Frage von finding, 168

Geschlagen von einem Kind im Kindergarten als Erzieher?

Guten Abend,

ich arbeite im Kindergarten seit einigen Monaten und wurde heute von einem Kind geboxt in mein Bein konnte es leider nicht mehr darauf ansprechen weil es abgeholt wurde und ich schon feierabend hatte naja ich werde es dann wohl morgen darauf ansprechen. Das Kind was mich gehauen hat ist auch allgemein sehr auffällig vom Verhalten her allerdings war mir das nicht bekannt das es jetzt auch Erzieher schlägt, sie hatte auch nicht vorher irgendwie ärger bekommen (nicht das es das rechtfertigt) oder so . Hat jemand irgendwelchen Erfahrung mit ähnlichen Situationen und wie seit ihr damit umgegangen? Danke schon mal im voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von autmsen, 17

Ich bin der Meinung dass Deine Fachkräfte Dich schon längst hätten darüber aufklären sollen wie Du damit umgehen sollst. Auch wenn das Kind nicht zu Deiner Gruppe gehört. Denn auch dann ist ja denkbar dass Du mal in so eine Situation kommst. 

Frage also sie. 

Ansonsten:

SOFORT reagieren. SOFORT den Schmerz kommunizieren. Ruhig verbunden mit der Bitte es in Zukunft sein zu lassen. 

Antwort
von Sanja2, 56

in so einer Situation muss man sofort reagieren, da hilft morgen nichts mehr. Da ich inzwischen aus anderen Kommentaren entnommen habe, dass du kein Erzieher bist, sondern FSJler, kann ich es noch eher verstehen. Immerhin bist du nicht ausgebildet. Besprich die Situation mit den Erziehern und überlegt gemeinsam wie du beim nächsten mal reagieren kannst. Bei so einem Kind brauchen auch alle Erwachsenen der Gruppe ähnliche Reaktionsmuster, damit das Kind Alternativen lernt.

Antwort
von KariYagamie, 38

Hallo,

ich bin Erzieherin im Anerkennungsjahr und kenne das sehr gut.
Wir haben ein Kind in der Gruppe mit gelegentlichen Wutanfällen.
Das Kind hat mich bereits geschlagen, getreten, gekniffen (unter anderem in die Brust), angespuckt und sogar gebissen. Das Kind geht auf die Kinder los (schlägt usw.) bewirft diese mit Sachen wie z.b. lego usw. Schmeißt Stühle durch die gegend usw.

Wir haben direkt Elterngespräche geführt und unter anderem einen Psychologen hinzugezogen und gemeinsam Lösungen gesucht und gefunden.
Wie haben uns gemeinsam mit dem Kind zusammengesetzt und mehrere Vereinbarungen getroffen.

Kommentar von finding ,

Ja ist echt schwer in so einer Situation ruhig zu belieben,ich mag Kinder wirklich und finde die Arbeit an sich auch interessant aber ich glaube ich könnte einfach nicht in dem Bereich arbeiten nach diesem FSJ denke ich werde ich nicht nochmal im Sozialen Bereich arbeiten, es verlangt einfach viel zu viel ab :/

Kommentar von KariYagamie ,

Du darfst nicht vergessen nicht alle Kinder sind so. Vieles kommt auf die Kultur und Familienverhältnisse und auf die Wohnumgebung an ...

Antwort
von kim294, 72

Wie alt ist das Kind denn?

Wenn es erst drei Jahre ist. weiß ich nicht, ob ein Ansprechen morgen noch viel bring. Dann ist vermutlich schon zu viel Zeit zwischen der Aktion des Kindes und deiner Reaktion vergangen und das Kind sieht den Zusammenhang nicht mehr.

Sowas sollte man am besten gleich ansprechen.. Feierabend hin oder her.

Kommentar von finding ,

Naja sie ist 4 und viele haben sie schon darauf angesprochen nur es bringt nichts, langsam habe ich echt die Theorie das sie zuhause geschlagen wird :/

Antwort
von bauernmaedl, 62

Ein Ansprechen morgen hat keinen Sinn mehr, genauso wenig wie eine Bestrafung! Hier würde ich keine Tipps annehmen, rede morgen oder im nächsten Tramgespräch mit den anderen Mitarbeitern der Gruppe darüber. Nur so (und durch Beobachtung) kannst du es evtl. nachvollziehen können.

Kommentar von bauernmaedl ,

*Teamgespräch

Kommentar von finding ,

Alles klar das werde ich wohl machen :/

Antwort
von Volkerfant, 22

Ich hätte das direkt vor den Eltern angesprochen. Morgen bringt es nichts mehr.

Antwort
von Enternice, 67

Mit den Eltern sprechen,was den sonst!

Antwort
von Kandahar, 54

Da bin ich aber froh, dass meine Kinder inzwischen erwachsen sind und es nicht mit "Erziehern" wie dir zu tun bekommen. Nicht nur, dass du für eine so gut ausgebildete Position eine auffallend kindliche Schreibweise hast. Ein ausgebildeter Erzieher, der nicht weiß, wie er auf so eine alltägliche Situation reagieren soll und auf GF um Rat fragt, macht mir Angst und ich komme zu dem Schluß, dass du nie im Leben eine Ausbildung in diesem Bereich genossen haben kannst.

Kommentar von finding ,

Ich hätte noch dazu schreiben sollen das ich nur ein Fsj da machen.

Kommentar von SuMe3016 ,

Dann bist du auch kein Erzieher....

Kommentar von bauernmaedl ,

er/sie hat ja auch nicht gesagt dass er erzieher ist!

Kommentar von Sanja2 ,

doch im Titel

Kommentar von finding ,

Ja aber da steht doch nicht das ich Erzieher bin nur sie schlägt allgemein alle Erzieher

Kommentar von finding ,

Ja und selbst wenn hab ich dich nach deiner persönlichen Meinung gefragt oder wollte ich einfach nur eine vernünftigen Ratschlag haben auf meine Frage haben??? Ich kann auch bei jedem Wort den zweiten Buchstaben raus lassen was interessiert dich das wie ich schreibe.
wenn du es nicht hin bekommst was hilfreiches zu schreiben lass es am besten ganz sein.

Kommentar von Jessi19951818 ,

echt schade das wenn man hier ne Frage stellt nur dumme Antworten bekommt...naja ich bin Erzieherin und ich denke du solltest mit deiner Anleiterin darüber reden und es auch im Team ansprechen. lg

Antwort
von FurryW0LF3, 47

Naja als ich damit zu tun hatte habe ich das kind sofort dafür ermahnt das man dies nicht tut. (ich bin zwar kein erzieher aber hab erziehern in der kinder psychatrie geholfen mit solch negativen verhalten)

Kommentar von finding ,

Das hab ich zwar getan aber es ist halt weggelaufen und es schien nicht so als ob sie es wirklich verstanden hat :/

Kommentar von FurryW0LF3 ,

Naja beim abholen würd ich den eltern bescheid geben wie sich das kind verhält. Sonst gab es bei mir früher das man nicht spielen gehen darf wenn es während des tages war und in der psychatrie war es sogar üblich sehr dolle problem kinder in einen raum solange zu sperren bis es seine fehler eingesehen hat(letzteres ist glaub ich aber nicht in einem kindergarten erlaubt daher ein spiel verbot und es in die ecke setzen lassen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community