Frage von newdaysaywhat, 168

Grundschullehrerin mit Kopftuch?

Hallo erstmal😊 Ist es möglich und vorallem in Bayern. Das man mit Kopftuch eingestellt wird ? Es gibt schon Schulen die das erlauben in NRW. Ich hab gehört das es egal ist welche Religion man hat man wird trotzdem eingestellt egal on Muslima mit Kopftuch, Als Nonne oder als Jude mit Kippa. Das würd mich echt interessieren und was denkt ihr wie sieht es in sieben jahren aus darf man das dann trotzdem was glaub ihr (bin da mit studium und schule fertig ) Dankeee😁 Bitte keine doffen komentare

Antwort
von BIoodMoon, 92

Man darf wegen der Religion nicht anders behandelt werden oder abgelehnt werden, aber bei Kopftüchern ist das etwas anderes, da dies zur öffentlichen Ausübung der Religion gehört und über den privaten, unantastbaren Bereich hinausgeht.
Daher kannst du deswegen auch abgelehnt werden, aber nicht weil du einer anderen Religion angehörst, nimmst du also zum Beispiel das Kopftuch ab, müssten sie dich einstellen.
Ich persönlich denke, dass es irgendwann bestimmt auch mal ein generelles Kopftuchverbot an Schulen geben wird, da (Vorallem jüngere) Kinder davon stark beeinflusst werden könnten.

Antwort
von boonning, 97

Also an sich darfst du aufgrund deines Kopftuches nicht benachteiligt werden. Die Schulen können es aber trotzdem tun, den solang sie es nicht sagen, dass genau dies stört kannst du dagegen nichts machen, falls diese aber sagen sollten sie möchten dich nicht aufgrund deines Kopftuches einstellen kannst du dagegen klagen. An sich kommt es glaub ich auf die Gemeinde bzw die Stadt an. Ich schätze mal in einer streng Katholischen Gemeinde wird es schwerer wie z.B. in der Münchener Innenstadt.

Antwort
von Korrelationsfkt, 76

Hallo.

Als Grundschullehrerin hat man einen Erziehungsauftrag. Man sollte kleinen Kindern ein Vorbild sein und sie nicht mit ideologischer Verblendung konfrontieren.

Glücklicherweise gibt es noch genügend Eltern die sich in solch einem Fall beschweren und schlimmstenfalls* einen Klassenwechsel anstreben. Offiziel ist dies leider erlaubt, aber außerhalb von Problemvierteln sollte es schwierig werden eingestellt zu werden.

Nochmal für dich: Es gibt keine Stelle im Koran die das Kopftuch rechtfertigt. Das Kopftuch geht einzig und allein auf die krumme Weltanschauung der orientalischen Männer zurück. Das Kopftuch ist kein Symbol des Islams, sondern der Unterdrückten.

*schlimmstenfalls in Bezug auf die Schulleitung interessiert sich nicht für die berechtigten Sorgen der Eltern.

LG

Kommentar von newdaysaywhat ,

Doch in den Hadidhen findest du genug und hanafitische sunniten glauben daran dass man das muss. Es ist besser sich zu bedecken als eine halbnackte frau die von fremden Männern angestarrt wird und als Sexobjekt gesehen wird

Kommentar von HansH41 ,

Üblicherweise sind auch in Bayern die Lehrerinnen angezogen. Das Kopftuch im Schulgebäude gehört nicht zur Kleidung.

Suche dir einen anderen Beruf oder ein anderes Land.

Kommentar von Korrelationsfkt ,

Nein, die findest du nicht.

Das ist willkürliche Interpretation der orientalischen Männer. Wer gewöhnliche Kleidung als halbnackt ansieht, ist nicht im Jahre 2016 angekommen.

Kommentar von Jogi57L ,

 Es ist besser sich zu bedecken als eine halbnackte frau die von fremden Männern angestarrt wird und als Sexobjekt gesehen wird

Also unter "halbnackt" würde ich etwas anderes verstehen, als wenn man von einer Frau die Haare sieht.....

offengestanden sehe ich 2,3 Mal  die Woche ganz nackte Frauen, wenn ich in die Sauna gehe...

.. aber noch nie kam mir in den Sinn, diese als "Sexualobjekt" zu betrachten....nur weil sie nackt sind...

sie sind ja nicht nackt, weil sie Sex haben wollen, sondern weil es in der Sauna so üblich ist......

ich denke: "Das Motiv ist entscheidend".....

ich weiß natürlich, dass man(n) mit "frau" Sex haben kann, aber das weiß ich auch, wenn eine Frau bekleidet ist... ich weiß es selbst dann, wenn ich gar keine Frau in meiner Umgebung habe....

