Heizung: Wohnung wird nicht richtig warm?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Als erstes würde ich mal fragen ob der Heizkörper vollständig warm wird oder nur Teilweise. Ich denke aber mal, die Frage nach einer Entlüftung kann ich mir sparen.

Vielleicht ist das Thermostat am Heizkörper nicht mehr in Ordnung. Es soll auch helfen können, die Lamellen selbst zu reinigen.

Aber wem sage ich das. Als angehender Fachmann wirst du das ja schon alles geprüft haben.

Was einen wirklich Fachmann auch auszeichnet ist, dass er sich Rat bei denen holt, die es wissen müssen. Also kein falscher Stolz, sondern frage deinen Meister. Zu etwas auf dem Kasten zu haben, zählt auch die richtigen Fragen stellen zu können. Vermeintliche Genies haben leider schon viele Katastrophen ausgelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sk2905
03.02.2016, 08:10

Danke für deine Antwort. Alle Heizkörper sind entlüftet, sowie alle Thermostate und Ventile sind überprüft bzw. erneuert. Auch werden die Lamellen regelmäßig gesäubert.

0

Stolz ist noch nie ein guter Ratgeber gewesen! Du wirst in Deinem Arbeitsleben noch öfter vor Problemen stehen, die DU nicht allein lösen kannst und bei denen Du Dir Hilfe holen mußt. Sich Hilfe zu holen ist also keine Schande! Aber ohne genaues Wissen an Anlagen zu schrauben, ist nicht nur ein Zeichen falsch verstandenen Stolzes, sondern auch noch dumm und gefährlich! Vor allem an Anlagen, an denen nur Fachleute sich zu schaffen machen sollten!

So nun zu der Heizung Deiner Mutter. Hast Du denn schon einmal nach dem Druck in der Anlage geschaut? Du weist doch sicher, wie man den Mindestdruck in einer Heizungsanlage berechnet? Pro 10m Höhendifferenz zwischen Heizgerät und Heizkörper 1bar Wasserdruck. Bei der ersten Etage würde ich jetzt mal ohne das Gebäude zu kennen, solltest Du mit 1bar als Mindestdruck auf der sicheren Seite sein. Der Höchstdruck wird durch das Sicherheitsventil festgelegt. Er sollte 0,5bar unter dem Ansprechdruck des Sicherheitsventils liegen. Mit 2bar Anlagendruck beim Auffüllen solltest Du auch ausreichend Reserve haben, wenn der automatische Entlüfter Gase ablässt. Du solltest auch einmal schauen, wie hoch die Vorlauftemperatur an der Therme eingestellt ist. Oft wurde die aus falscher Sparsamkeit herunter geregelt, so daß die Leistung der Heizkörper nicht erreicht werden kann. Was Du nicht gesagt hast ist, ob  die anderen Räume ausreichend warm werden, oder auch dort die Temperatur nicht erreicht wird. Die Vorlauftemperatur sollte an der Therme auf 75°C stehen und nicht verändert werden. Alles Andere sollte die Regelung übernehmen. Wenn die Räume alle warm werden, außer dem Führungsraum, dann kann es auch an der Drosselung des Heizkörpers im Führungsraum liegen. Aber Du kannst Dich ja zwischendurch noch einmal melden. Bis dann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einen größeren Heizköper in Betracht ziehen, muß mit dem Schornsteinfeger geklärt werden(event. auch Heizungsfachmann).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Leistung des Heizkörpers ist im Verhältnis zur Raumheizlast zu gering. Das kann an der Heizflächengröße, Volumenstrom, VLT liegen.

Nur die Erhöhung der VLT scheint hier jedoch nicht ausreichend zu sein.
Wenn der Heizkörper länger als hoch ist, hilft oftmals auch eine wechselseitige Anbindung.

Mal die gesamte Anlage hydraulisch durchrechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann frag doch lieber die Fachleute als uns hier...

das einzige, was mir einfällt: steht der Thermostat auf "Zeitschaltuhr" oder sogar Nachtabsenkung, ist die Temperatur bei ersterem nachts, um 5 ° abgesenkt. Es muss das richtige Zeitprogramm eingestellt sein.

(kenn aber genau diesen Thermostat nicht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sk2905
03.02.2016, 08:15

Zuerst lief die Anlage im Automatik-Betrieb. Auch alle Zeitprogramme waren angepasst. Die Nachtabsenkung funktionierte einwandfrei. Da meine Mutter aber nun unregelmässige Arbeitszeiten hat wollte sie selbst bestimmen wann es in ihrer Wohnung warm ist. Also stellte ich ihr die Anlage um auf Tagbetrieb und riet ihr einfach die Temperatur wie gewünscht einzustellen und am Abend manuell runter zu stellen. Daran kann es leider nicht liegen

0

Die Nachtabsenkung macht nur bei (energiesparenden Neubauten) oder (Altbauten mit sehr dicken Außenwänden und sanierten Fenstern) Sinn.

Darauf kann deine Mutter eh verzichten.

Eine Lösung für dein Hauptproblem hab ich leider nicht.

Deinen Stolz solltest du vielleicht um ein paar Stufen absenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?