Gründe gegen stillarbeit(einzelarbeit)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Ich sehe es so wie SoSohatsDRAUF: Einzelarbeit kann auch sehr gut und sogar besser als Gruppenarbeit sein! Wenn man alleine arbeitet, kann man sich besser konzentrieren und man muss auch selbst nachdenken und das nicht auf die Mitschüler schieben. 

Für Gruppenarbeit spricht eher, dass man dadurch mehr Kontakt mit seinen Mitschülern hat (aber nur, wenn der Lehrer die Gruppen aufteilt und man nicht selbst entscheiden darf, mit wem man in eine Gruppe geht, denn es ist ja klar, dass man mit seinen Freunden Gruppenarbeiten macht). Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass es mit mehreren in der Gruppe mehr Ideen gibt, außer es arbeitet nur einer, während die anderen Däumchen drehen.

Grüße, Dreams97

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich liebe Einzelarbeit. Warum? Ganz einfach, weil ich allein viel motivierter bin. Ich lerne nicht nur allein und mache bei "Forderungen" seitens der Lehrer schon bei Gruppenarbeiten mit, aber ich bevorzuge doch lieber die Einzelarbeit. Dann lasse ich mich nicht ablenken. War schon immer so, wird auch so bleiben. Passt zwar einigen Lehrern nicht, aber who cares? 

Weiterhin zählt für Einzelarbeit, dass JEDER Schüler seinen Hirnschmalz in Wallung bringen muss. Was bringt es, wenn alles an Einem kleben bleibt? Gibt es doch oft genug.

Für Gruppenarbeit zählt, dass man untereinander halt interagiert und sich über Probleme etc. austauscht. Du weißt schon, was ich mein...

Aber man kann auch mal selber über Vor- und Nachteile von Einzel- bzw. Gruppenarbeit nachdenken.

LG ShD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Schüler sind dabei unmotiviert, weil sie die Gruppenarbeit bevorzugen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Fragen hast, könnte diese dir ein Schüler erklären/beantworten und dabei selber den Stoff etwas besser verstehen und sich merken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung