Frage von MarcoAH, 90

Ich bin (leider) Süßigkeitensüchtig, wie komme ich davon weg?

Mir war das die ganze Zeit überhaupt nicht bewusst gewesen. Vor einigen Wochen sagte ein Freund zu mir, dass Süssigkeiten eine Sucht sein kann. Da ich liebend gerne Süßigkeiten esse, habe ich mir vorher keinerlei Gedanken gemacht. Wenn ich an der ARAL tanke, nehme ich mir noch 2-3 Riegel mit, im Netto wird ein ganzes Päckchen Kinderriegel gekauft, neben dem normalen Essen. Das Päckchen Kinderriegel wird innerhalb von einer Stunde verzehrt. Gestern Abend, als ich nach Hause fuhr, musste ich zum REWE, um mir ein Päckchen Hanuta zu kaufen, was ich gestern auch direkt aß. Mir wird immer bewusster, dass ich Süßigkeitensüchtig bin. Könnt ihr mir bitte wertvolle Tipps geben, wie ich davon wegkomme, bzw. wie ich das erfolgreich Minimieren kann?

Antwort
von user8787, 41

Süßigkeiten Schritt für Schritt gegen süßes Obst eintauschen.

Wir Menschen sind von Geburt an auf süß programmiert. Süß = Kalorien = Überleben. 

Mit vollem Verzicht wirst du keinen Erfolg haben, das fördert nur den Heißhunger. 

Obst ist ein guter Ersatz, das enthält auch viel Zucker. So schaffst du es evtl. dich langsam zu entwöhnen und auch beim sehr süßer Obst ein Maß zu finden. 

Viel Glück. 

Kommentar von MarcoAH ,

Das hört sich gut und machbar an. :-)

Kommentar von user8787 ,

Ich drücke dir die Daumen.

Antwort
von kiddo97, 48

Hey,
ich kenn dein Problem nur zu gut. Ich esse auch liebend gerne Süßes. Ich bin sogar eine Zeit lang nachmittags einfach so zum Supermarkt gegangen, nur um mir dort was Süßes zu kaufen oder ich ich hab nach der Schule einfach meinen Bus verpasst, damit ich noch kurz zum Rewe konnte. Da ich einfach nicht dick wurde, hab ich da auch lange nichts dran geändert. Also meine Tipps wären, dass du dir einen Tag in der Woche ausmachst, an dem du dir deine Lieblingssüßigkeiten kaufst und dir es damit richtig nett machst und sie genießt. Dafür kaufst du dir aber an den restlichen Tagen nichts mehr. Außer jemand bietet dir vlt was an. Außerdem solltest du immer darauf achten, dass du regelmäßig etwas Vernünftiges isst und immer leckeres Obst oder andere Sachen zu Hause hast, die dir richtig gut schmecken. Dann wirst du sehen, dass du danach eig gut auf Süßigkeiten verzichten kannst ;)

Kommentar von MarcoAH ,

Ich versuche das auf jeden Fall. Ich esse leider zu wenig Obst und zuviel Süßes. Wo ich den Absprung vor Jahren geschafft habe, ist der Absprung von Süßgetränken (Cola, Fanta, etc) zum Wasser. Ich trinke jeden Tag Wasser, habe auch nichts anderes daheim und gerade mal einmal in der Woche Fanta oder Cola. Da hat es gut funktioniert.

Expertenantwort
von aida99, Community-Experte für Gesundheit, 20

Hallo, ähnlich wie suerplolly empfehle ich Dir einen Süßigkeiten-Entzug: versuche mal, 24 Stunden lang KEINEN Zucker zu essen. Also nichts mit Zucker, auch keine süßen Getränke, keine Chips, bei denen Zucker aufgeführt ist, keine Cornflakes mit Zucker, keine Fertiggerichte, in denen Zucker verarbeitet wurde (beim Studieren der Zutatenlisten wirst Du erst mal sehen, wie viel Zucker überall drin steckt!!).

Wenn Du die 24 Stunden durchgehalten hast: Schaffst Du dann noch mal 24 Stunden??

Also nach 48 Stunden müsstest Du merken, dass Dein Heißhunger auf Süßes nachlässt - aber auch der Heißhunger auf andere Sachen, weil ein Blutzuckerspiegel, der ständig 'Achterbahn' fährt, rauf und runter, automatisch zu Heißhunger führen muss wegen starker Unterzuckerung zwischendurch.

Das Problem mit Süßigkeiten ist meiner Meinung nach: Es ist nie 'genug'. Wenn man sich selbst erlaubt, viel davon zu essen, möchte der Appetit immer mehr - aber es 'reicht' nie, bis einem schlecht wird. Aber das Gefutter ist auf Dauer leider auch nicht befriedigend.

Das heißt nicht, dass Du Dein Leben lang darauf verzichten musst. Aber Phasen des 'Entzugs' helfen, die Süßigkeiten, die man sich ab+zu mal gönnt, besser zu genießen und nicht gedankenlos in sich hineinzumampfen... Ganz nebenbei: mit Zucker-Entzug hab ich mal ganz ordentlich abgenommen, ohne Hungern oder Kalorienzählen.

Antwort
von KiliM0302, 48

Ich bin auch "Süßigkeitensüchtig", und vorab, es ist nicht leicht da wider raus zu kommen, dann man ja ständig das verlangen nach Schokolade oder so hat.
Bei mir hilft es wenn ich immer so viel Geld für den normalen Einkauf mitnehme wie ich brauche. Du könntest dir aber auch eine Person aus Freundeskreis oder Familie suchen die dich daran erinnert das du doch keine Schokolade essen wolltest.

Kommentar von MarcoAH ,

Das ist ganz schwierig. Ich wohne alleine und habe automatisch Geld dabei. Dieser Freund, der könnte mich immer wieder daran erinnern. Das wäre das einzige, was mir jetzt einfällt. Süßigkeiten ist (leider) eine Sucht.

Antwort
von superlolly, 44

Hey:-)

Kommt drauf an was für ein Typ du bist.Also bei mir persönlich hat es geholfen das Süße praktisch ganz wegzulassen( außer mal süßen Joghurt oder so) und das auch echt durchzuziehen.Wenn du das dann ne Zeit lang so gemacht hast,kannst du jeden Tag halt ein bisschen was Süßes essen.

Ich hoffe du hast meine Idee verstanden? :)

Also du lässt es praktisch erst mal ganz weg,um dann nicht so viel Lust mehr drauf zu haben.

Kommentar von MarcoAH ,

Ich verstehe die Idee. Wenn man das Süße wegläßt, verändert sich der Geschmack und man hat automatisch weniger Verlangen auf Süßigkeiten. Das weglassen fällt mir so schwer.

Kommentar von superlolly ,

Kann ich verstehen.Aber das ist wahrscheinlich nur am Anfang so...es wird dann bestimmt schnell besser werden! Versuchs einfach durchzuziehen,wenn du wirklich davon los kommen willst.Ist auch besser für die Zähne und generell Gesundheit ;) 

Kommentar von MarcoAH ,

Ich habe zum Glück einen Freund, der mich dabei unterstützt und berät. Er hat mir auch gesagt, dass, wenn ich mehrere Wochen keine Süßigkeiten und Süßes esse, der Geschmack verändert wird und man einfach keinen Hunger mehr so auf Süßes hat.

Für die Zähne ist das gut. Vor allem werde ich höchstwahrscheinlich auch abnehmen.

Kommentar von superlolly ,

Es ist eigentlich nur zu deinem Vorteil,wenn du das schaffst;) Deswegen viel Glück dabei!!! :) :)

Und ja das stimmt.Je weniger du welche isst,desto weniger hast du auch Bock darauf,und dein Geschmacksgefühl ist auch besser.

Und wenn dir dein Freund hilft klappt das bestimmt!!!

Antwort
von MysteriiousGurl, 62

Hey:)
Kaue doch stattdessen Kaugummi, anstatt zu Süßigkeiten zu greifen. Ist zwar auch nicht sehr gesund, weil es auch viel zucker hat, aber immerhin besser als zu viele Süßigkeiten zu essen. Alternative: zuckerfreier kaugummi
MfG :)

Kommentar von MarcoAH ,

Ich habe mir in der Vergangenheit noch nie viel aus Kaugummies gemacht. Ich kann ja schauen, ob es Kaugummies gibt, die mich ansprechen.

Antwort
von Marshall7, 20

Das einfachste ist ,du kaufst dir gar kein Süsszeug mehr ,anstelle dessen einen Apfel oder ein anderes Obst.

Kommentar von MarcoAH ,

Das ist sehr schwer, wenn ich gerade an der Tanke oder im Rewe bin und da die ganzen Süßigkeiten sehe.

Antwort
von exxonvaldez, 13

Lenk dich ab! Mach irgendwelche krassen Sachen. Wenn du ständig nur an Süßigkeiten denkst, wirst du nicht durchhalten.

Und versuch nicht komplett aufzuhören das ist sehr schwer. Mach lieber einen Plan, wann du wieviel Süsses isst und versuch dann langsam zu reduzieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community