ABER:

vor allem im Islam muss sich eine Frau wohl keine Sorgen machen, wenn sie nackt gesehen wird.... 

Da legen doch die Männer sehr viel Wert auf "Ehre".... und es wäre sicher unehrenhaft eine Frau...

....egal ob nackt oder angezogen, in irgendeiner Weise zu belästigen, oder ?

Kommentar von Hacker48 ,

"ABER:

vor allem im Islam muss sich eine Frau wohl keine Sorgen machen, wenn sie nackt gesehen wird.... 


Da legen doch die Männer sehr viel Wert auf "Ehre".... und es wäre sicher unehrenhaft eine Frau...


....egal ob nackt oder angezogen, in irgendeiner Weise zu belästigen, oder ?"


Sehr schön, sehr schön! *applaus*


Antwort
von hutten52, 35

Die Religion einer Bewerberin interessiert unseren säkularen Staat nicht, wir sind ja kein Gottesstaat wie Saudiarabien oder der Iran.

Als Moslemin musst du aus religiösen Gründen kein Kopftuch tragen. Die meisten Mosleminnen tragen keines. 

Das Kopftuch ist eben ein politische Zeichen für einen radikalen Islam. Wer es trägt, zeigt, dass er Zustände will wie in den Gottesstaaten Iran etc.

Diese Zustände verstoßen aber massiv gegen unsere freiheitlich-westliche Ordnung. Deshalb dürfen Lehrerinnen kein Kopftuch tragen. Das wäre Propaganda gegen das Grundgesetz unseres Staates und würde diejenigen Kräfte unterstützen, die immer mehr dazu übergehen, schon Grundschulmädchen unter den Schleier zu bringen. 

Kommentar von newdaysaywhat ,

Kopftuch hat nichts mit radikalem Islam zu tun. Wenn das so ist dann nenne ich ab jetzt Nonnen radikale Christen

Kommentar von Rosy1974 ,

Der feine Unterschied zwischen einer Muslima, die verschleiert ist oder Kopftuch trägt und einer katholischen Nonne ist Folgender

Katholische Nonne: Das Abendland war schon immer christlich. Deshalb ist es eine Tradition, die schon mehrere Jahrhunderte anhält, dass die Nonnen so angezogen sind. Es handelt sich noch dazu um eine begrenzte Anzahl von Frauen, die sich für eine geistliche Laufbahn und gegen eine weltliche Laufbahn entschieden haben.

 

Muslima mit Kopftuch/Schleier: Hat keine Tradition im christlichen Abendland. Das ist eine Jahrhundert anhaltende Tradition aus dem islamischen Morgenland. Deshalb wird es vom christlichen Abendland abgelehnt, um so eine Islamisierung zu verhindern. Verschleierte Muslimas und weltliche Frauen, gehören aber zu keiner begrenzten Anzahl von Frauen an, die sich für eine geistliche Laufbahn entschieden haben.

Ich bin dafür, dass Europa christlich bleiben soll und muss. Deshalb ist ein Kopftuch oder gar ein Schleier im christlichen Abendland ein absolutes No-Go.

 

Antwort
von Referendarwin, 62

Hoffentlich nicht. Weder Kopftuch, Kippa noch Kreuz haben was im Klassenzimmer zu suchen.

 Religion sollte Privatsache sein.

Kannst du dir vorstellen, welchen Effekt deine Präsenz mit Kopftuch auf 9jährige Mädchen hätte, die unglücklich mit ihrem Kopftuch sind?


Antwort
von Jogi57L, 55

Also ich würde es verbieten, weil eines der Motive ja ist, sich als "ehrbar" zu zeigen.

Sowas diskriminiert andere Frauen.. die dann im Umkehrschluss als "nicht ehrbar" gelten würden......

Kleidung, die nur den Zweck hat, sich als "besser als andere" darzustellen ...oder eine religiöse oder politische Einstellung zeigt, sollte zunehmend verboten werden.

Dabei geht es weniger um das Stück Stoff, als das Motiv, das dahinter steht.

_____________________________________________________________

Darum ging es Dir aber nicht, sondern um die gestellte Frage... hier ein link dazu:

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/lehrerinnen-in-bayern-durfen-mit-kopft...

Antwort
von huldave, 65

Da steht einiges dazu

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kopftuchstreit

Speziell auch für Schulen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community