Frage von Damian29, 65

Ich habe Probleme mit einem Medion Fernseher. Was ist die Ursache dafür, dass es mehrere Anläufe braucht bis er anspringt und er später von alleine ausgeht?

Antwort
von Geistwesen, 53

Dass es mehrere Anläufe braucht bis er anspringt, KANN an leeren Batterien der Fernbedienung liegen, dass er nach einer Weile von selbst ausgeht, an der Einstellung: "Auto standby", was bei einigen TVs eine Standardeinstellung ist.

Benutzt man zwei Stunden lang nicht die Fernbedienung um Programm, Lautstärke oder irgend etwas zu wechseln, dann geht das Fernsehgerät automatisch in den stand by- Modus.

Kommentar von Damian29 ,

Hi, die Batterien sind neu. Ich denke es könnte ein Elko sein oder ähnliches.  Da ist eine Diode an dem Fernseher die beim Einschalten von gelb auf blau umschaltet aber das klappt erst nach x Abläufen... 

Kommentar von Geistwesen ,

Möglich, kann auch an einem Transistor liegen der den Laststromkreis ansteuert(Relais anspricht).

Hoffe das Teil ist relativ neu und kann reklamiert werden!

Ansonsten rate ich einen Bogen um Medion- Produkte zu machen, nahezu jedes Samsung- Produkt bringt mehr(auch Lebensdauer) für vergleichbares Geld.

Aldi und seine NonFood Artikel sind eine Katastrophe, weil sie teilweise so billig angeboten werden, dass sie nichtmal mathematisch den Nutzen erfüllen können, zu dem sie produziert wurden.

Kommentar von Damian29 ,

Der Fernseher ist älter. An welcher Stelle muss ich den Transistor suchen? auf der Hauptplatine oder an dem Netzteil?

Kommentar von pwohpwoh ,

Hoffnungslos - Kontrollier besser erstmal die Elkos im Netzteil.

Kommentar von Geistwesen ,

Der Fehler dürfte im Netzteil zu suchen und zu finden sein. 90% aller Flats verrecken in Folge von Übertemperaturproblemen die im Netzteil entstehen, wo die meiste Abwärme produziert wird.

Die alten Geräte, bei denen die Netzteile noch extern waren, machten deutlich weniger Probleme und wenn doch , tauschte man eben das Netzteil aus und musste nicht groß rumbasteln.

Meist gasen die Elkos aus, manchmal wird eine Lötstelle schlecht und ab und an macht ein Transistor die Grätsche.

Wer nicht groß elektronisch versiert ist, aber einen Lötkolben bedienen kann, der sollte bevor er den Fernseher ganz wegschmeißt, im Bereich Netzteil die Lötstellen nachlöten.

Wenn das nicht die Funktion zurück bringt => Elkos austauschen.

Wenn das auch nicht die Lösung war, schwinden die Chancen das Ding zu retten. Wenn man fit genug ist zu erkennen, wo das Gerät intern seine Betriebsspannung bekommt, wäre es vielleicht möglich das schrottige interne Netzteil "abzuklemmen" und am Abgriffpunkt der internen Betriebspannung ein externes Netzteil anzuhängen, dass diese zukünftig liefert. Fragt mich jetzt aber bitte nicht womit so ein Durchschnittsflat intern läuft(70Volt AC?).

Das könnte hier ein Radio- und Fernsehelektroniker wissen und das bin ich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten