Frage von Dil4ra, 76

Ich bin so krass schüchtern?

Hallo ,

ich bin so krass verzweifelt. Es geht mir deswegen einfach so krass schlecht, wirklich. Also ich w 19 gehe noch zur Schule (in die 12. klasse)
und bin die größte Außenseiterin.
An mein meinem Aussehen liegt es nicht, aber ich trau mich einfach null den Mund aufzumachen. Ich habe nicht mal richtige Freunde in der Klasse. Icj bin einfach vom Typ her sehr schüchtern. Also mit meinen richtigen Freunde und in meiner Familie bin ich extrem anders , aber wirklich anders.. sobald ich mit anderen Menschen Kontakt habe oder in der Schule bin , bin ich eine "Leiche " das ist seid circa 4/5 Jahre so. Egal was ich versuche ich kann mich einfach nicht überwinden. Jeder der mich zum ersten Mal und für nur 1 Sekunde sieht schätzt mich als schüchtern und schwach ein. Es gibt ein Mädchen in meiner Klasse wo ich mir nur denke wow hast du ein Selbstbewusstsein . Die kann einfach ihre Meinung sagen,hat vor nichts Angst und die kommt einfach so stark rüber das man sich erst gar nicht mit ihr anlegen kann (also stark vom reden her Usw)
Ich wünschte wirklich ich hätte ihren Mut. Außerdem fühle ich mich manchmal echt minderwertig. Ich habe sogar Angst in eine ubahn mit Menschen drin einzusteigen. Das ist nicht mehr normal ! Was kann ich tun ? Ich brauche dringend Hilfe Leute ! Ich bin wirklich am Boden zerstört. Jeder denkt er könnte mich verarscjen oder fertig machen, weil ich so schwach bin vom Charakter her. War jemand vielleicht auch so früher und hat sich dann durch irgendwas verändert ? Sorry für den langen Text ..

Antwort
von Thather, 33

Du scheinst in der Schule eine Außenseiterin zu sein, aber nicht in deinem privaten Umfeld, den dort fühlst Du dich sicher.

Diese Sicherheit entspannt Dich. Ungewohnte Situationen verunsichern Dich. Das ist grundsätzlich normal und jeder Mensch geht anders damit um. Werde dir dessen bewusst. Dein Umgang damit ist normal, aber Du bist in der Lage es zu ändern, wenn Du nicht zufrieden damit bist. Das ist jedoch ein Stück Arbeit.

In der Schule in eine Diskussion einzusteigen und seine Meinung zu vertreten erfordert, das Du die Konsequenzen kennst und akzeptierst. Menschen können Dich wegen deiner Meinung doof finden. Das tut nicht weh, aber es kann passieren das die sich verbal sehr verletzend verhalten. Das vermeidest Du derzeit durch Schüchternheit. 

Du kannst trainieren diese Zurückhaltung abzulegen. In einer Diskussion Deine Meinung äußern. Am Besten, wenn Du nicht gerade absolut auf Krawall Kurs liegst und somit verbale Prügel vorprogrammiert ist. Eher bei einem nicht so wichtigen Detail. Immer mal wieder ausprobieren. Dann wirst Du damit vertraut, das andere auf Dich reagieren und wie Sie reagieren. Und immer die Konsequenz im Blick haben. Es passiert nichts Schlimmes, wenn Du eine Meinung äußerst. Die Konsequenzen erscheinen einem nur Schlimm. Jemand fährt Dir über den Mund oder beschimpft Dich. Ist das schlimmer als sich wie eine Leiche zu fühlen? Nein, es beweist Dir, das Du lebst und das ist schön.

Hab einfach den Mut mit dem Üben anzufangen.

Antwort
von Sumselbiene, 47

Informiere dich mal, es gibt Kurse, die das Selbstbewusstsein stärken. Vielleicht solltest du mit so einem Kurs anfangen.

Es ist schwierig, dir einen Rat zu geben. Im Endeffekt musst du lernen, über deinen eigenen Schatten zu springen und deine Ängste loszuwerden. (vermutlich sind es Ängste, wenn auch versteckte, die dich daran hindern, so zu sein, wie du gern wärst).

Vielleicht ist es für dich auch eine gute Idee, wenn du dir mal in paar einschlägige Bücher besorgst.

Selbstbewusststein kommt mit der richtigen Übung.

Antwort
von loema, 41

Sicherlich schätzt du den Gewinn dieser Sprachlosigkeit und Schüchternheit größer ein als die Nachteile.
Gewinne wären:
- du kommst nie in die Situation, dass du Verantwortung für das was du sagst übernehmen musst
-somit kannst du nie kritisiert werden, wegen dem was du sagst
- somit bist du in jeder Situation neutral
- Sexualität und Freundschaft kannst du damit komplett aus dem Weg gehen
- du bleibst in deiner Entwicklung und Reife zurück und weil dir in der Öffentlichkeit nichts zugemutet werden kann und kannst immer in der Rolle eines Kindes verweilen
- Teamarbeit kannst du völlig umgehen, da du nur ausführst dich aber nicht beteiligst.
-etc.

Ich kann dir empfehlen, mal zu beobachten, wie die starke Mitschülerin mit eigenen Schwächen und Fehlern bei sich umgeht.
Denn das ist es manchmal, was einen stumm macht.
Die Verantwortung, die man hat, sobald man sich zeigt.

Kommentar von Dil4ra ,

Wie meinst du das mit Gewinne ? Das sind doch Nachteile ..

Kommentar von loema ,

Nein. Das sind Vorteile.

Kommentar von Dil4ra ,

Es ist doch kein Vorteil in der Entwicklung und Reife zurück zu bleiben und als Kind verweilt werden?!

Kommentar von loema ,

Na aber sicher doch!
Keiner traut dir was zu. So bleibst du von Verantwortung verschont und niemand wird dich kritisieren, weil du ja nix machst.
Das ist total praktisch. Halt wie ein kleines Kind.

Kommentar von Dil4ra ,

Ist es dein Ernst???? Das ist doch nichts zu Gutes!

Kommentar von loema ,

Es muss Vorteile für dich haben, schüchtern zu sein.
Sonst wärst du es nicht.
Also denk dir selbst deine Vorteile aus, weswegen du deine Meinung nicht äußern willst.

Antwort
von Schnoofy, 17

Ich bin ehrlich gesagt erstaunt, dass Du trotz Deiner angeblichen Schüchternheit einen jungen Mann kennen gelernt hast, den Du sogar im kommenden Jahr heiraten möchtest.

https://www.gutefrage.net/frage/kann-man-dass-denn-so-machen?foundIn=user-profil...

Kommentar von Dil4ra ,

Hä ja und? Soll ich jetzt wegen meiner Schüchternheit immer Single bleiben?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community