Frage von RedRose2015, 102

Was kann ich gegen meine Angst vor der Fahrschule machen?

Hallo also ich bin 17 Jahre alt und fange am Freitag, den 04.03.2016, mit dem Theorieunterricht an. Aber ich habe Angst davor, denn meine Mutter hat mir erklärt, dass man wie im Unterricht drangenommen wird. Schon in der Schule hatte ich Probleme mit dem Reden - immer wenn man mich etwas gefragt hat, habe ich angefangen zu stottern. Was soll ich denn jetzt machen? Habe wirklich mega Angst. Ich hoffe um schnelle Antwort. Vielen Dank im voraus Liebe Grüße

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von noname68, 33

keine sorge, der fahrschulunterricht ist schließlich eine freiwillige sache und das ist mehr oder weniger erstmal "frontalunterricht" durch den fahrlehrer und kann auch eine diskussion über alle möglichen themen und fragen bedeuten. übe doch etwas selbstbewußtsein, um bei fragen, die du spontan nicht beantworten kannst, gelassen zu reagieren; etwa mit "ok, das muss ich noch üben/lernen". oder melde dich, wenn du ene frage mit sicherheit richtig beantworten kannst, das gibt doch ein positives feedback vom fahrleherer oder sogar von deinen mitschülern.

ob du alles richtig gelernt hast, zeigen die test-prüfungen auf originalen fragebögen für die theoretische prüfung. erst wenn du diese tests in der fahrschule mit aussicht auf erfolg absolvierst, wird dich die fahrschule zur prüfung anmelden. solange musst du eben lernen und an den theorie-abenden teilnehmen.

immerhin willst du doch den führerschein machen. wenn du vor der ausbildung solche angst hast, dann fahre lieber fahrrad und lass es bleiben.

Antwort
von daCypher, 53

Ich hab bisher zwei Führerscheine gemacht. Einmal Klasse B und einmal Klasse A. Beide Male war es so, dass der Theorieunterricht wirklich sehr angenehm war. Also mit Schule ist das kaum zu vergleichen (außer dass man halt was lernt). Ich glaub, man brauchte sich nichtmal melden, sondern hat einfach das gesagt was einem grade in den Sinn gekommen ist.

Die Fragen, die der Fahrlehrer stellt, sind meistens auch mit gesundem Menschenverstand zu beantworten. Z.B. er zeigt ein Bild von einem Ball, der auf die Straße rollt und fragt dann in die Runde, wie man reagieren könnte. Der eine oder andere sagt dann das Offensichtliche, also dass wahrscheinlich gleich ein Kind hinterherrennen wird und man deshalb bremsen sollte und nur vorsichtig am Ball vorbeifahren sollte.

Antwort
von Branko1000, 24

Der Theoretische Unterricht ist nicht gleich mit dem aus der Schule.

Man geht dort gelassen hin, trinkt sich eine Cola und hört, was der Fahrlehrer zu reden hat und wenn er eine Frage stellt, dann wird es eine ganz einfache sein, wie "kann man Wasser in den Öl Behälter des Motors füllen", also ganz leichte Menschenverstands Fragen.

Antwort
von Micromanson, 45

Deine Mutter erzählt, mit Verlaub, Unsinn.

Hab den Führerschein selbst noch nicht allzu lange, und weiß dass das nicht stimmt.
Wir saßen da und der Lehrer hat uns erzählt und diese Filme über die Schilder usw. gezeigt.
Natürlich fragt er Dinge, aber die Atmosphäre ist total locker dort.
Wir haben immer mit dem Hund vom Lehrer gespielt und ihm gar nicht wirklich zugehört.
Gelernt muss dann natürlich zuhause werden.

:-)

Antwort
von Kandahar, 26

Da kann ich dich beruhigen. Es kommt eher selten vor, dass mal jemand "dran genommen" wird. Mir ist das in der ganzen Zeit einmal passiert und da musste ich auf einer Magnettafel mit dem Bild einer Kreuzung aufzeigen, wie die Autos fahren dürfen. Reden musste ich da nicht.

Ist alles halb so schlimm.

Antwort
von Glueckskeks01, 38

Wenn du die Frage beantworten kannst, dann antwortest du und wenn du die Frage nicht beantworten kannst, dann sagst du, dass du es nicht weißt. Davon geht die Welt nicht unter. Wie willst du denn sonst durch's Leben kommen? Als nächstes wird sicher eine Ausbildung anstehen. Auch dort wirst du etwas gefragt. So wie dein ganzes Leben lang. Manche Dinge muss man einfach überwinden. Und was soll schon passieren? Selbst wenn du eine falsche Antwort gibst, geht die Welt davon nicht unter.

Antwort
von Rishek, 59

Du bist da nicht der einzigste im Raum.

Bei uns waren das damals 20-30 Leute.

Ich wurde in der gesamten Theorie vielleicht einmal dran genommen.

Wenn du was sagen musst, dann vielleicht nur 1 Satz mehr nicht. Du musst doch kein Referat o.ä. halten.

Kommentar von Riiina97 ,

einzige!!! wie kommst du darauf das es eine Steigerungsform von einzig gibt? du sagst ja auch nicht alleinigste...

Kommentar von Rishek ,

Wen interessiert's?

Wenn du dich an meinen Fehlern so aufgeilen musst, dann druck es dir aus und häng es dir sonst wo hin, meine Güte ...

Bring doch lieber einen sinnvollen Beitrag anstatt andere auf die Nerven zu gehen.

Antwort
von Typausulm, 8

Rede mit deinem Fahrlehrer. Stottern ist nicht schlimm. .

Antwort
von PhilHeath, 18

Klar hat es eine unterrichtsähnliche Atmosphäre, aber man muss dort nicht ständig Fragen beantworten oder gar längere Reden halten. Kann natürlich sein, dass man reihum mal zu seiner Meinung befragt wird, aber dann kannst du kurz und knapp antworten.
Mach dich daher nicht verrückt :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten