Frage von celinesch102, 74

Hallo, mein Vater hat eine Nierenfunktion von 30% und er bricht die Dialyse jetzt ab, kann er so noch 1-2 Jahre Leben ?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Schnitty0815, 45

Hallo, 

Wenn er die Dialyse einfach abbricht wird sich sein Körper nach und nach vergiften. Das kann schnell gehen oder lange dauern. Das Blut wird ja nicht mehr richtig gefiltert,...

Sprecht am besten mit einem Arzt darüber. Der wird euch die vor und Nachteile der Dialyse noch mal erläutern.

LG 

Antwort
von putzfee1, 25

Solche Prognosen kann nur der behandelnde Arzt stellen. Wendet euch also mit dieser Frage an den.

Antwort
von Turbomann, 46

@ celinesch102

Ich glaube dass es hier kaum Leute gibt, die dir deine Frage zufriedenstellend beantworten können.

Der Arzt kennt deinen Vater als Patient und der hat auch alle ärzlichen Unterlagen um eine Prognose abgeben zu können.

Kommentar von celinesch102 ,

Würde ich ja gerne aber ich habe erst seit kurzem wieder kontakt und habe es heute erst erfahren..

Kommentar von Turbomann ,

@ celinesch102

Dann wirst du hier nur von deinem Vater persönlich erfahren, wie der Stand der Dinge ist.

Hier wurde es schon angesprochen: Patientenverfügung und sogar evtl. Vorsorgevollmacht.

Wenn dein Vater eine hat und jemand aus eurer Familie ist darin aufgenommen, dann dürfen die Ärzte demjenigen Auskunft erteilen.

Das scheint mir in dem Falle nicht zu sein, sonst hätten die Personen die in dem Dokument erwähnt sind, eine Abschift bekommen.

Antwort
von Deichgoettin, 32

Nein. Solange nicht.
Hat Dein Vater eine Patientenverfügung? Aus welchem Grund lehnt er eine weitere Behandlung ab?
Ihr, die Familie solltet dringend mit dem behandelnden Nephrologen darüber reden!

Antwort
von Omniscentor, 44

Das ist eine gute Frage an den behandelnden Arzt deines Vaters.

Kommentar von celinesch102 ,

Würde ich ja gerne aber ich habe erst seit kurzem wieder kontakt und habe es heute erst erfahren..

Kommentar von Omniscentor ,

Eine korrekte Antwort ohne das Krankheitsbild, sowie den Verlauf und bisherige Behandlung deines Vaters zu kennen ist hier nicht möglich und daher irrelevant.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten