Frage von diezelal, 97

Hamster erschreckt sich vor mir?

ich habe mir heute einen neuen hamster gekauft (teddy hamster) Er/sie erschreckt sich immer und macht komische geräusche wenn er/sie mich sieht will er/sie mich angreifen) ich habe angst dass er mich vlt net mag :/ Ich habe dann beruhigende musik angemacht und eine decke über den käfig gelegt jtz ist er ruhig aber sonst will er mich angreifen oder so . Könnt ihr mir vlt helfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Margotier, Community-Experte für Hamster, 45

Dein Hamster wird Dich ganz sicher nicht mögen.

Das liegt aber nicht an Dir, sondern an der Natur von Hamstern: sie sind strikte Einzelgänger, die nichtmal Kontakt zu Artgenossen suchen. Kontakt zu anderen Tieren, also auch dem Menschen, ist also erst recht nicht ihr Ding.

Es gibt zwar immer wieder Hamster, die durchaus sehr neugierig sind und recht zutraulich werden, die meisten Hamster werden aber nur futterzahm und einige bleiben ihr Leben lang reine Beobachtungstiere.

Dass Dein Hamster Dich im Moment angreifen will, ist absolut normal: Du versetzt ihn in Todesangst.

Er ist komplett neu in seinem Gehege, würde zudem normalerweise jetzt schlafen und wird dann auch noch von einem Fressfeind (so sieht er Dich naturgemäß im Moment) bedroht.

Beschaffe Deinem Hamster bitte ein hamstergerechtes Gehege (Aquariengehege ab 120cm Länge oder Ähnliches). Gitterkäfige eignen sich nicht. Man kann nicht tief genug einstreuen und es besteht erhebliche Verletzungsgefahr für den Hamster. Höchstwahrscheinlich ist Dein Käfig zudem unter dem Mindestmaß

Lasse den Hamster bitte mindestens eine Woche, besser zwei, komplett in Ruhe. In der Zeit tust Du nichts, außer täglich Futter im Gehege auszustreuen (bitte keinen Napf verwenden!), das Wasser zu wechseln und alle zwei Tage die Pinkelecke zu reinigen sobald der Hamster sich auf eine Ecke festgelegt hat (das kann schon mal über eine Woche dauern).

Kommentar von diezelal ,

ich habe gerade gemessen wie groß der käfig ist und es ist viel zu klein ! Mir wurde gesagt (tier handlung)das der käfig optimal ist , ist er aber nicht . Ich wollte am montag sowieso dahin gehen und mich beschweren ( Ich hab für den käfig c.a 45€ bezahlt ) Mein hamster klettert die ganze zeit die gitter hoch und fällt runter .Ich habe angst das es sich verletzt :/ 

Kommentar von Margotier ,

Deine Angst ist berechtigt, es ist schon zu tödlichen Verletzungen durch Käfiggitter gekommen.

Es wird wahrscheinlich nichts bringen, wenn Du Dich in der Tierhandlung beschwerst. Geh da einfach nie wieder hin (zumindest nicht, solange dort lebende Tiere verkauft werden) und schau Dich, z. B. auf ebay-Kleinanzeigen, nach einem gebrauchten Aquarium ab 120cm Länge um.

Einfacher zu transportieren und oft auch besonders billig sind Aquarien mit dem Maß 100cm x 40cm. Davon kannst Du zwei beschaffen, jeweils eine schmale Seite raustrennen und die beiden Becken zu einem langen Gehege zusammenstelllen.

Wie man das machen kann, erfährst Du hier:

hamstergehege.blogspot.de/search/label/Aquarium

Wenn man Dich bzgl. des Käfigs so mies beraten hat, ist sicherlich auch die Ausstattung eine Qual für den Hamster: Das Laufrad ist wahrscheinlich zu klein (der Durchmesser muss mindestens 25cm betragen, sonst drohen schwere, schmerzhafte Rückenschäden), das Häuschen ungeeignet (der Hamster braucht ein Mehrkammerhaus aus Laubholz ohne Boden und mit abnehmbarem Dach, z. B. Hamsterhaus "Harry" von knastladen.de) und möglicherweise fehlt auch ein Sandbad.

Sollte man Dir Hamsterwatte angedreht haben, schmeiß die bitte weg und gib Deinem Hamster als Nistmaterial in Streifen gerissenes, unbedrucktes und unparfümiertes Toilettenpapier.

Auch einen Nagerstein, falls vorhanden, bitte sofort wegschmeißen. Die Dinger führen im schlimmsten Fall zum Tod durch Nierenversagen.

Antwort
von Tragosso, 59

Das Tier ist in komplett neuer Umgebung. Davon abgesehen, dass ich nicht glaube, dass solche Kleintiere überhaupt einen Bezug zu einem Menschen haben, hat er in erster Linie Angst und darauf reagiert er mit Aggressionen, was völlig normal ist. Lass ihn sich eingewöhnen und fass ihn auch erstmal gar nicht an. Stell nur frisches Futter und Wasser rein und lass ansonsten alles wie es ist. Er wird sich schon beruhigen.

Kommentar von sariiichen ,

Super Antwort. ,,Erstmal" in Ruhe lassen bedeutet 2 Wochen. :) 

Kommentar von diezelal ,

dankeschönn :) Hoffe das er/sie sich an mich gewöhnt :) Das problem ist auch noch dass ich nicht weiß welches geschlecht es ist XD

Kommentar von Margotier ,

Das problem ist auch noch dass ich nicht weiß welches geschlecht es ist XD

Na dann mal viel Glück, dass Du nicht an ein trächtiges Weibchen geraten bist :-(

Antwort
von Luna1123, 60

Kommt drauf an wann du ihn gekauft hast. Lass ihm erst mal Zeit sich an die neue Umgebung zu gewöhnen, so ein Umzug bedeutet viel stress für die kleinen. Außerdem muss er seine Umgebung erkunden und da bist du sozusagen ein Eindringling. Bei meiner kleinen habe ich erstmal den ganzen Käfig mit ein bisschen Futter bestreut damit sie mal alles kennen lernt und über all hingeht, aber mehr kannst du in erster Zeit nicht mit ihr machen. Sie hat ihr ganzes leben mit anderen Hamstern gelebt, da bist du was ganz anderes. :)

Kommentar von diezelal ,

danke :) Könnte es vlt auch daran liegen dass er irgendwie jmd  vermisst ? Denn er war mit einem anderen im käfig drinne und sie waren IMMER zsm :)

Kommentar von Luna1123 ,

Also hamster sind eigentlich Einzelgänger deshalb denke ich nicht, dass das das Problem ist. Falls das auch ein Grund ist hilft da auch nur Zeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten