Ich bin sexsüchtigg was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bist in einer Entwicklungs- und Orientierungsphase. Du suchst nach Inhalten und versuchst die Leere in dir irgendwie zu füllen. Da kann ich gut mitfühlen, weil ich ähnliche Situationen in meinem Leben auch schon erlebt habe. Dann masturbierst du, weil es dir Freude macht und du auch für kurze Zeit danach ein Wohlsein und Entspannung erlebst. Ganz kann dich das aber nicht befriedigen, es kommt eine neue Leere und du versuchst nun die Masturbation ganz einzustellen, weil du dir dadurch eine Veränderung deiner Gefühlswelt versprichst. Aber das funktioniert nicht und du kommst dadurch in einen Teufelskreis, der dich immer mehr belastet. Deshalb mein Rat:

Verändere deine Haltung und Gedanken gegenüber der Masturbation! Versuch nicht, diese zu unterlassen oder "von der Sucht loszukommen", denn es ist keine Sucht. Ganz im Gegenteil. Masturbation ist etwas vollkommen Normales und vor allem auch Gesundes. Versuch diese nicht aus deinem Leben zu verdrängen, sondern sie in dein Leben zu integrieren. Du tust nicht Schlechtes, Ungesundes oder Verbotenes, wenn du dich befriedigst, sondern etwas sehr Gutes. Das musst du dir klar machen. Du musst lernen, die Selbstbefriedigung wirklich zu genießen. Erfreu dich daran und entspann dich ohne Reue oder schlechtes Gefühl dabei. Masturbiere ganz bewusst mit Freude und Genuss. Wenn du eine positive Haltung zur Masturbation findest, dann wirst du keine Leere danach mehr empfinden, sondern ganz das Gegenteil: Glück und Entspannung. Dazu besorg dir Aufgaben, die dich ausfüllen, dir Freude machen und du auch das Gefühl hast, dass du durch diese Aufgaben dein Leben einen neuen Sinn bekommt. Du wirst gebraucht und deine Arbeit ist wichtig. Danach kannst du dich bei einer beglückenden Masturbation entspannen. Lass dir dafür Zeit, setz dich nicht unter Druck und lös dich von deinen negativen Gedanken. Du wirst sehen, es wird dein Leben verändern und die Leere wird verschwinden. Wenn du weitere Fragen dazu hast oder Hilfe brauchst, stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CCTAP
05.08.2016, 07:46

ich hab vor einiger zeit etwas schlimmes erlaubt und seitdem benutze ich masturbation als suchtventil um gefühle zu unterdrücken .. deshalb denke ich schon dass masturbation in meiner situation was schlimmes ist

0
Kommentar von CCTAP
05.08.2016, 11:44

Masturbation bewirkt das gleiche wie andere Drogen im Gehirn.. Dann ist alkohol, kiffen, etc. auch gut ?? mich machen diese "masturbation ist gesund" leute wütend. masturbation ist nicht immer gesund. und mir zu raten mit masturbation weiter meine gefühle zu verdrängen kann auch nicht das wahre sein

0
Kommentar von CCTAP
05.08.2016, 18:52

das ist wissenschaftlich bewiesen.

0

Nein, dann bist Du masturbationssüchtig. Ohne Sex kann man nicht sexsüchtig sein. Du solltest Dich an einen Experten wenden, so kann's ja nicht ewig weitergehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CCTAP
05.08.2016, 01:12

glaubst du wenn ich es schaffe eine zeitlang nicht zu masturbieren dass es mir dann besser geht ?

0

Ja Wat sollst du wohl tun .... Sex haben .... Isch bin auch PC Süchtig? Und macht mir Spaß dann mach ich es auch..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?