Gibt es dafür eine Erklärung, dass ich gespürt habe, dass er stirbt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als mein Vater im Sterben lag, hab ich immer gesagt, dass er am Geburtstag seines Vaters geht. Und in dieser Nacht starb er auch. Es wäre der 90. Geburtstag meines Opas gewesen. Es war einfach so ein Gefühl, dass mein Vater dann mit seinem Vater zusammen diesen Geburtstag im Himmel feiern kann.

Und er war in dieser Nacht in Gedanken auch bei meiner 2jährigen Tochter. Denn sie wurde in der Nacht munter und weinte, "es ist so dunkel, es ist so dunkel". Meine Mutter sagte mir dann zwei Stunden später, dass mein Vater zu dieser Zeit gegangen war.

Es gibt Verbindungen zwischen den Welten, auch wenn man sie nicht sehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als mein uropa gestorben ist( unerwartet) musste ich den ganzen tag an ihn denken obwohl mir erst abends erzählt wurde dass er tot ist.
Es ist wissenschaftlich zwar unmöglich zu belegen und ich bin ein sehr wissenschaftlich denkender Mensch aber ich glaube da gibt es Verbindungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Menschen der schon sehr lange schwer krank ist, muss man immer damit rechnen, dass es der letzte Besuch ist. Von daher finde ich das nicht ungewöhnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsDiLaurentis
18.12.2015, 13:16

Aber das Gefühl hatte ich zuvor noch nie bei ihm..

0