Frage von ViperFlames, 103

gmx-Kundenmanagement "Konto wird in Kürze gelöscht", Absender ist (un)seriös?

ich hatte vor ein paar Tagen eine E-Mail bekommen und auf Google nicht viel über den Inhalt herausfinden können, ich öffnete auch die E-Mail bisher nicht, da der Absender nicht sicher echt ist.

es geht um eine E-Mail, die von "kundenmanagement (at) gmxnet . de" (ohne Leerzeichen und das "at" beinhaltete ursprünglich das eigentliche Symbol), und der E-Mail Titel war in etwa, dass mein Konto demnächst gelöscht werden würde.

ein ruhiges Darüberhalten der Maus über den Absendername zeigte mir eben diese Adresse, anstatt des Namens (welcher automatisch durch den E-Mail Adressenname entsteht)

als ich bisherige E-Mails nach "gmxnet" durchsuchte, merkte ich, dass bisher bereits diese "Gewinncode"-Titel ähnlich klingen, denn sie sind von "mailings (at) gmxnet . de" an mich gesandt worden. jedoch einer dieser Titel beinhaltet auch die Worte "nicht löschen: ...", anstatt die bisherigen, welche nur "Ihr Gewinncode" und auch eine Zahl danach beinhalteten.

auf Google fand ich bisher nur, dass die E-Mail einen Text beinhalten würde, dass wegen Inaktivität das Konto gelöscht werden würde, und zur Bestätigung man unten-stehenden Link klicken solle ...jedoch wäre das dann speziell aus diesem Grund keine echte E-Mail, da ich mich vorhin erst eingeloggt hatte und wegen einer wöchentlichen Inaktivität und nur kurzem Einloggen sollte keine E-Mail von einer "schon länger als 6 Monate nicht eingeloggt, deshalb würde man wegen Inaktivität gelöscht werden" E-Mail kommen, schätze ich.

auch scheinen manche besagte Absendernamen ähnlich meiner bisher seriösen-erhaltenen Absender, jedoch ein ruhiges Darüberhalten der Maus zeigt, dass manche ".xyz" als Endung der E-Mail zeigen, als auch völlig andere Adressen, als der Original hat.

wäre demnach die E-Mail vom scheinbaren Kundenmanagement Ernst zu nehmen, bekamen auch andere User diese Nachricht oder ist die E-Mail gar nicht tatsächlich von gmx? (die Gewinncodes löschte ich übrigens ohne nur zu öffnen und Selbiges mit unbekannten englischen Titeln, ggf. mit Dateianhang oder "hello, I'm ..." und ein name danach im Titel stehend)

Danke im Voraus für Rückmeldungen, wie ihr vorschlägt mit dieser E-Mail umzugehen. denn einen E-Mail Support scheint es für gmx nicht zu geben, nur eine kostenpflichtige Rufnummer, welche aus Userkommentaren scheinbar mehr Wartezeit als Lösungsvorschläge beinhalten würde...?

Antwort
von Mikkey, 103

Die Standard-Werbemails von Gmx enthalten auch bei mir die Absenderdomain gmxnet.de. Das sagt aber so gut wie nichts über den tatsächlichen Absender aus. Jedes Kind kann eine E-Mail mit gefälschtem Absender versenden.

Ein Hinweis zu "ich öffnete auch die E-Mail bisher nicht":

Wenn Du in Deinem Mail-Programm das Ausführen von Skripten verboten hast (das sollte jeder verständige Mensch tun), kannst Du Dir gefahrlos den Text der Mail ansehen - und dabei erkennen, um was es sich tatsächlich handelt.

Ich bekomme sehr häufig vergleichbare Mails "von Paypal", obwohl ich da gar kein Konto habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community