Frage von MadameElisa, 47

Gekaufte Katze hat Flöhe, kann ich Kostenübernahme vom Verkäufer verlangen?

Hallo ihr lieben ich habe mal eine frage! Ich habe vor einigen Tagen einen kleinen Katerfür 35€ gekauft. Der Verkäufer sagte von vornherein dass er nicht geimpft oder entwurmt ist. Also ließ ich dies auf eigene Kosten machen. Allerdings wurden Flöhe und Ohrmilben festgestellt. Nun schrieb ich dem Verkäufer dass ich ihm die Kosten der Mittel in Rechnung stellen möchte, da er den Kater als gesund verkauft hat. Desweiteren ist ein befall beim Menschen ja auch möglich. Noch kam keine Antwort. Was hätten ihr in dieser Situation gemacht?

Antwort
von Akihisa, 47

Nun, wenn er garantiert hat, dass der Kater gesund ist, dann hast du das richtige gemacht!

Kommentar von MadameElisa ,

Ja, hat er. 

Kommentar von Akihisa ,

Dann hast du jedes Recht dazu! Der arme Kater ):

Antwort
von zersteut, 41

Ich will gar nicht wisse von wem du Tiere kaufst, aber das sei mal dahin gestellt...

Zudem würde ich wegen 35€ keinen Aufstand machen, unterm Strich lohnt es sich nicht, du kannst maximal an das Gewissen des Verkäufers appellieren.  

Antwort
von klara1953, 43

Ich habe damals dafür gesorgt das mein Kater Milben und Floh frei wurde und die Sache war erledigt.

Antwort
von healey, 41

Ich schätze mal wenn der Verkäufer es gewusst hat und nicht gesagt hat dann kann man da glaube ich schon Kostenübernahme verlangen. Wenn der Verkäufer es nicht gewusst hat dann kann es sein das Du es selbst zahlen musst.  

Antwort
von horizonld97, 36

Kleinkariert und nervig.
Jetzt ist es nun mal so und das Geld macht es auch nicht besser.
Ab jetzt bist du für das Wohl des Kätzchen verantwortlich.

Kommentar von MadameElisa ,

Nervig? Wenn das 6 Monate alte Tier als gesund verkauft wird darf ich doch wohl erwarten dass dem auch so ist! Schon schlimm genug dass das Tier nach einem halben jahr die erste Impfung und wurmkur erhalten hat!

Kommentar von horizonld97 ,

Es ist nicht krank, wenn es Milben und Flöhe hat. Das hat so gut wie jedes kleine Kätzchen in der ersten Lebenszeit. Das weiß man wenn man sich vorher informiert ( was man tun sollte bevor man sich ein Lebewesen holt) und da sie sagte dass sie nicht beim Tierarzt war, hättest du stark davon ausgehen können.

Antwort
von kenibora, 28

Wegen 35,--€ wirst Du niemals einen Rechtsstreit in die Wege geleitet bekommen. Warum hast Du, nachdem Du einiges schon selbst machen hast lassen und das wurde festgestellt, das nich auch mitmachen lassen????

Kommentar von MadameElisa ,

Wurde selbstverständlich schon behandelt! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community