Frage von Silversircel,

Hat wer den Schaltplan für einen Sonnenfolger

hi

ich muss für die schule einen Sonnenfolger bauen, also ein solarmodul, welches sich selbst zu sonne dreht

Das heißt : Er soll aus einem Schrittmotor bestehen, der ca. 2 kleine Solarzellen dreht. Der schrittmotor soll von 2 LDRs gesteuert werden.

gefunden hab ich das : http://www.solar.gch.de/Solartechnik-14.htm#

ich verstehe diese schaltung aber nicht ganz

Also kann mir bitte einer die Schaltung erklären oder mir nen neuen Schaltplan zeigen

Hilfreichste Antwort von DerTom,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Idee mit den LDR's ist absolut nicht zum Scheitern verurteilt. Die Schaltung, die du gefunden hast, ist soweit funktional, wird aber nicht mit einen Schrittmotor funktionieren. Es ist einfach keine Steuerung für Schrittmotoren implementiert. Stattdessen nimmt man für die Schaltung einen Gleichstrommotor. Die Schaltung könntest Du auch sofort 2x aufbauen und mit zwei Motoren dann nicht nur horizontal der Sonne folgen, sondern auch vertikal den Winkel einstellen.

Wichtig für ein gutes Funktionieren ist an der Stelle der Aufbau der Lichtsensoren mit den LDR's, denn es wird bei der Schaltung nur der Unterschied in der Helligkeit, die auf die jeweiligen LDR Pärchen fällt, gemessen und so verstärkt, dass ein Motörchen das Drehen anfängt, und zwar solange, bis die beiden LDR's in etwa identische Helligkeitswerte haben.

Als Sensor kannst Du ein etwa 5 cm langes Rohr nehmen und da rein sowas wie ein X einbauen. Dann hast Du 4 gleichgroße Felder, wo du am Boden LDR's reinmachen kannst und die Wände machen dann Schatten für einen LDR, wenn der andere schon Licht hat...

Was Du noch bedenken mußt, ist was passiert, wenn es dunkel wird. Die Solarpanel drehen immer der Sonne hinterher, bis diese untergeht. Das ist doof, weil dannach bleibt das Ding einfach da stehen, weil jetzt alle LDR kein Licht bekommen, also keine Differenz, die das Motörchen drehen läßt. Morgens gibt es dann wieder Licht, aber aus einer komplett anderen Ecke... fraglich, ob die Schaltung das gebeamt bekommt.

Besser wäre da, dass die Schaltung den kompletten Aufbau bei Dunkelheit nach einer Zeit in eine "Zuhause" Position drehen würde, wo dann die Kollektoren die Sonne am nächsten Morgen wieder in Empfang nehmen würden.

Ach so, wenn das alles funktioniert, checke doch mal, wieviel Strom die Schaltung nebst Antrieben verbraucht, und wieviel mehr Du an Ausbeute hast, durch die perfekte Anpassung der Panel an den Sonnenlauf. Wäre ja blöd, wenn der ganze Aufwand umsonst wäre, weil die Energiebilanz negativ wäre.

Kommentar von Silversircel,

hi danke für die infos

hab nur ein problem wenn ich diese schaltung in "crocodile physiks" (so ein Simulationsprogramm) aufbaue geht das ganze nicht. der moter dreht sich ständig und hält nich an wenn beide LDRs gleichen widerstandswert/Licht haben

Antwort von HarrySatt,

Also die Idee mit den LDRs ist sowieso zum scheitern verurteilt. Was passiert denn wenn eine Wolke drüberzieht. Das funktioniert sowieso nie. Besser einen kleinen Mikrcontroller verwenden und mit dem ausrechnen wo die Sonne sein muss. Sonnenhöhe und Winkel. Ergibt sich aus Längen- und Breitengrad und Uhrzeit (UTC) Formeln gibt es dazu jede Menge un die sind nicht kompiziert.

Antwort von Fbergs,

http://www.mikrocontroller.net/topic/52712

Schau mal da rein da ist ein Schaltplan.Du hast mehr Plan davon als ich bestimmt!!!!grins

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community