Frage von dreamer2016, 100

Hat einer Erfahrung mit einem Vacuum Bell , Verwendung bei Krankheit?

Hallo Freunde, Ich habe einen Bekannten im Ausland der dringend für seine Krankheit dieses Produkt benötigt. Es nennt sich Vacuum Bell . Details von Ihm findet ihr gleich .. Es sollte von der Marke ECKART KLOBE´s sein, Meine Frage wäre hat einer Erfahrungen und kann mir einer Tipps geben.. Auf der Homepage kostet das Ding knappe 750 €.. Auf Ebay etwas ähnliches für 250 € ? kann mir einer helfen ? Original seite vom Hersteller http://www.trichterbrust.de/

Und Ebay Vergleich Vacuum Bell for Pectus Excavatum DAS ERSTE PRODUKT 250$

Größe vom Kind : 150 cm KG: 38 Kg Alter : 12 Pektus Tiefe: 1 cm Zwischen 2 Brüsten: 17 cm Trasves Länge : 9 cm DANKE

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von HappyLanding, 58

Also... der Trichter ist ja nicht so ganz so tief, dadurch könnte man mit der Glocke durchaus Erfolg erziehlen. Verbunden mit Schmerzen ist das allerdings schon - Anfangs zumindest.

Ich würde mit beiden Produktdetails einen Fachmann aufsuchen - sprich einen Thoraxspezialisten oder Orthopäden.

Liebe Grüße und viel Erfolg
HappyLanding

Kommentar von dreamer2016 ,

Danke!

Kommentar von HappyLanding ,

Gerne

Antwort
von Turbomann, 75

Wollte dich nur darauf hinweisen, was dort steht:


Die Saugglocke nach Eckart Klobe ist nur anzuwenden nach medizinischer Untersuchung und gemäß medizinischer Anleitung.

Diese Web-Site dient ausschließlich einer ersten Information und kann eine individuelle Beratung beim Arzt in keinem Fall ersetzen.



Kommentar von dreamer2016 ,

Das ist mir klar das Produkt wurde vom Arzt empfohlen jedoch muss es nur noch gekauft werden, wollte hier nur wissen ob einer das Produkt hatte oder Unterschiede weiß.. 

Kommentar von Turbomann ,

@ dreamer2016

Ok, aber wissen halt nicht immer alle.

Mir fällt gerade was ein:

Nimm mal ein Bild von deinem Link und frage bei euch mal im Sanitätsgeschäft, was die dazu meinen.

Vielleicht haben die sogar welche, die vom Preis her ok sind und du weist was du bekommst.

Die müssten sich auskennen, auch ob evtl. das eine oder andere Geräte nicht überteuert verkauft wird..

Der Preisunterschied in deiner Frage ist aber auch nicht ohne. Kommt nur drauf ab, ob das günstige schlecht oder das teure unbedingt besser sein muss oder nicht.

Viel Glück.

Antwort
von FlyingCarpet, 45

Das wird man keinem Kind antun wollen - schrecklich!

Kommentar von dreamer2016 ,

Ich bitte Sie ich möchte hier einwenig Rat und Erfahrungen? Was haben sie für Probleme?

Kommentar von BellaBoo ,

Stimmt, es ist besser das Kind unbehandelt mit einer Trichterbrust rumlaufen zu  lassen  oder es einer sehr schmerzhaften OP zu unterziehen...*ironie*

Kommentar von dreamer2016 ,

Aha??

Kommentar von BellaBoo ,

Liest du den Zusatz *ironie* ? Weisst du was Ironie bedeutet ? Dann sollte dir klar sein, wie ich den Satz gemeint habe. Der war im Übrigen auf die dumme Antwort von FlyingCarpet bezogen.

Es gibt Dinge, die muss man Kindern antun, damit sich ihre Krankheit nicht verschlimmert oder andere Auswirkungen hat. Fehlstellungen an den Extremitäten korrigieren, Haltungsveränderungen bei Spastiken durchführen...alles schmerzhaft, aber besser als der daraus resultierende Schaden.

Wer keine Ahnung hat, wie flyingCarpet, der sollte sich einfach mal zurückhalten.

Kommentar von FlyingCarpet ,

Das Problem ist, das der behandelte Bereich wieder einsackt, nur mit der Saugglocke ist eine Trichterbrust meist nicht behandelbar. Sie wird meist analog 1 bis 2 Jahre vor einer OP eingesetzt, wenn Herz und Atmung schon sehr eingeschränkt sind. 

Mit 1 Stunde Tragezeit/täglich ist es leider nicht getan, sie verursacht starke Hautreizungen/Blasen und auch Schmerzen.

Sicher kann man es probieren, aber das Problem stellt sich nicht nur frontal da, sondern auch oft mit einer verwrungenen Dysbalance in horizontalen Struktur.

Bin selbst betroffen, hätte mein Kind das auch, würde ich auf Training setzen und nach gründlicher Untersuchung im Hinblick auf Herz-und Lungenleistung auf eine OP setzen. Obwohl gerade im Herzbereich - der durch die Verformung schon vorgeprägt ist, die Kardiologen nur von einer minimalen oder keinerlei Verbesserung sprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community