Frage von PacmanJoe, 24

Traue mich einfach nicht allein wo hinzugehen?

Also ich traue mich einfach nicht irgendwo hinzugehen und in Kontakt mit Menschen zu kommen, mit Fahrrad fällt es mir aber leichter da ich davonfahre. Meine Eltern und Geschwister sind ganz anders als ich, die gehen alleine Einkaufen, Bars, Schwimmen, usw., sind sehr Selbstbewusst. Nur ich bin anders. In meiner Kindheit war ich auch schüchtern, bin auch nicht gern allein wo hingegangen, aber nicht so extrem wie jetzt als Erwachsener. Mir kommt es vor als wäre eine große Wand vor meiner Nase und ich da nicht mehr durchkomme. Ich frage mich wie können manche Menschen überhaupt so Selbstbewusst sein und auf andere zugehen? Ich habe das nie richtig gut gekonnt, und das was ich konnte verlernt. Ich denke mir immer wenn ich unter Menschen bin das die aggressiv werden, was schlechtes über mich denken, ich ihnen zu schwach für irgendwas oder langweilig bin. Es kommen nur "Negative Gedanken" die mich nicht loslassen. Wenn ich durch die Straße spatziere komme ich mir vor wie ein Behinderter, auch wenn ich körperlich gesund bin und an mir sonst vieles mag. Aber so zu sein, "anders sein - alles negativ sehen", fällt mir schwer es zu akzeptieren ^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WeirdLady, 24

Mir ging es so ähnlich vor 5 Jahren..
Weißt du was wirklich hilft?
Trotz der Angst rausgehen, genau das tun, was dir so unangenehm scheint. Dein Kopf macht dich verrückt, weil du deinen Gedanken zu viel Aufmerksamkeit schenkst. Wenn du das tust, werden diese negativen Gedanken immer mehr und lauter. Nimm sie wahr, aber beschäftige dich nicht zu sehr mit ihnen.
Überlege dir was am schlimmsten passieren könnte? Du wirst merken, dass deine Ängste völlig sinnfrei sind.

Und merke: es geht nicht darum, dass du dich immer wohl fühlst, sondern darum zu Wachsen.
Und das erreichst du nur wenn du aus der Komfort-Zone heraustrittst.
Versuche es bitte, Gehe Dinge alleine erledigen. Beim ersten Mal wird es schwer sein aber dann wird es immer einfacher für dich. Du wirst selbstständiger und somit auch selbstbewusster.
Wenn ich es geschafft habe, wirst du es auch schaffen :)

Alles Gute noch 💪🏼

Kommentar von PacmanJoe ,

Also durch's Leben gehen mit dem Satz "Mir ist jeder und alles Scheissegal". Ich habe es versucht, es klappt aber nicht immer. Es hilft wenn man mal sehr gut drauf ist und einen guten Tag hat. Danke!

Kommentar von WeirdLady ,

Naja wenn du dich deinen Ängsten stelltst, muss es nicht heißen dass dir alles und jeder Shit egal ist haha.
Wir wissen doch alle, dass diese negativen Gedanken bullshit sind und wir haben sie leider alle. Grübelst du zu viel über sie, werden sie größer.

Was mir auch sehr hilft ist Meditation. Du lernst sehr gut, wie du mit ungesunden Gedanken umgehst und deine Ängste besiegst. Empfehle ich dir :)

Antwort
von Schwoaze, 21

Du brauchst ein... "Schlüssel-Erlebnis".

Das hatte ich, da war ich ca. 22 oder 23. Ich wollte unbedingt Bodybuilding machen. Also war ich in einem (damals sehr einfachen, kleinen) Club, und habe mit der Trainerin dort ein Probetraining gemacht. Es hat mir gefallen, ich war fast alleine dort und hab mich recht wohl gefühlt.

Am nächsten Abend wollte ich wieder in den Club. Vor lauter Autos hab ich kaum einen Parkplatz bekommen. Da bin ich dann im Auto gesessen und hab überlegt, ob ich mich reintrauen oder lieber wieder fahren sollte. Ich, ganz neu, keine Ahnung, überhaupt nicht fit und soo viele andere Menschen dort, alle sportlich und trainiert...  Ich bin sicher 1/4 Std. im Auto gesessen und hab mir gut zugeredet. Dass ich damals nicht weggefahren bin, sondern in den Club gegangen bin, sozusagen über meinen Schatten gesprungen bin, das hat mein ganzes Leben beeinflusst.

Seither habe ich keinerlei Bedenken oder Ängste irgendwo alleine hinzugehen, Leute anzusprechen, ....

Es kommt nur darauf an, EINMAL stark zu sein. Danach ist alles ganz anders, viel leichter.

Ich kann Dir viel erzählen, ich kann Dich aufs Pferd setzen. Aber reiten musst DU!

Kommentar von PacmanJoe ,

Ich sitze auch schon mal nur im Auto wenn ich mit der Familie wo wegfahre und wir was brauchen, man fühlt sich sicherer als auf der Straße. Da beginnt dann der ganze Stress und Teufelskreis von vorne. Das mit dem "Schlüssel-Erlebnis" klappt nicht bei allem würd ich sagen. Ich glaube auch an keinem Wundermittel, Horoskope, oder ähnliches. Aber gut das es dir geholfen hat und wünsche dir Viel Gesundheit auch für die Zukunft!


ps: Ich habe überlebt mal Bungee Jumping zu gehen, oder  mich hyptnotisieren zu lassen. Hoffen auf ein "Schlüssel-Erlebniss". Also ganz aufgegeben an das zu Glauben habe ich noch nicht :-)

Antwort
von Xevos, 21

Dann mach was für dein Selbstbewustsein. Bei mir war das zum Beispiel das ich 2 - 3 inner Woche trainieren gegangen bin. Solange du es willst und dich ändern willst kannst du auch dieses schaffen.

Und ich denke mal das du nur sowas denkst , weil du es von dir selbst denkst. 

Antwort
von Saskila, 13

Ich kann deine Lage sehr gut nachvollziehen, ich war auch sehr schüchtern früher und habe mich nicht getraut andere Leute anzusprechen.

Dann habe ich mir trotz meiner Schüchternen Art,
-wie auch immer ich darauf gekommen bin-
enen sozialen Beruf ausgewählt. In der Schule hatten wir so viele Projekte, wo man einfach viel sprechen musste. Und auch im Betrieb musste man viel kommunizieren.

Entweder musst du einfach damit konfroniert werden und es wird besser, oder es kommt mit dem Alter.

So war es bei mir auch.

Kopf hoch :) und lauf nicht vor Situationen weg in denen du kontakt mit Menschen hast.

Meld dich am besten in Kursen an, wie Zumba oder ähnliches, da wo du viel Kontakt mit Menschen hast.

Irgendwann wird es besser. Auch wenn es am Anfang höchst unangenehm ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community