Frage von iiSkylarLore, 49

Ich fühle mich aufeinmal in der Familie wohl?

Ich bin 16 Jahre alt und bin in der 10 Klasse und fühle mich irgendwie nicht mehr in meiner Familie wohl, zumindest bei der Familie bei der ich wohne, hab noch 2 Schwestern die schon ausgezogen sind. Mich regt es auch immer auf, dass wenn ich mich mit einen meiner Eltern streite, meine ganze Familie sauer auf mich ist, außer natürlich meine Schwestern. Ich fühle mich irgendwie auch nicht mehr so als würde ich zu dieser Familie gehören, bin gerade im Streit mit meinen Vater und werde auch nicht mehr gefragt ob ich bei den Familieaktiväten mitmachen will wie zB essen gehen oder gemeinsames einkaufen. Mein Mutter traut mir auch nicht mehr, ich war hab gestern bei einer Freundin und hab bei ihr geschlafen und sie hat mich gefühlte tausend mal angerufen um sicher zu gehen, dass ich wirklich da bin. Ich bin sonst voll der stubenhocker und treffe eigentlich hauptsächlich nur in den Ferien mich mit Freunden, trinke rauche nicht, treffe mich nicht mit Jungs und bin nicht schlecht in der Schule, aber trotzdem tun meine Eltern als wäre ich das schlimmste Kind der Welt. Denkt ihr es liegt an der Pubertät, dass ich mich nicht mehr in meiner Familie wohl fühle?

Antwort
von peachesandcream, 23

Momentan geht es mir oft auch so, allerdings nicht dauerhaft, sondern eher abwechselnd.
Das wird wieder, es ist nur eine Phase. Sprich vielleicht mit deinen Schwestern oder hab eine ehrliche Konversation mit deinen Eltern. :)

Kommentar von iiSkylarLore ,

Mein Vater ignoriert mich aber gerade, der hat mir nicht mal zum Geburtstag gratuliert und mit meiner Mum über sowas zu reden bringt nichts, hab ich schon versucht und die interpretiert immer alles komplett falsch 

Kommentar von peachesandcream ,

Sonst sag eventuell deinen Schwestern, dass sie ein Gespräch mit deinen Eltern schreiben sollen. Schreib auf einen Zettel genau, was sie ihnen vermitteln soll und sag ihnen, wie schlecht du dich fühlst (nehme ich jedenfalls an) und dass du wirklich etwas an der momentanen Situation ändern möchtest. Entweder deine Eltern sprechen dich anschließend nochmal an und du kannst ein persönliches Gespräch mit Ihnen führen (was natürlich viel besser ist) oder sie ignorieren dich weiter, was sehr schade ist, doch gleichzeitig bedeutet, dass es einfach mehr Zeit braucht.
Schuldige für den langen Text und viel "Glück" :)

Kommentar von iiSkylarLore ,

Die Sache ist die, meine Schwester und ich haben nicht den gleichen Vater und die hassen meinen Vater mehr als anderes auf der Welt, aber vielleicht hilft ja die Zeit und es bessert sich von alleine und wenn nicht ziehe ich einfach zu einer meiner Schwestern

Kommentar von peachesandcream ,

Hm, das ist wirklich schade. :/
Ich bin mir sicher, dass es bloß mehr Zeit braucht, schließlich sind deine Eltern nicht nur temporär und können das "Deine-Eltern-Sein" nicht einfach aufheben.
Warte einfach so lange, wie du es aushältst und greife sonst auf andere Möglichkeiten (wie einem Umzug zu Geschwistern) über, auch wenn das schon eine extreme Lösung ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten