Frage von hyperbumblebee, 175

Hund hat Schokolade erwischt : Wieviel ist wirklich giftig?

Mein Hund (ca 13 kg, 2 Jahre, Mischling) hat vor etwa 2 Stunden Schokolade, die ich in der Eile nicht weggeräumt habe erwischt. Ich schätze es waren ca. 130g. (Milka Milchschokolade). Ich habe gerade im Internet nachgelesen, was daran so giftig ist usw, weiß aber nicht, wie viel das genau ist.. könnt ihr mir sagen, was ihr denkt, wie schlimm es vermutlich ist? Ich mach mir totale Sorgen :/ (Bitte erklärt mir nicht wie unverantwortlich das war, das weiß ich selbst und ich habe eh totale Schuldgefühle, aber ich habs eben im Stress vergessen dass die schoko noch am Tisch liegt...)

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von HARUMIN, 175

Schokolade kann (bei einer bestimmten Dosis) tödlich für Hunde enden. Schuld daran ist das in der Kakaobohne enthaltene Theobromin.
Der Theobromin-Anteil ist je nach Schokoladenart (weiße Schokolade, Bitterschokolade, Vollmilchschokolade) unterschiedlich hoch.

"Weiße Schokolade wird mit 0,009 mg/g angegeben, Bitterschokolade kann bis zu 16 mg/g enthalten, Kakaopulver sogar bis 26 mg/g.
Eine Tafel (100 g) Bitterschokolade enthält rund 1.600 mg (also 1,6 g) Theobromin."

"Bei empfindlichen Hunden kann schon eine Dosis von 90 bis 250 mg je Kilo Körpergewicht für den Hund tödlich sein. Bei einem Verzehr von 300 mg ist bereits die sogenannte 50 Prozent Letaldosis erreicht. Das bedeutet, dass die Hälfte aller Hunde bei Aufnahme dieser Menge stirbt. Diese Dosis ist mit einer Tafel Bitterschokolade bereits erreicht bzw. überschritten, wenn der Hund etwa 5,5 Kilogramm oder weniger wiegt. Kleinere Hunderassen sowie Welpen und Junghunde sind also besonders gefährdet."

"Aber auch wesentlich kleinere Mengen können zu Vergiftungserscheinungen mit Symptomen wie Unruhe, Übelkeit, Krämpfen, Durchfall und Fieber führen. Todesfälle sind zumeist auf Herz-Kreislaufversagen zurückzuführen. Zudem ist auch die wiederholte Fütterung kleinerer Mengen problematisch. Theobromin baut sich im Körper nur sehr langsam ab, so dass es zu Anreicherungen im Blut kommen kann."

http://www.tierarztpraxis-ehrlich.de/wissenswertes/item/schokolade-ist-gift-fuer...

Ich verstehe nicht, wie so viele das hier runter reden mit "ist kein Problem" etc.

Behalt deinen Hund unbedingt im Auge und geh besser einmal zu viel als einmal zu wenig zum TA.

Alles Gute!

- Haru

Kommentar von hyperbumblebee ,

Okay, Dankeschön :)

Kommentar von Georg63 ,

Nach der von dir zitierten Berechnung hat der Hund weniger als die Hälfte der für ihn gefährlichen Dosis gefressen - Glück gehabt.

Kommentar von xttenere ,

wenigstens eine vernünftige Antwort !

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 123

Hallo,

der gefährliche Inhaltsstoff heißt Theobromin und die Menge, um stärkere Vergiftungen beim Hund zu verursachen errechnet sich durch das Körpergewicht des Hundes, die Art der Schokolade und natürlich die verspeiste Menge.

In Milchschokolade ist pro Gramm Schokolade im Durchschnitt 2,3 mg Theobromin enthalten.

Bei z.B. 20 mg dieses Stoffes PRO KG Körpergewicht beim Hund zeigen sich die ersten Anzeichen durch Brechen, Durchfall, starkes Durstgefühl. Bei der doppelten Menge kann es schon sehr gefährlich werden.

Wenn dein Hund nun 13 kg wiegt, dann "dürfte" er 260 mg Theobromin vertragen. Das wäre dann eine Menge der Schokolade von ca. 113 g - also etwas mehr als eine Tafel Schokolade. Bei 130 g, wie von dir angegeben, solltest du besser den TA anrufen, denn es gibt KEIN Gegenmittel gegen eine Theobrominvergiftung. Es können nur im Vorfeld kreislaufstützende Mittel etc. verabreicht werden.

Pass dringend auf, dass dein Hund in Zukunft keine Schokolade mehr erreichen kann.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von derbas, 121

Es geht um Theobromin. Hier das kommt von www.tierarzt-ms.de:

Ihr Hund sollte KEINE Schokolade fressen; aber wieviel von welcher Schokolade ist gefährlich?

Die Kakaobohne enthält 1.5-3% Theobromin. Der Gehalt an Theobromin in verschiedenen Produkten ist wie folgt: Rohkakao 18-35 mg/g,  Kakaopulver 14-26 mg/g,  90%ige Schokolade 26 mg/g,  70%ige Schokolade 20 mg/g, Kochschokolade 14-16 mg/g,  dunkle Schokolade 5-8 mg/g,  Milchschokolade 1.5-2 mg/g. Weisse Schokolade enthält praktisch kein Theobromin.

Die minimal letale Dosis von Theobromin beträgt 100 mg/kg p.o. beim Hund, die orale LD50 liegt im Bereich von 250-500 mg/kg.
Milde bis moderate Symptome können bereits ab 20 mg/kg Coffein oder Theobromin auftreten, lebensbedrohliche bei 60 mg/kg.

Zwei Rechenbeispiele:

1) 35 kg Schäferhund frißt 600 g Osterhasen aus Milchschokolade:

–> 900-1200 mg Theobromin

letale Dosis ab ca. 3500 mg. –> verm. Symptome aber nicht zwingend lebensbedrohlich.

2) 9 kg Dackel frißt 60 g Bitterschokolade 70%:–> 1200 mg Theobromin

letale Dosis ab 900 mg –> akut lebensbedrohlich spätestens 2-4 Stunden nach oraler Aufnahme.

Wenn du sicher bist, dass es Milchschokolade war, okay. Ansonsten: Ab zum Doc!

Kommentar von hyperbumblebee ,

war sicher nur milchschoko, Dankeschön :)

Kommentar von derbas ,

Dann ist ja gut. Trotzdem, kann verstehen dass es ein blödes Gefühl ist. Alles Gute 😊

Antwort
von Faranta, 104

ich würde in der tierklinik anrufen mach es bitte sofort die können dir entwarnung geben oder sagen du musst sofort kommen


Kommentar von hyperbumblebee ,

hab ich eh geschrieben: milchschokolade (milka)

Kommentar von Faranta ,

ja sorry - trotz brille blind ;)

Kommentar von Zlatanbratan ,

Milka

Kommentar von hyperbumblebee ,

schon ok, danke^ :)

Antwort
von xttenere, 81

ich kann nicht verstehen, dass man immer wieder....wenn man schon vermutet oder weiss...das Schokolade für Hunde giftig ist...zuerst hier auf GF herum fragt was man tun soll, und auf Antworten wartet, anstatt den Tierarzt oder eine Tierklinik anruft, und sich die Antwort direkt vom Fachmann holt.

Antwort
von egla666, 94

Wie geht es dem Hund den momentan? Falls es dem schlecht geht schnell zum Tierartzt. Es sei denn es kommt von hinten raus

Kommentar von hyperbumblebee ,

Er verhält sich total normal bis jetzt..

Kommentar von egla666 ,

gut dann abwarten.. bei so einer dosis is es eig. nich giftg..

Antwort
von luthiien, 81

Vielleicht ein wenig Bauchweh aber der geht auch vorbei. Mach dich nicht verrückt.
Unsere Hunde haben immer zwischendurch mal Schokolade bekommen und hauptsächlich vom Tisch mitgegessen. Sind allesamt zwischen 16 und 19 Jahre geworden :)

Antwort
von rosale, 85

Mach dich nicht verrückt, außer bisserl Bauchweh, wenn überhaupt wird nichts sein. Hat ihr wenigstens geschmeckt DEIN Leckerle :-) Sollte aber nicht zum Dauerzustand werden.

Kommentar von hyperbumblebee ,

Puh, Dankeschön :) normalerweise pass ich eh auf, dass ich immer alles vom tisch räum, aber die schokotafel hab ich heut leider vergessn :P

Antwort
von wfihsw, 82

War es Milka?

Kommentar von hyperbumblebee ,

ja..

Kommentar von wfihsw ,

Beobachte den Hund. Aber es sollte sonst weiter nichts passieren.

Kommentar von hyperbumblebee ,

okay mch ich, danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community