexy hält.

Und Sorgen killen die Stimmung beim Sex. Wenn du Schmerzen hast kannst du übrigens aus dem genannten Grund nicht wirklich feucht werden.

So beeinflusst das Wohlbefinden den Körper, Männer können aus dem gleichen Grund Erektionsprobleme entwickeln

Kommentar von wurstbemmchen ,

Auf jeden Fall!

Antwort
von amiliii, 34

naja das thema würd ich mal mit meinem frauenarrzt besprechen..

Antwort
von MariaM83, 55

Wie siehts mit Selbstbefriedigung aus?

LG

Kommentar von takeontheworld ,

Mach ich eigentlich nie..

Kommentar von MariaM83 ,

hat das schonmal geklappt, also bist du gekommen?

Kommentar von takeontheworld ,

Ich denk schon aber ich kanns ehrlich gesagt nicht genau sagn.. wenn wars sehr lange her 

Antwort
von schilleralina, 73

Ich denke am besten ist es, wenn du mal zum Arzt gehst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community